P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

CPUs von AMD, Intel, VIA etc. - und ihre Plattformen
Benutzeravatar
infinity
Lt. Commander
Beiträge: 211
Registriert: 08.03.2004, 19:33
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von infinity » 29.10.2009, 15:20

Hi,

ich möchte mir in naher Zukunft ein neues System zusammenstellen. Es soll auf jeden fall ein Core I7 860 werden.

Dafür suche ich allerdings ein P55 Mainboard, welches DD-Live oder DTS-Connect kann. Momentan dümpel ich immernoch mit meinem nForce2 Board mit dem Soundstorm chip herum. Bei dem neuen PC möchte ich genau die selbe Funktionalität haben, sodass ich nur ein optisches/coaxialkabel brauche, um mehrkanalton an den Receiver zu übertragen. Selbstverständlich nicht nur simples S/P-Dif passthrough für Filme, sondern halt auch für den normalen PC-Ton.

Das DD-Live, welches heutzutage ja per software auf vielen Soundkarten realisiert wird, unterstützt doch auch einen 5.1 upmix für bspw. winamp usw. oder nicht?

DTS-Connect tut es meines wissens nach. Dabei befürchte ich aber, dass es wohl kaum ein Mainboard geben wird, das DTS-Connect bietet... :-\

Also kennt jemand ein Mainboard, welches mir den digi-encode-wunsch erfüllt?

Benutzeravatar
Uncle Doc
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4530
Registriert: 08.03.2004, 13:29
Wohnort: Die heimliche Hauptstadt

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von Uncle Doc » 31.10.2009, 10:17

Hat das nicht mittlerweile jedes Board?
"Illusion!
- A trick is something a whore does for money - or candy."
Development to be continued 5/26/2013

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14626
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 31.10.2009, 10:18

Das kostet Lizenzgebühren. Also nicht.

Benutzeravatar
Uncle Doc
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4530
Registriert: 08.03.2004, 13:29
Wohnort: Die heimliche Hauptstadt

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von Uncle Doc » 31.10.2009, 11:59

Zumindest jedes Board mit Realtek-Sound, das ich in den letzten Jahren hatte (ASUS, Gigabyte), hatte auch diese Funktion. Sollte es nicht in den Spezifikationen auf der Herstellerseite stehen, würde ich einfach die Handbücher herunterladen und nach den Schlagwörtern durchsuchen, um sicher zu gehen.
"Illusion!
- A trick is something a whore does for money - or candy."
Development to be continued 5/26/2013

Benutzeravatar
infinity
Lt. Commander
Beiträge: 211
Registriert: 08.03.2004, 19:33
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von infinity » 31.10.2009, 22:52

eben das ist mein problem... in den Handbüchern steht nichts aussagekräftiges!

Ich schaue mir bspw. das Intel DP55KG an und da steht nur Realtek ALC889 Audio... high def und sonst nichts aussagekräftiges. Unter manchen Intel links verbirgt sich noch die aussage, dass da Dolby Home Theater support wäre (was auch immer sich dahinter verbirgt erschließt sich nirgends für mich) und bei anderen Intel links (und auch handbuch) steht halt nur 7.1 channel hd audio blabla...


Bei Gigabyte UD5 und UD6 steht wiederum ALC889A und auch im prinzip das gleiche wie bei Intel. Auf der Realtek site findet sich die Info, dass DD-Live und DTS connect optionale Software Features des ALC889A sind. Ob und welche der features nun beim Gigabyte dabei sind, findet sich als info nirgends! Und das ist bei allen Herstellern so. Ich stelle mich vielleicht dumm an, aber ich wüsste schon gerne welches mainboard diese features mit sicherheit bietet, bevor ich es mir kaufe, da ich hier vor ort kaum ein Rückgaberecht für Mobos habe.

Benutzeravatar
Uncle Doc
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4530
Registriert: 08.03.2004, 13:29
Wohnort: Die heimliche Hauptstadt

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von Uncle Doc » 31.10.2009, 23:51

Beim UD6 steht auf Seite 117 unten "(Note) When Dolby Digital Live is enabled, only digital audio output (S/PDIF) is working, and you will not hear any sound from analog speakers or headphone"
"Illusion!
- A trick is something a whore does for money - or candy."
Development to be continued 5/26/2013

Benutzeravatar
infinity
Lt. Commander
Beiträge: 211
Registriert: 08.03.2004, 19:33
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von infinity » 01.11.2009, 23:03

Uncle Doc hat geschrieben:Beim UD6 steht auf Seite 117 unten "(Note) When Dolby Digital Live is enabled, only digital audio output (S/PDIF) is working, and you will not hear any sound from analog speakers or headphone"
Nach langem Suchen, fragen und vielem Lesen ist das die beste Antwort nach wochen :-)! Ich hab letzes mal das deutsche Handbuch gesaugt (nur 31 seiten) und da war das natürlich niht drin. Hab nicht erwartet, dass das englische über 130 seiten hat, wo dann auch noch diese info steckt! Super!

