Transformers – Die Rache

Alles rund um das bewegte Bild

Filmvoting: Punkte aus 10 (mehr ist besser)

10
1
4%
9
2
8%
8
3
13%
7
1
4%
6
5
21%
5
3
13%
4
3
13%
3
2
8%
2
2
8%
1
2
8%
 
Abstimmungen insgesamt: 24

Benutzeravatar
han_solo
Chef Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4822
Registriert: 08.12.2003, 21:51
Wohnort: Taiwan
Kontaktdaten:

Transformers – Die Rache

Ungelesener Beitrag von han_solo » 12.06.2009, 14:20

Der zweite Transformers-Film startet in knapp 2 Wochen und wird auch auf Hartware.net beworben, deshalb an dieser Stelle ein kleiner Hinweis auf ein dazu gehörendes Gewinnspiel:

Gewinne drei Fanpakete zum Filmstart von „Transformers – Die Rache“
Der Sommerblockbuster des Kinojahres 2007 war ohne Frage „Transformers“. Michael Bays filmische Umsetzung der beliebten Spielzeugroboter aus den 80ern sorgte für volle Kinosäle und spielte weltweit mehr als 705 Millionen Dollar ein. Klar, dass ein solcher Erfolg nach einer Fortsetzung schreit. Zum Start von „Transformers – Die Rache“ am 24.06.09 verlost unser Partner Fantastic Zero drei Fanpakete bestehend aus dem PS2-Spiel, einem Sticker-Set, zwei Pencils sowie einem Pen Torch. Wir wünschen viel Glück!
http://www.fantasticzero.com/transformers/
Zuletzt geändert von han_solo am 26.06.2009, 14:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
madmax
Community Manager
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7200
Registriert: 03.12.2003, 15:50
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von madmax » 13.06.2009, 07:05

Übrigens ist zu dem Film eine riesige Werbung auch derzeit auf der Pyramide des Luxor in Las Vegas, aber das nur ganz am Rande. :)
Everything is better with Bluetooth.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Ungelesener Beitrag von Dude » 13.06.2009, 15:10

PS2-Spiel? PS2? So wie in "PlayStation 2"? Die Konsole die vor zehn Jahren rausgekommen ist? WTF?


Zum Film: Bin ich der einzige der "Revenge of the Fallen" ungefähr 1000x cooler findet als "Die Rache"?
####

Benutzeravatar
StarEye
Commander
Beiträge: 284
Registriert: 12.02.2005, 21:21
Wohnort: Verl

Ungelesener Beitrag von StarEye » 13.06.2009, 15:12

Kann dir nur zustimmen..

Wobei das glaub ich häufig ein generelles Problem von Filmtitel-Übersetzungen ist

Bin auf jeden Fall gespannt auf den zweiten Teil..egal welchen Untertitel er hat :D
"War does not show who's right but only who's left."

schoko-kuh
Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 875
Registriert: 26.03.2004, 22:00
Wohnort: Wien

Ungelesener Beitrag von schoko-kuh » 14.06.2009, 12:49

ich sah letztens terminator salvation und die einzige gänsehaut während des kinobesuchs bekam ich beim transformers trailer :))

<- BIG FAN !

Benutzeravatar
Cheops
Fleet Captain
Beiträge: 1984
Registriert: 10.10.2005, 13:20
Wohnort: Ruhrpott

Ungelesener Beitrag von Cheops » 14.06.2009, 19:54

Warte da auch schon lange drauf. Aber nur wegen der lieben Megan^^ :D

Benutzeravatar
Hiob
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1056
Registriert: 12.03.2004, 00:13
Wohnort: Raum MKK

Ungelesener Beitrag von Hiob » 15.06.2009, 12:44

Ich fand den ersten nicht so dolle und glaub ich kann auf den zweiten verzichten.
Aber: der Score des Films von Steve Jablonsky ist eine Bombe, auf einem Niveau mit Fluch der Karibik oder The Rock
Das Leben kommt von vorn...

