jurassic park und die dinos :)

Offtopic und anderes Gelaber
Benutzeravatar
blobb
Rear Admiral
Beiträge: 2244
Registriert: 03.02.2006, 16:44
Wohnort: Wien

jurassic park und die dinos :)

Ungelesener Beitrag von blobb » 13.10.2007, 19:04

ihr habt doch alle sicher jp1 gesehen... wo sie die dino-dns aus der stechmücke im bernstein extrahieren und daraus dann in weiterer folge dinos züchten...

glaubt ihr, ist das möglich, dass das blut nach millionen jahren noch die dns der dinos enthält?

Benutzeravatar
picasso
Rear Admiral
Beiträge: 3220
Registriert: 08.03.2004, 12:15
Wohnort: Schweiz =)
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von picasso » 13.10.2007, 19:07

wikipedia hat geschrieben:[...] um DNS aus Dinosaurierblut zu gewinnen, das von Mücken gesaugt wurde, die anschließend in Baumharz eingeschlossen und in Bernstein fossil konserviert wurden. Diese Erhaltungsmöglichkeit wird jedoch von Wissenschaftlern nahezu ausgeschlossen, da die DNS nach dem Tod eines Lebewesens rasch zerfällt."
:wq!

Benutzeravatar
AndyydnA
Teamleiter Moderatoren
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 18391
Registriert: 08.03.2004, 15:15
Wohnort: Ruhrpott

Ungelesener Beitrag von AndyydnA » 13.10.2007, 19:09

Bisher hat man wohl nur Bruchstücke gefunden. Allerdings haben sie ja vor kurzem nen Mamut-Baby im siebirischen Eis gefunden, das scheint wohl noch so gut erhalten zu sein, dass man die DNS zum Klonen verwenden kann. Allerdings sind Mamuts ja nun nicht so alt wie Dinos ;)

Benutzeravatar
sündenbock
Vice Admiral
Beiträge: 4751
Registriert: 21.10.2004, 16:32
Wohnort: siehe madmax oder han solo ...

Ungelesener Beitrag von sündenbock » 13.10.2007, 19:21

Wobei so ein Mamut auch nicht so schlecht wäre. Nur wo will man so ein riessen Tier den "frei" rum laufen lassen?
Aber vielleicht läßt sich irgendwo eine einsame Insel finden, auf der man Mamuts oder Dinos aussetzten könnte und die in Frieden leben könnten. Ist aber dann wohl eher eine Illusion.
Wer anderen in die Möse beisst, ist böse meist!

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 13.10.2007, 19:41

Ich würde England vorschlagen.
>kq

Benutzeravatar
sündenbock
Vice Admiral
Beiträge: 4751
Registriert: 21.10.2004, 16:32
Wohnort: siehe madmax oder han solo ...

Ungelesener Beitrag von sündenbock » 13.10.2007, 19:44

England ist ansich eine perfekte Idee. Nur wohin mit den Ureinwohnern von der Insel? :-)
Wer anderen in die Möse beisst, ist böse meist!

Benutzeravatar
Doc Chaos
Admiral
Beiträge: 14045
Registriert: 08.03.2004, 11:35
Wohnort: München

Ungelesener Beitrag von Doc Chaos » 13.10.2007, 19:45

I second that.
In the absence of light, darkness reigns supreme.
-buddhist proverb

Benutzeravatar
sündenbock
Vice Admiral
Beiträge: 4751
Registriert: 21.10.2004, 16:32
Wohnort: siehe madmax oder han solo ...

Ungelesener Beitrag von sündenbock » 13.10.2007, 19:49

What´s your prblem?
Wer anderen in die Möse beisst, ist böse meist!

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 13.10.2007, 19:49

Das ist deren Problem...
>kq

Benutzeravatar
sündenbock
Vice Admiral
Beiträge: 4751
Registriert: 21.10.2004, 16:32
Wohnort: siehe madmax oder han solo ...

Ungelesener Beitrag von sündenbock » 13.10.2007, 19:50

Das wollte ich hören :-)
Wer anderen in die Möse beisst, ist böse meist!

Benutzeravatar
blobb
Rear Admiral
Beiträge: 2244
Registriert: 03.02.2006, 16:44
Wohnort: Wien

Ungelesener Beitrag von blobb » 13.10.2007, 20:21

das mit dem mammut is aber sicher schon fast ein jahrzent her, weil das hab ich glaube ich in der unterstufe noch gehört :)

aber gelsen (steckmücken), die in nem moor gefangen sind, sollten doch auch noch die dns erhalten haben, oder nicht?

Benutzeravatar
AndyydnA
Teamleiter Moderatoren
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 18391
Registriert: 08.03.2004, 15:15
Wohnort: Ruhrpott

Ungelesener Beitrag von AndyydnA » 13.10.2007, 20:35

Es ist 3 Monate her:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 18,00.html

;)

[Edit]
dort steht auch, das Klonen wohl doch nicht in Frage kommt.

tbabik
Rear Admiral
Beiträge: 2270
Registriert: 08.03.2004, 11:20
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von tbabik » 13.10.2007, 21:46

Blobb hat aber recht. Man hat schonmal (vor nen paar Jahren) irgendwo nen gut erhaltenes Mammut gefunden. Keine Ahnung ob da was verwertbares bei rauskam.