Gibt es hier vielleicht jemanden, dieses Dolby Digital Live mit dem Dolby Control center (wie im handbuch abgebildet) benutzt? Ich bin ja weiterhin mit meinem Soundstorm unterwegs und da funktioniert das so, dass der Winamp ton einfach auf alle boxen verteilt wird. Und sobald ich eine echte AC3 quelle abspiele, wird dolby digital live automatisch durch einen S/P-DIF-passthrough ersetzt. Ist es mit diesem Dolby Control Center genauso? Das Dolby control center ist da schon ganz anders von der Funktionalität, so wie es auf dem Bild ausschaut.

Benutzeravatar
Uncle Doc
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4530
Registriert: 08.03.2004, 13:29
Wohnort: Die heimliche Hauptstadt

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von Uncle Doc » 01.11.2009, 23:08

Die Tage wird mein Desktop (ASUS Z7SWS) neu aufgesetzt, da werde ich zum Testen den Realtek-Onboardsound (glaube DD Live) reaktivieren und es einmal ausprobieren. Hoffe, dass ich da jetzt den Mund nicht zu voll genommen hab', im Handbuch wird das auch nicht erwähnt - vielleicht hab' ich das Mainboard verwechselt.
Zuletzt geändert von Uncle Doc am 01.11.2009, 23:17, insgesamt 1-mal geändert.
"Illusion!
- A trick is something a whore does for money - or candy."
Development to be continued 5/26/2013

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14626
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 01.11.2009, 23:10

Uncle Doc hat geschrieben:Die Tage wird mein Desktop neu aufgesetzt, da werde ich zum Testen den Realtek-Onboardsound (glaube DD Live) reaktivieren und es einmal ausprobieren.
Welches Board hast du denn? Das ist ja vom genauen Board abhängig und nicht von dem verbauten Chip.
Da kann ich ja froh sein, dass ich jetzt per HDMI auch unkomprierten Mehrkanalsound bekomme.

Benutzeravatar
Uncle Doc
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4530
Registriert: 08.03.2004, 13:29
Wohnort: Die heimliche Hauptstadt

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von Uncle Doc » 01.11.2009, 23:18

Gerade noch editiert. Audio-Teil ist der/die/das Realtek ALC888 Audio Codec. Da ich aber dedizierte Soundkarten verwende, ist der die meiste Zeit deaktiviert. Aber an irgend einem Board hatte ich das, zur Not wird der Server (GF9400 mit ALC889A) zur AV-Vorstufe gekarrt.
Zuletzt geändert von Uncle Doc am 01.11.2009, 23:27, insgesamt 5-mal geändert.
"Illusion!
- A trick is something a whore does for money - or candy."
Development to be continued 5/26/2013

Benutzeravatar
Uncle Doc
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4530
Registriert: 08.03.2004, 13:29
Wohnort: Die heimliche Hauptstadt

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von Uncle Doc » 01.11.2009, 23:34