Benutzeravatar
Apo
Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6648
Registriert: 08.03.2004, 22:07
Wohnort: DEL bei HB
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Apo » 15.06.2009, 16:18

Hiob hat geschrieben:Aber: der Score des Films von Steve Jablonsky ist eine Bombe, auf einem Niveau mit Fluch der Karibik oder The Rock
Ich meine mich dunkel zu erinnern, dass schon der erste Teil einen sehr guten Score (nicht den Soundtrack by Various Artists) von Steve Jablonsky hatte, dieser aber erst recht spät und dann auch nur in den USA veröffentlich wurde.
Aber dir ist doch sicherlich klar, dass du durch den Vergleich mit PotC und The Rock die Erwartungshaltung ziemlich nach oben schraubst? ;)
"Die Mütter der Dummen sind immer schwanger." (Quelle: unbekannt)

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Ungelesener Beitrag von Dude » 26.06.2009, 14:52

So, war nun gestern in der OV.

Das Wichtigste zuerst: Megan Fox ist in dem Film recht oft in Slow-Motion zu sehen.
Ähm... Okay, jetzt mal im Ernst: Wer den ersten mochte wird auch den zweiten gut finden. Wenn auch nicht genauso gut wie den ersten.

ABER:
Wenn es je einen Film gab der kürzer sein müsste, dann diesen. Von den 150 Minuten hätte man 45 ganz easy rausschneiden können, es hätte dem Film sehr gut getan.

Es ist irgendwie merkwürdig - es gibt zwar nicht so schrecklich viel Story (ist ja auch ein Michael Bay Film), diese spielt aber an vielen verschiedenen Schauplätzen, und so hat man oft das Gefühl dass man von einer Szene zur nächsten hetzt, und keiner wirklich die Zeit gegeben wird sich zu entwickeln. Gleichzeitig gibt es aber teils Längen, die man gut hätte vermeiden können.

Noch dazu gibt es zwar dauernd Kampfszenen und Explosionen ohne Ende, aber man hat nie einen echten, langen Kampf zwischen mehreren Transformers, man hat nie das Gefühl dass sich jetzt wer besonders anstrengt - individuelle Kämpfe zwischen einzelnen Transformers sind schnell vorbei, und oft kann man Autobots eh nicht von Decepticons unterscheiden. Und die Decepticons fallen eh wie die Fliegen.

Der Film hätte mit der Hälfte an Schauplätzen, 45 Minuten weniger, 75% weniger Explosionen, 25% mehr Megan Fox und ein paar nervigen neuen Bots weniger viel, viel besser sein können.

Sachen die mich besonders genervt haben:

- DEUS EX MACHINA - alle zehn Minuten gibt es einen Moment wo man denkt "Hui, wie kommen die jetzt da wieder raus?", und die Lösung ist immer super einfach und kommt schon 30 Sekunden später.
- Die zwei neuen Robo-Clowns. Ihr werdet in den ersten fünf Min. merken wen ich meine. Nicht lustig. Comic Relief in einem ohnehin ganz lustigen Film? WTF?
- Die Charaktere der Transformers sind wahnsinnig flach geraten. Vor Allem die der Decepticons.
- Die Soundeffekte in den Kampfszenen sind zwar ziemlich gut gemacht, aber einfach so leise dass es überhaupt keinen Effekt auf einen hat. Die Musik ist dafür umso lauter. Lahm.

