SSD als Systemlaufwerk

RAM, Festplatten, DVD, CD, Sticks, Zip, Streamer und andere Massenspeicher
Benutzeravatar
Merowinger
Fleet Captain
Beiträge: 1865
Registriert: 19.12.2004, 14:44

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von Merowinger » 12.07.2011, 20:39

PatkIllA hat geschrieben:Win7 mit 32 GB? Nicht dein Ernst oder?
Ist nicht schön, geht aber. Meine Systempartition im Laptop hat 25GB von 35 belegt und die lebt auch schon etliche Monate. Wird natürlich kritisch, wenn man viele, große Anwendungen installieren will aber so für den normalen Gebrauch reichen 32 noch so gerade.

mr.no-name
Fleet Captain
Beiträge: 1095
Registriert: 06.04.2005, 20:34
Wohnort: Hannover

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von mr.no-name » 12.07.2011, 21:03

Man muss aber auch bedenken, dass man MLC SSDs nie randvoll machen sollte, da sonst die Schreibperformance absolut unterirdisch wird.
Von daher gibt es mehrere gute Gründe für eine SSD mit mind. 60 GB: Die bessere Performance der SSD an sich und man hat mehr Spielraum ohne sie auch nur annähernd voll zu machen.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 12.07.2011, 21:06

Randvoll bekommt man sie ja eh nicht. und wenn die Platte randvoll ist mag, das OS das auch nicht wirklich.

Seelenkrank
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2126
Registriert: 08.03.2004, 17:40

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von Seelenkrank » 12.07.2011, 23:16

PatkIllA hat geschrieben:Randvoll bekommt man sie ja eh nicht
orly?
meine "alte" 1TB HD war immer nur so mit ca 175GB gefüllt und ich dachte ich komme mit einer 256GB SSD aus ohne pobleme...
neuer rechner neue sachen drauf + der sicherheitszuschlag weil man sie eben nicht randvoll machen soll und schon ist der speicher knapp...
und nur win auf ne SSD und programme/games etc auf ne normale HD installieren ist sinnfrei in meinen augen wenn man speed möchte.
schade nur das die großen SSD mit 512GB noch zu teuer sind... für 550-600€ würde ich sagen ist ok könnte man sich eine kaufen aber up to 900+ ist zu viel...

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12845
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 13.07.2011, 00:03

hm. mein Win7 belegt 20 gb - ja, vllt sollt ich wirklich 60gb kaufen.

und wie gesagt, ich hege gerade nur die idee, wenn ich gerade einkaufe, kann ich genauso gut den warenkorb noch mit ideen füllen.
meine frage war übrigens ob es mittlerweile egal ist, welche ssd man sich aussucht.
Sind alle gut oder gibt es ein paar schwarze Schafe, die man meiden sollte?
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Seelenkrank
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2126
Registriert: 08.03.2004, 17:40

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von Seelenkrank » 13.07.2011, 06:46

die meisten bauen ja auf gleichen controllern und chipsätzen auf und verkaufen das dann nur unter ihrem banner.
aber es gibt natürlich auch leichte unterschiede zwischen verschiedenen controllern.
aber da würde ich mich an deiner stelle mal durch diverse tests durchackern bevor ich geld auf den tisch lege und bin dann am ende nicht zufrieden damit.
und nicht von sequentiellen schreib und leseraten blenden lassen ;)
Zuletzt geändert von Seelenkrank am 13.07.2011, 06:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Laz-Y
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2386
Registriert: 08.03.2004, 13:02

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von Laz-Y » 15.07.2011, 01:41

Frage an die Experten: Welche SSD mit 64GB ist derzeit zu empfehlen? Möchte auch endlich in den Genuss einer SSD kommen :D.
Die Platte soll als Systemplatte für WinXP dienen. Das Alignment-Problem ist mir bekannt. Preisliche dachte ich so an 100 EUR. Kommt das hin?

Benutzeravatar
Tox
Commander
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 379
Registriert: 08.03.2004, 14:29

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von Tox » 06.10.2011, 12:54

Seelenkrank hat geschrieben: schade nur das die großen SSD mit 512GB noch zu teuer sind... für 550-600€ würde ich sagen ist ok könnte man sich eine kaufen aber up to 900+ ist zu viel...
Mittlerweile möglich:
http://geizhals.at/deutschland/626824

Seelenkrank
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2126
Registriert: 08.03.2004, 17:40

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von Seelenkrank » 06.10.2011, 18:46

habe mir die kleine variante der m4 mit 128 gb noch in den zweitrechner reingebaut als hd ersatz. *wow* kein geklacker mehr vom lesekopf und hat den rechner spürbar in der reaktion beschleunigt!

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von sompe » 12.10.2011, 00:54

Jup...gerade wenn viel Kleinkram geladen wird ist die Mehrleistung fast schon abartig. :)

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 12.10.2011, 07:05


Benutzeravatar
Luzifer
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4381
Registriert: 12.03.2005, 08:24
Wohnort: kurz vorm Wasser
Kontaktdaten:

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von Luzifer » 12.10.2011, 07:10

Sehr langsam für eine SSD. Da kann man auch eine normale Festplatte nehmen.

Lesetransferrate: 180 MB/s / Schreibtransferrate: 90 MB/s / Total IOPS: 11.000

Dann lieber diese: http://www.idealo.de/preisvergleich/Off ... ZZVffKahF7

Lesetransferrate: 525 MB/s / Schreibtransferrate: 475 MB/s / Total IOPS: 60.000
Zuletzt geändert von Luzifer am 12.10.2011, 07:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 12.10.2011, 07:22

Ah, danke, war ja klar, dass es bei dem Preis einen Haken gibt.