So, hier aus 'nem eigenen Handbuch (Gigabyte GA-E7AUM-DS2H, ALC889A) noch 'ne allgemeine Erläuterung der Funktionen:
Enabling the Dolby Home Theater Function
Before Dolby Home Theater is enabled, you get only 2-channel playback output (from the front speakers) when playing 2-channel stereo sources. You must play 4-, 5.1-, or 7.1- channel content to get 4-, 5.1-, or 7.1- channel audio effects. With Dolby Home Theater enabled, 2-channel stereo content will be transformed into multi-channel audio, creating a virtual surround sound environment.
DHT scheint mir also nur die Upmix-Funktion die analogen Ausgänge zu sein.
DOLBY DIGITAL LIVE: If your surround sound system is connected via an external decoder, click the Audio I/O tab in the Audio Control Panel. Either click Dolby Digital 5.1 in the upper left list or click the DOLBY DIGITAL LIVE button at the center bottom of the Audio Control Panel. And click the DOLBY PRO LOGIC II button. The system will then simulate 5.1 channel surround sound playback from two- channel content.
Wobei bei letzterem nicht auf Mehrkanalquellen eingegangen wird...
Aus der Erfahrung mit DSP-Programmen ist das aber so: Nur DDL aktiviert: 5.1-AC3-Stream wird an Receiver geschickt. Bei Stereo-Musik kommt aber nur FL + FR. Dolby Pro Logic macht bevor es rausgeht noch einen Upmix auf alle Kanäle, was bei den kleinen Brüllwürfel-Systemen durch die Verwendung des Subwoofers besser klingt. Die AC3-Kompressionsartefakte nehmen bei den Bitraten ungeschulte Hörer sowieso nicht wahr.
Zuletzt geändert von Uncle Doc am 01.11.2009, 23:37, insgesamt 3-mal geändert.
"Illusion!
- A trick is something a whore does for money - or candy."
Development to be continued 5/26/2013

Benutzeravatar
infinity
Lt. Commander
Beiträge: 211
Registriert: 08.03.2004, 19:33
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von infinity » 02.11.2009, 21:19

Es ist dann also so, dass man bei aktiviertem DDL auch den Dolby Pro Logic upmix nutzen kann? Mir ist halt wichtig, dass meine Stereoquellen auf 5.1 upgemixt werden und mit einer S/P-Dif strippe im AC3 stream an den AV-Receiver zum Dekodieren geschickt werden.

Was ist aber in dem Fall, dass ich einen Film anschmeiße, der eine AC3 Spur hat? Diese soll dann ja nicht dekodiert und wieder per ddl encodiert werden, sondern direkt per passthrough unangetastet an den receiver gehen. Momentan macht das so automatisch und perfekt mein Soundstorm. Der merkt von selbst, dass grad bereits ein AC3 stream vorliegt und tastet den nicht an, sondern schickt den direkt so weiter. Ist es bei DDL mit dem Realtek nun auch so, oder muss ich selbst rumklicken und drauf achten?

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14626
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 02.11.2009, 21:21

infinity hat geschrieben:Ist es bei DDL mit dem Realtek nun auch so, oder muss ich selbst rumklicken und drauf achten?
Das ist da auch so.
Den 5.1 Upmix kann man gut mit dts neo PC machen. Das haut aber ganz ordentlich rein, was die CPU Auslastung angeht.

Benutzeravatar
infinity
Lt. Commander
Beiträge: 211
Registriert: 08.03.2004, 19:33
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von infinity » 02.11.2009, 21:33

für den 5.1 Upmix habe ich ja DDL... das soll aus einem 2 kanal stereosignal erstmal einen 5.1 upmix machen und diesen dann in einen AC3 stream encodieren, der dann als 5.1 ac3 stream per S/P-DIF an den av-receiver geht. So habe ich das verstanden. das sollte nicht so viel leistung fressen.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14626
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 02.11.2009, 21:36

DDL macht aus 5 Kanälen PCM ein AC3 Signal. Das verteilen von Stereo auf 5.1 findet wenn vorher schon statt. Das war beim Soundstorm aber nicht anders.
Ich würde dir immer noch empfehlen eine X-Fi zu kaufen oder auf HDMI umzusteigen.
Ich habe jetzt noch kein P55-Board gesehen, wo klipp und klar Dolby Digital Live bei steht.

Benutzeravatar
infinity
Lt. Commander
Beiträge: 211
Registriert: 08.03.2004, 19:33
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von infinity » 02.11.2009, 23:22

Das Dolby Home Theater Logo bei Gigabyte usw. beinhaltet wohl DDL, so wie es aussieht. Und ja, das verteilen von Stereo auf 5.1 findet wohl wie ich vorher schon sagte durch die Pro Logic funktion vor dem encodieren in AC3 statt. Sicher bin ich mir allerdings nicht. Beim Soundstorm geht das alles automatisch, ohne dass ich etwas tue. Ich stelle einfach nur Dolby Digital Live im nVidia soundmixer ein, und schon spielt Winamp auf allen 5 Boxen und mein Receiver zeigt ein 5.1 Signal an. Würde nun nur gerne erfahren, ob das bei dem Realtek DDL genauso ist... aber scheinbar nutzt einfach keiner sowas... echt seltsam, denn die meisten haben einen AV receiver und kaufen sich eine X-Fi oder vergleichbares, um alles analog oder wie auch immer an den receiver zu geben, wo dann der Signalrauschabstand zum tragen kommt, da die Analoge übertragung selbstverständlich rauscht. Beim DDL erreiche ich das gleiche, aber eben ohne, dass es zwischendurch irgendwann von Digital in Analog umgewandelt wird. Somit ist der Signalrauschabstand des Realtek chips und die ganze miese analoge schaltung (vergleichsweise) eines onboardsounds vollkommen egal, da der receiver ein perfektes sauberes signal ohne rauschen erhält, das er selbst dekodiert. Während man keine musik am PC an hat, kann man den Receiver vollkommen aufdrehen und man hört in der Stille weiterhin kein bisschen rauschen... sobald man hingegen analog verbindet, ist schon bei halber lautstärke ein deutliches rauschen wahrnehmbar. Daher DDL.