- Die Terminator-Tante. Was soll das denn? Völlig nutzlos für die Story, und noch dazu passts überhaupt nicht ins Transformers-Universum.
- Wie schnell die SuperNova-Maschine kaputt ging. Das wirkte in der Szene so schrecklich "nachträglich". gerade die zwei Typen vermöbeln und im weg fliegen nochmal kurz EINEN Schuss auf das Ding schiessen. "Oh. Ach Ja. *püff*"
- Der Regierungsvertreter der sich wichtig machen wollte: Viel detaillierter hätte er die Positionen und Sicherheitsmaßnahmen der größten Geheimnisse der USA nicht mal eben vortragen können. So ein Quatsch
- Da wird schon endlich einer der zwei Clown-o-Bots geschreddert, und dann steht er trotzdem butz wieder da? Häh?
- Megan Fox nimmt nen lebendigen, rumschreienden Transformer mit ins Flugzeug, und kein Schwein interessierts? Ich erinnere mal an Fight Club "Yeah, we open suitcases all the time. Usually it's Alarm-Clocks. Every once in a while... It's a Dildo!"

- ich möchte nochmal daran erinnern dass der Film ZU LANG war.


Nichtsdestotrotz hatte der Film auch seine guten Seiten: Ein paar der besten SFX die ich je gesehen habe, Megan Fox, viel Action, viel Witz (mal von den Clown-Bots abgesehen. Ansonsten gab es ein paar wirklich tolle Sprüche), Megan Fox, riesige Roboter, tolle Autos, und so weiter.

Ich würde jedem der den ersten Film mochte dazu raten den hier auch zu schauen, aber nicht unbedingt mit den höchsten Erwartungen. Er ist gut, aber nicht sehr gut.

Fazit: 6/10
####

Benutzeravatar
Apo
Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6648
Registriert: 08.03.2004, 22:07
Wohnort: DEL bei HB
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Apo » 26.06.2009, 17:30

Dude hat geschrieben:Wer den ersten mochte wird auch den zweiten gut finden. Wenn auch nicht genauso gut wie den ersten.
Sie waren, trotz viel mehr Transformers und KrachBumm, nicht in der Lage das ohnehin schon niedrige Niveau zu halten? o_0
Demzufolge darf ich mir also auch keine Hoffnungen machen, dass Shia LaBeouf einen grausamen (Film-)Tot stirbt, oder?

@Hiob/Soundtrack:
Der ist wirklich gelungen. Ich würde ihn zwar nicht umbedingt auf das Niveau von PotC oder The Rocken heben aber trotzdem sehr gut.
"Die Mütter der Dummen sind immer schwanger." (Quelle: unbekannt)

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Ungelesener Beitrag von Dude » 26.06.2009, 17:36

Apo hat geschrieben:Demzufolge darf ich mir also auch keine Hoffnungen machen, dass Shia LaBeouf einen grausamen (Film-)Tot stirbt, oder?
Direkte Antwort auf die Frage:
Doch, wenn auch nicht so richtig grausam, aber ne Minute später steht er eh wieder auf. (Deus Ex Machina)


Und nein, ich würde nicht sagen dass sie das Niveau halten konnten. Der erste war aber imho auch relativ gutes PopCorn-Kino. Nicht weltbewegend, aber definitiv spaßig anzuschauen.
####

esmo
Captain
Beiträge: 556
Registriert: 09.03.2004, 23:07
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von esmo » 26.06.2009, 19:24

habe ihn mir gestern angeguckt und bin auch ein wenig enttäuscht.
ganz großes minus ist wirklich die länge.
die nervigen kleinen transformers sind auch total überflüssig. eigentlich ist sowieso nur (von den guten transen) omnibot-prime (oder wie der heißt) am kämpfen. die anderen fahren mehr oder weniger nur in der gegend rum.
das mädel ist zwar ne ganz süße, aber mich hat die nach ner weile nur noch gestersst, wie auch so manch andere dinge.
was mich auch noch total genervt hat ist dieses ständige lustig getue von den omnibots. ich meine da gehts um die erde und die machen alle nur fachsen.
mehr fällt mir gerade nicht ein...da gibt es noch andere minuspunkte.
Ohne Daten bist du nur eine weitere Person mit einer Meinung

Sponti
Lt. Commander
Beiträge: 159
Registriert: 05.08.2005, 22:35

Ungelesener Beitrag von Sponti » 26.06.2009, 20:20

Schließ mich Dude an, er triffts recht genau. Längen, nervige "Jar Jar Binks" Transformers und eine wenig spannende Geschichte. Irgendwie war ich net begeistert gestern nach dem Kino.

schoko-kuh
Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 875
Registriert: 26.03.2004, 22:00
Wohnort: Wien

Ungelesener Beitrag von schoko-kuh » 27.06.2009, 11:33

War gestern drin ,OV.