Benutzeravatar
Lynx
Captain
Beiträge: 699
Registriert: 18.03.2004, 07:48

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von Lynx » 12.10.2011, 15:55

Naja dass man da auch 'ne normale Festplatte nehmen kann finde ich nicht, die 128GB Version brachte in Tests immerhin grob 40MB/s random read/write, bei 'ner Festplatte muß man da mindestens die Null hinten streichen...wenn ich mich nicht irre leidet die Geschwindigkeit da ja nicht so stark wie die Sequenzielle bei den kleineren Modellen, die IOPS Angabe ist jedenfalls identisch.

Dennoch stimme ich der Aussage "Sehr langsam für eine SSD" zu, der Controller ist praktisch 2 Generationen hinterher, schon der erste SandForce Controller hat das Ding eher alt aussehen lassen.
Außerdem hat AnandTech seinerzeit Bedenken mit der write amplification (gibt's dafür nen deutschen Ausdruck?) des Indilinx Controller geäußert was letztlich auf die Lebenserwartung des Flash-Speicher geht...leider dürfen die dazu keine Werte veröffentlichen, mich würd das mal brennend interessieren wieviel der geschriebenen Daten tatsächlich "geflasht" werden.

Benutzeravatar
Doc Chaos
Admiral
Beiträge: 14045
Registriert: 08.03.2004, 11:35
Wohnort: München

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von Doc Chaos » 12.10.2011, 15:56

Ich glaube, du hast da einen Schreibfehler drin, etwas mehr als 4MB/s schaffen Festplatten dann schon ;)
In the absence of light, darkness reigns supreme.
-buddhist proverb

Seelenkrank
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2126
Registriert: 08.03.2004, 17:40

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von Seelenkrank » 12.10.2011, 17:25

falsch!
ich habe meine 1tb wd mit 7200u/min mal mit as ssd benchmark laufen lassen.
random read/write lag bei unterirdischen 700 kb/sec im read und so um die 5mb/sec write !!!
diese "mikrigen" werte bei ssds sind in wahrheit immer noch um einiges schneller als jede festplatte (ich habe das getestet weil ich das wo gelesen habe und selber nicht glauben konnte)

Benutzeravatar
Doc Chaos
Admiral
Beiträge: 14045
Registriert: 08.03.2004, 11:35
Wohnort: München

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von Doc Chaos » 12.10.2011, 18:03

Wie bekommt man bei dem Tool Random Read/Write hin? Ich hab hier nur Seq, 4K, 4K-64Thrd und Zugriffszeit.
In the absence of light, darkness reigns supreme.
-buddhist proverb

Seelenkrank
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2126
Registriert: 08.03.2004, 17:40

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von Seelenkrank » 12.10.2011, 20:52

sorry mein fehler,waren die 4k zugriffe!

Benutzeravatar
Doc Chaos
Admiral
Beiträge: 14045
Registriert: 08.03.2004, 11:35
Wohnort: München

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von Doc Chaos » 12.10.2011, 20:58

Ok, das kann ich nachvollziehen. Auch wenn ich ehrlich gesagt nie verstanden habe, was dieser Test eigentlich aussagt.
In the absence of light, darkness reigns supreme.
-buddhist proverb

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von sompe » 12.10.2011, 21:25

Grob aus meinem Verständnis heraus gesagt:
Je höher die Zugriffszeiten um so länger ist das Laufwerk damit beschäftigt erstmal da hin zu kommen wo es auf die Daten zugreifen kann.
Wenn man dann sehr viel Kleinkram lesen/schreiben muss summieren sich die Zugriffszeiten, es bleibt in dem Zeitraum weniger Zeit um Daten zu übertragen und die effektive Übertragungsrate bricht dementsprechend zusammen.
rUm mal ein nettes Beispiel aus der Praxis zu liefern: Wenn sich gleichzeitig mehrere Leute das Gleiche von deinem Rechner runterladen dann dauert es oftmals deutlich länger als wenn sie nacheinander geladen hätten.

Benutzeravatar
Doc Chaos
Admiral
Beiträge: 14045
Registriert: 08.03.2004, 11:35
Wohnort: München

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von Doc Chaos » 12.10.2011, 21:27

Ja, DAS ist mir durchaus geläufig ;D Aber was sagt der 4K Test im Speziellen aus?
In the absence of light, darkness reigns supreme.
-buddhist proverb

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 12.10.2011, 22:27

4K sind halt so die kleinste Einheit die üblicherweise geschrieben wird. Das wäre dann also Worst Case.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 12.10.2011, 22:41

Wobei bei dem Benchmarkprogramm auch extra steht, dass es nicht für Festplatten geeignet ist. Falls ihr eine SSD als Systemplatte habt, könnt ihr ja mal eure Ergbnisse posten, dann kann man etwas vergleichen.
Dateianhänge
ssd_bench.jpg

Seelenkrank
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2126
Registriert: 08.03.2004, 17:40

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von Seelenkrank » 13.10.2011, 17:48

kann mir ein mod/admin die erlaubnis geben direkt bilder hochzuladen bitte? dann würde ich die 3 screens meiner 3 ssd direkt einbinden

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: SSD als Systemlaufwerk

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 13.10.2011, 17:54

Kann das nicht jeder? Du musst unten auf "antworten" klicken und dann auf "Dateianhang hochladen".

Antworten