Warum keine X-Fi? Nun... weil ich genau diese nicht brauche. Ich würde nur den digitalen Ausgang nutzen, und wie ich eben beschrieben habe, ist dieser sowohl bei der X-Fi als auch beim Onboardsound vollkommen äquivalent. Da ich aber eh einen onboardsoundchip habe (der genau die funktionalität bietet, die ich auch bei der X-FI nutzen und brauchen würde) spare ich mir das geld für die X-Fi, spare den von der verbrauchten Strom und spare mir weitere Treiber im system.

Und nun zum HDMI: Was soll mir ein Umstieg auf HDMI bringen? HDMI überträgt Videosignal und Audiosignal. Im prinzip übernimmt HDMI im audiobereich die S/P-DIF schnittstelle. Dies kann jede Onboardsoundkarte seit mindestens 7 Jahren. HDMI hat kein DDL und auch sonst keine vorteile für mich, oder ich habe nicht ganz den von dir gemeinten Sinn hinter dem HDMI tipp verstanden. Erläutere das mit HDMI bitte genauer, wenns geht.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14626
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 02.11.2009, 23:38

DDL Live ist eine verlustbehaftete Kodierung. Und um Rechenleistung zu sparen auch noch mit ein paar Zugeständnissen gegenüber der Kodierung von Filmen.
Das verringert die Qualität, erhöht die Latenz und belastet die CPU. Das ist nur eine Notlösung. Der Ton von HDMI kann weit mehr als SPDIF. Unter anderem verlustfrei Mehrkanal und das mit mehr Bit, höherer Abtrastfrequenz und mehr Kanälen. Dafür fängt man sich den ganzen Ärger mit EDID, Hotplug, HDCP Handshake usw. ein.
Bei besseren Soundkarten können die Analog-Wandler mit denen von normalen Receivern problemlos mithalten. Die X-Fi beinhaltet auch noch die 3D-Soundberechnung.
Stereo Musik gehört auch als Stereo übertragen. Bei Filmen ist eigentlich eh immer vorkodiertes 5.1 dabei und bei Spielen hat die X-Fi noch den EAX HD Vorteil.

Gerade bei Musik war der Soundstorm übrigens eher schlecht, weil er nur 48 kHz unterstützt und auch kein gutes Resampling macht.
ich hatte selbst den Soundstorm im EInsatz und jetzt seit 3 Jahren ein P965 Board mit DDL und dts connect. Mittlerweile nutze ich für Mehrkanal, Filme usw. den HDMI Ausgang meiner ATI und den Realtek per WASAPI, um bitperfekt Musik an den Receiver zu übergeben.
Zuletzt geändert von PatkIllA am 02.11.2009, 23:47, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Uncle Doc
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4530
Registriert: 08.03.2004, 13:29
Wohnort: Die heimliche Hauptstadt

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von Uncle Doc » 02.11.2009, 23:54

So ist es. Allerdings rate ich dringenst davon ab, die analogen Ausgänge einer Consumer-Soundkarte direkt an einen Endverstärker zu hängen.
Vielleicht solltest Du (infinity) noch einmal Grundlagenrecherche zu den verschiedenen Übertragungs- und Kodierungsstandards machen, bevor Du etwas Neues kaufst - da eben gegenwärtig so ziemlich alle technologisch limitierenden Nadelöhre beseitigt sind (HDMI-Marotten mal abgesehen) und deine Hardware ja einen längeren Lebenszyklus zu haben scheint, würde ich auf up-to-date-Standards setzen. Wir sind mit der ganzen S/P-DIF-AC3-DTS-Entwicklung aufgewachsen, da ist es schon eine kleine Revolution, soundtechnisch die Grenzen des menschlichen Ohres erreicht zu haben. Und X-Fi für Spiele und HDMI lässt sich ja mittlerweile auch kombinieren (AuzenTech).
Zuletzt geändert von Uncle Doc am 02.11.2009, 23:57, insgesamt 1-mal geändert.
"Illusion!
- A trick is something a whore does for money - or candy."
Development to be continued 5/26/2013