So wie Dude haben auch mir diese 2 komischen Autobotsclowns absolut nicht gefallen und die Terminatorfrau .


Die Länge , die Action , die Fights , MEGAN waren allerdings super.


es gibt aber 2 große Kritikpunkte:

1)

Außer Optimus und und Bumblebee kommen die andern Haupttranformers viel zu wenig ins Bild. ICh brauch nicht 300 Roboter, sondern eher weniger, dafür mehr in Szene gesetzt. Mehr Text, mehr Close-Ups mehr Interaktion.
(Das gilt auch für die Decepticons)

2)

In den ganzen 2.5 STd sieht man wahrscheinlich keine ganze Minute die Truppe als Einheit , so wie im ersten Teil, als sie gemeinsam zur S7 Basis fahren, oder der Fightszene in diesem Kanal wo Bumblebee gefangen wird oder am Ende.

Ich mein wenigstens am Ende hätten sie doch alle gemeinsam als Team zeigen können?


aber der Film war toll, soviel und geile Action hab ich noch nicht gesehen, mir haben die permanenten Explosionen etc gefallen und ich hoffe,
beim 3.Teil konzentrieren sie sich wieder auf "weniger ist mehr" aber nur in Bezug auf die wichtigen Transformers.

Megan Fox und Explosionen kanns nie genung geben :))

Benutzeravatar
-Phobos-
Fleet Captain
Beiträge: 1221
Registriert: 22.01.2007, 01:53

Ungelesener Beitrag von -Phobos- » 27.06.2009, 13:47

Ich hab meine Meinung eben ins gute alte TB gepostet und hab da genau die selben Sachen kritisiert, ohne dieses Topic hier vorher gelesen zu haben. Sogar Jar Jar Bings hab ich erwähnt. Wir scheinen uns also größtenteils einig zu sein :-)
Dude ich geb dir in ziemlich allem Recht. Aber wie kannst du nach so vielen eigenen Argumenten gegen den Film noch 6/10 Punkte geben? Das kann ich jetzt nicht nachvollziehen. Für mich ist der Film der totale Müll. Schaut euch lieber den ersten nochmal an!
Plan to be spontaneous tomorrow!

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Ungelesener Beitrag von Dude » 27.06.2009, 18:30

Für mich ist er trotz der vielen, vielen Kritikpunkte noch immer ein halbwegs gescheiter Popcorn-Streifen. Aber gut, so im nachhinein hätte ich 5 Punkte gegeben. Man wird nicht kotzen, man wird sein Geld nicht zurückverlangen, und man wird halbwegs unterhalten, aber nicht so wie man es erwartet hätte.

Außerdem hatte der Film viel Megan Fox, was schonmal so 3-4 Pluspunkte bedeutet ^^
####

Benutzeravatar
-Phobos-
Fleet Captain
Beiträge: 1221
Registriert: 22.01.2007, 01:53

Ungelesener Beitrag von -Phobos- » 27.06.2009, 18:47

Auch die fand ich im ersten Teil besser... :-)
Plan to be spontaneous tomorrow!

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Ungelesener Beitrag von Dude » 28.06.2009, 00:13

Ja, aber da ists wohl so wie bei neuen Autos: Man kauft sich ein tolles neues Auto, und nach nem Jahr ist es immer noch das tolle neue Auto, aber dieser "Neues Auto"-Geruch ist weg.
####

Benutzeravatar
Hiob
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1056
Registriert: 12.03.2004, 00:13
Wohnort: Raum MKK

Ungelesener Beitrag von Hiob » 28.06.2009, 11:23

Vielleicht bin ich auch mittlerweile in einem etwas gesetzteren Alter (31) aber ich fand den Film zu lang, zu schnell, zu unübersichtlich und zu effektüberladen. Das hängt sicher auch mit der Story (Spielzeugverfilmung) zusammen, aber trotzdem wars mir etwas zu viel von allem.