Benutzeravatar
totalscorn
Captain
Beiträge: 649
Registriert: 08.03.2004, 17:42
Wohnort: Göteborg/Hamburg

Ungelesener Beitrag von totalscorn » 13.10.2007, 22:59

Im Prinzip liegts doch nur daran, dass wir technisch noch nicht so weit sind, Dinos zu züchten. Wer weiss, vieleicht ist man ja bald in der Lage Vögel "rückzuentwickeln" und tada schon klettert n Dino ausm Ei. Naja dann wollen wir aber auch Elvis zurück, und nu kommt mir nich mit unethisch etc. ;)

Benutzeravatar
Sekamentu
Vice Admiral
Beiträge: 5202
Registriert: 08.03.2004, 12:06

Ungelesener Beitrag von Sekamentu » 14.10.2007, 09:26

tbabik hat geschrieben:Blobb hat aber recht. Man hat schonmal (vor nen paar Jahren) irgendwo nen gut erhaltenes Mammut gefunden. Keine Ahnung ob da was verwertbares bei rauskam.
Ich weiß auch was ihr meint, da kam nix dabei raus. Ich weiß noch genau wie enttäuscht alle waren und so.
Vielleicht kommen mir ja die Tränen wenn ich aufhöre zu blinzeln? Dexter

tbabik
Rear Admiral
Beiträge: 2270
Registriert: 08.03.2004, 11:20
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von tbabik » 14.10.2007, 12:43

Eigentlich find ich es persönlich auch etwas unsinnig ein Mammut oder Dinos klonen zu wollen. Wär ja nur zur Show und um Kapital drauß zu schlagen (normal halt).
Aber vor einigen Wochen oder sinds schon wieder Monate wurde offiziell bestätigt das die Menschheit die erste Tierart ausgerottet hat, den Chinesischen Flussdelfin. Ich denk, wenn Forscher vorhaben durch Klonen ausgerottete Tierarten wieder hervorzubringen, dann sollte man zuerst mit den Tieren anfangen die in unsere Zeit gehören. Später kann man dann immer noch einen Zoo mit Mammuts und Dinos bauen :)

Benutzeravatar
totalscorn
Captain
Beiträge: 649
Registriert: 08.03.2004, 17:42
Wohnort: Göteborg/Hamburg

Ungelesener Beitrag von totalscorn » 14.10.2007, 13:05

tbabik hat geschrieben:Aber vor einigen Wochen oder sinds schon wieder Monate wurde offiziell bestätigt das die Menschheit die erste Tierart ausgerottet hat
Wieso "die erste"? Die Menschheit hat schon so einige Tierarten ausgerottet, nur mal so 3 Beispiele:
- Beutelwolf
- Falklandfuchs
- Nacktbrustkänguru

Benutzeravatar
fassy
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 5856
Registriert: 26.01.2004, 20:44
Wohnort: Hamburg

Ungelesener Beitrag von fassy » 14.10.2007, 15:18

Ich denke mal die meisten Arten die in den letzten 500 Jahren ausgestorben sind wurden quasi ausgerottet durch den Menschen.

Wenn nicht direkt duch Abschuss dann durch konsequente Zerstörung des Lebensraumes durch den Menschen, eingeschleppte fremde Tiere und Planzenarten und Krankheiten.

Nur mal ein paar hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_ausg ... d_Pflanzen
Pick up the hammer... pick it up.

tbabik
Rear Admiral
Beiträge: 2270
Registriert: 08.03.2004, 11:20
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von tbabik » 14.10.2007, 17:47

Stimmt. Das "die erste" war voreilig und ohne Bedacht gewählt.

Apropo Beutelwolf. Also dazu meine ich aufm Discovery Channel schon eine Dokumentation mit dem Thema Klonen gesehen zu haben.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 14.10.2007, 18:30

Och, son Mammut wäre schon kewl und das nicht nur wegen Ice Age :)
>kq

Benutzeravatar
blobb
Rear Admiral
Beiträge: 2244
Registriert: 03.02.2006, 16:44
Wohnort: Wien

Ungelesener Beitrag von blobb » 14.10.2007, 19:19

...und dann laufen auf einmal durch einen komischen "zufall" 3köpfige säbelzahntiger mit ner ami-flagge durch den irak...

glaub, wenn tiere geklont werden, dann gibts dahinter auch immer einen militärischen sinn -_-

wie bei jeder entwicklung ;P

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 14.10.2007, 19:28

Weil nen Mammut ja auch so unglaublich transportabel und damit jedem x-beliebigem Krankheitserreger überlegen ist...
>kq

Benutzeravatar
alkoholminister
Captain
Beiträge: 785
Registriert: 16.06.2004, 18:32

Ungelesener Beitrag von alkoholminister » 15.10.2007, 01:38

also, ihr experten!

vom chinesischen flussdelphin wurden jüngst wieder welche gesichtet! nur leider nicht die genaue anzahl!

der beutelwolf.....das ist eine eigene geschichte in sich! die australier nutzen die gern zu ihrem vorteil...sprich: zur vermarktung!
auch bei diesem tier ist nicht zu 100% gesagt, dass es ausgestorben ist!
alkoholismus gibt es nicht, das ist nur ein gerücht! und bier macht keinen dicken bauch!

Benutzeravatar
blobb
Rear Admiral
Beiträge: 2244
Registriert: 03.02.2006, 16:44
Wohnort: Wien

Ungelesener Beitrag von blobb » 15.10.2007, 07:36

hab damit auch nicht gemeint, dass mammuts in den krieg geschickt werden ;)

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Benny » 15.10.2007, 12:15

is ja krass ,wieviel tierarten teilweise ausgerottet wurden. Wieso wurden da nicht eine geringe anzahl an tieren gerettet wurden.

wir sollten lieber mal alle stechmücken und wespnen ausrotten :D

Antworten