Benutzeravatar
infinity
Lt. Commander
Beiträge: 211
Registriert: 08.03.2004, 19:33
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von infinity » 03.11.2009, 14:04

Ich bin mir eurer Argumente durchaus bewusst. Aber ich weiß schon warum ich DDL oder DTS-Connect haben möchte. Für mich zählt vor allem, dass ich eine einzige strippe für alle ausgabemöglichkeiten hab. Und das bietet mir nur dieses verfahren. DDL ist zwar verlustbehaftet, dennoch ist es weitaus rauschärmer und hat eine sauberere ausgabe im vergleich zu allen analog ausgaben, die man am PC hinbekommt. Ich habe einen normalen AV-Receiver, keinen 5000€ boliden, daher ist es für mich absolut belanglos, ob das nun 48khz oder 192khz sind.

Ich brauche wirklich NUR die möglichkeit, dass ich alles in einen AC3 Strom encodieren kann und das per EINEM kabel (SPdif) an den receiver geht. Die HDMI Konnektivität erhalte obendrein sowieso mit meiner Grafikkarte. Ich möchte hier wirklich nur wissen, welche mobos das können, was ich möchte und wie die Erfahrungswerte damit sind.

@PatkIllA
da du DDL und DTS-Connect hast... könntest du mir sagen welche Lösung besser zu sein scheint? Beides wird ja sozusagen über ein Control center eingestellt. Bei dem DDL heißt es ja Dolby Control Center und bei DTSC heißt es irgendwie anders. Welche Lösung scheint softwaretechnisch schlanker, besser, ausgereifter und nutzbarer zu sein? Die Ausgabequalität sollte ja in etwa ähnlich sein (bei meinem handelsüblichen receiver und normalen boxen sowieso). Und wie schaut es nun mit dem Upmix von stereoquellen zu sein, der durch DTS NEO oder DDL mit Pro Logic am receiver ankommt? Klappt es, dass man mit einem SP-DIF kabel am Receiver trotz stereosignal die musik aus allen lautsprechern hört?


@Uncle Doc
die auzentech sind mir wohl bekannt, beobachte ich bereits seit ewigkeiten... allerdings habe ich oben bereits die gründe dagegen genannt: weniger stromverbrauch, weniger kosten, weniger treibersachen, und ein onboard hat eh alles was ich haben möchte und wäre ansonten absoluter ballast!
Zuletzt geändert von infinity am 03.11.2009, 14:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Win a 2
Rear Admiral
Beiträge: 2991
Registriert: 08.03.2004, 18:32
Kontaktdaten:

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von Win a 2 » 03.11.2009, 18:10

Also es geht dir im wesentlichen nur darum, dass es nur ein Kabel vom PC zur Anlage gibt?
Auf meinem GA-EP45-UD3R ist der Realtek ALC889A und ich hab einfach SPDIF-Ausgabe in den Playern aktiviert und es wird alles vom ALC889A via SPDIF durch die GeForce via HDMI zum A/V-Receiver gedrückt.
Eingestellt habe ich nichts exotisches, auch nichts mit DDL oder sonst etwas.

Benutzeravatar
infinity
Lt. Commander
Beiträge: 211
Registriert: 08.03.2004, 19:33
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von infinity » 03.11.2009, 18:42

ja mir geht es nur darum, dass alles mit einem Kabel geht. Dabei ist DDL aber dazu da, dass auch Stereoquellen und Games auch auf 5.1 upgemixt werden. Per simplem S/P-Dif passthrough würde bei stereoquellen bspw nur ein PCM signal mit 2 Kanälen über SPDif rausgehen. Mit DDL geht über das selbe kabel dann (2Kanal --upmix--> 5.1 Kanal) ein 5.1 Signal in AC3 Kodierung an den Receiver. Ich glaub das hab ich hier schon mindestens 3 mal beschrieben, dass dies das ist, was ich vorrangig möchte ;). Deswegen die ganze DDL und DTSC sache.