Das Kinofilme heute deutlich schneller geschnitten sind als das vor ein paar Jahren war, ist wohl einfach so (Quantum Trost ist da ein gutes Beispiel, aber auch hier dauern viele Schnitte kaum 1 Sekunde) - das find ich recht anstrengend zu schauen. Nebeneffekt ist die erwähnte Unübersichtlichkeit (wobei das sehr sehr subjektiv ist). Die Filmlänge wurde auch von anderen schon angesprochen, ich denke man hätte einiges weglassen können, speziell der Plot mit den Eltern fand ich mächtig überflüssig. Und zu den SFX: die nehmen (ok, auch aufgrund der Story) deutlich mehr als 50% des Films ein... teilweise verfolgt man mehrere Minuten Szenen, wo sich Robotor beschiesen... ich weiß net. Für mich wars speziell bei der Schießerei im letzten Drittel ein SFX Overkill.

btw: wer oder was war die Terminatorfrau... ich kann mich grade nicht erinnern

Von daher: ok, aber nicht grandios, richtig gute Filme können überzeugen mit Szenen/Dingen/Phrasen die hängen bleiben, hier bleibt bei mir eigentlich nix hängen (ok, Mrs. Fox bleibt hängen!)
Das Leben kommt von vorn...

esmo
Captain
Beiträge: 556
Registriert: 09.03.2004, 23:07
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von esmo » 28.06.2009, 13:25

dass ihr alle so die fox abfahrt...irgendwie glaube ich, dass ihr im falschen genre seid ;-)
Ohne Daten bist du nur eine weitere Person mit einer Meinung

Benutzeravatar
Win a 2
Rear Admiral
Beiträge: 2991
Registriert: 08.03.2004, 18:32
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Win a 2 » 28.06.2009, 14:19

Ich habe den Film zwar noch nicht gesehen - werde es aber wohl Dienstag nachholen :)

zu #19 SFX: Ich habe bei super schnellen Schnitten (grad bei Actionszenen) irgendwie immer das Gefühl, dass es nicht in erste Linie als Stilmittel genutzt wird, sondern um billige Effekte/Modelle/usw. zu "verstecken". Denke das geht nicht nur mir so?

Ich gehe den Film vor allem wg. SFX (-Overkill) gucken. Naja, und auch wegen der Fox :D

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Ungelesener Beitrag von Dude » 28.06.2009, 14:34

@Hiob:

Die Terminatorfrau war die Ische auf die der Spanier (oder Mexikaner) voll abfuhr, die sich aber an Shia rangemacht, sich mit ihm in nem Zimmer eingesperrt, und ihn fast umgebracht hat. Das Mädel das ein Roboter war ^^
####

Benutzeravatar
Cyberlord
Commander
Beiträge: 471
Registriert: 08.03.2004, 11:12
Wohnort: Muenchen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Cyberlord » 29.06.2009, 06:59

hab ihn mir gestern angeschaut. und schliesse mich der Meinung von Phobos an, der film hat mich enttäuscht,story (der kleine teil der vorhanden war) war in ordnung, die Beiden jarjars waren total nervig...das drehbuch könnte ein 12 jähriger geschrieben haben so schwachsinnig das teilweise war.
I need a Girl whose Name doesn´t end in .jpg

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Benny » 30.06.2009, 23:50

Hab ihn soeben gesehen.

Der film ist DIE PASSION, einfach GÖTTLICH. Selten so einen geilen Film gesehen 10/10
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Ungelesener Beitrag von Dude » 30.06.2009, 23:55

Meinst du das ernst?
####

Antworten