Ich glaube ich nehme einfach das ASRock P55 Deluxe und bin mit DTS-Connect glücklich. Das Gigabyte ist mir zwar vom Unternehmensimage lieber, aber das ASRock scheint ziemlihc gut zu sein, und es hat halt DTS-Connect und den neuesten Realtek ALC890 drauf.

Hat zufällig jemand auf den ersten Blick ein Pro/Contra für ein ASRock P55 Deluxe bzw. Gigabyte GA-P55-UD5?

Benutzeravatar
Uncle Doc
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4530
Registriert: 08.03.2004, 13:29
Wohnort: Die heimliche Hauptstadt

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von Uncle Doc » 03.11.2009, 19:09

Ich weiß nicht, ob das noch klar ist, aber über HDMI geht alles über ein Kabel und Du hast alle Funktionen (Mehrkanalsound über ein Kabel), die S/P-DIF auch hat und musst keine Kompressionssoftware laufen lassen, um ein AC3-Signal für digitalen Mehrkanal zu erzeugen -> weniger CPU-Last.
Zuletzt geändert von Uncle Doc am 03.11.2009, 19:09, insgesamt 1-mal geändert.
"Illusion!
- A trick is something a whore does for money - or candy."
Development to be continued 5/26/2013

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14626
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 03.11.2009, 19:24

Dafür hat HDMI auch noch reichlich Kinderkrankheiten. IMO ist das ohne Gefen HDMI Detective Plus oder einer Selbstbau lösung nicht ordentlich benutzbar. Das ist zwar technisch vorteilhaft, dafür funktioniert DDL bzw. dts connect einfach.
Von Dolby ist da glaube ich nichts bei, was den Sound auf mehrere Kanäle verteilt. Man kann auch dts Neo PC mit Dolby Digital Live oder den analogen Ausgängen benutzen.
Wie man das einstellt hängt vom OS ab. Zwischen XP und Vista/7 ist fast alles anders.

Benutzeravatar
Uncle Doc
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4530
Registriert: 08.03.2004, 13:29
Wohnort: Die heimliche Hauptstadt

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von Uncle Doc » 03.11.2009, 19:46

Musik-Upmix gibt es auch als Plug-in für die populären Player, was diese hardwaregebundenen DSP-Programme eigentlich überflüssig macht. Und wenn die HDMI-Sample Rate auf 44,1 kHz gestellt wird, sollte für die meisten die Welt eigentlich in Ordnung sein. Der Nachteil von HDMI ist für mich aber, dass keine Ton- ohne Bildübertragung möglich ist, was zur Folge hat, dass alles verstummt wenn der Monitor in Stand By geschickt wird. Daher nutze ich auch 'ne semi-professionelle ESI-Karte mit automatischer Sample Rate-Erkennung und S/P-DIF für Stereo-Musikhören.
Zuletzt geändert von Uncle Doc am 03.11.2009, 19:48, insgesamt 4-mal geändert.
"Illusion!
- A trick is something a whore does for money - or candy."
Development to be continued 5/26/2013

Benutzeravatar
infinity
Lt. Commander
Beiträge: 211
Registriert: 08.03.2004, 19:33
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: P55 Board mit DD-Live oder DTS-Connect?

Ungelesener Beitrag von infinity » 03.11.2009, 19:57

Irgendwie denkt ihr beiden einfach einen oder mehrere schritte weiter, als ich es eigentlich möchte ^^

Ich möchte das nicht als audiophiler oder profinutzer nutzen, sondern einfach als fauler normaluser, der einen kleinen DolbyDigital/DTS AV-Receiver hat und sein signal digital mit einem Kabel rüberscheffeln will. Dabei ist HDMI für mich indiskutabel, weil es eben DDL/DTSC nicht für HDMI gibt.

Und Plugins gibt es im spielesektor bestimmt keine, die den Spielesound in ein AC3/DTS signal encodiert. Wenn ich mal spiele zocken möchte, möchte ich schon gerne raumklang, aber dafür keine 3 analogen Chinch strippen zum receiver ziehen müssen. Gegenstand der Diskussion sollte hier einfach nur sein:

- Welches Mobo kann onboard DDL/DTS Connect?
- Was bietet mir DDL im vergleich zu DTSC und umgekehrt
- Wie nutzbar ist das im Bezug auf upmix von Stereoquellen


und bitte nicht irgendwelche HDMI alternativen oder dedizierte Soundkarten...

Antworten