Neuer Rechner - Fragen

Hardwarebezogene Themen, die keinem anderen Forum zugeordnet werden können.
Blue777
Ensign
Beiträge: 21
Registriert: 03.11.2009, 15:29

Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von Blue777 » 03.11.2009, 15:51

Hallo :)

Ich möchte mir einen neuen PC kaufen, mit dem ich alle aktuellen Games zocken kann.
Budget knapp 1000€.

Bin dabei auf die Website eines PC-Geschäfts gestoßen, welches u.a. auch in meiner Stadt eine Filiale hat.

Dabei bin ich auf das folgende Angebot gestoßen:

Prozessor
- INTEL Core i7 920 (4 * 2.67 GHz)

Mainboard
- GIGABYTE GA-EX58-UD3R
• INTEL X58 / ICH10R Chipsatz
• 2 x PCI
• 6 x DDR3 1066/1333/1600+
• 6 x SATA2 / 1 x PATA
• 7.1 Sound (ALC888) onBoard
• 10/100/1000 MBit LAN
• 8 x USB 2.0

Arbeitsspeicher
- 4096MB DDR3 Mushkin PC-1333 Kit

Grafikkarte
- 896MB nvidia GeForce GTX 275
• Direct X10, DVI + VGA Ausgang
• PCI-Express Steckplatz

Festplatte
- 500GB 7200upm SATA 8MB Cache

Laufwerk
- 22x DVD-Multiformat Brenner LG GH22NS50

Gehäuse
- Coolermaster Elite Case
• 750Watt Ultra Silent 12cm inkl. Front-USB & Audio

für 849,00 EUR

Zusätzlich möchte ich noch Windows 7 installiert haben.
Dort gibt es u.a. "Microsoft Windows 7 Professional 64Bit SB" für 129,00 EUR.
Installation ist wohl kostenlos.

Somit würde ich auf einen Gesamtpreis von 978 € kommen.

Fragen:
1) Ist der Preis ok? (Mit großen online Händlern werden sie wohl nicht mithalten können, aber ich möchte gerne bei einem Geschäft vor Ort kaufen.)
2) Bin ich mit diesem System in Sachen Games in der nächsten Zeit erstmal auf der sicheren Seite?
3) Sollte ich mir unbedingt Win7 Professional holen (wegen diesem XP-Modus?) oder reicht auch "Microsoft Windows 7 Home Premium 64Bit SB" für 85€?
4) Ich gehöre noch zu den (anscheinend nur noch wenigen) Leuten, die noch einen Röhrenmonitor haben.
Den würde ich noch so 3 Monate zusammen mit dem neuen System nutzen, bis ich das Geld für einen Flachbildschirm zusammen habe.
Werde ich mit einer neuen Grafikkarte irgendwelche Probleme mit dem Röhrenmonitor haben (Qualitätsverlust oder dergleichen)?

Blue777
Ensign
Beiträge: 21
Registriert: 03.11.2009, 15:29

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von Blue777 » 03.11.2009, 16:23

Gerade habe ich mich über den Händler KCN Computer bei ciao informiert.
Dort sind einige sehr schlechte Bewertungen zu lesen ... vorallem im Bereich Service. Nur vom Preis her sollen sie sehr gut sein.
http://www.ciao.de/Erfahrungsberichte/K ... r__1132271

Würdet ihr euch davon abschrecken lassen?
Hat hier wer Erfahrungen mit KCN gemacht?

Benutzeravatar
Win a 2
Rear Admiral
Beiträge: 2991
Registriert: 08.03.2004, 18:32
Kontaktdaten:

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von Win a 2 » 03.11.2009, 18:16

Blue777 hat geschrieben: - INTEL Core i7 920 (4 * 2.67 GHz)
Würde mir keinen Sockel1366 holen. Performance ist bei den 1156er meist auf gleichen Niveau.
Einziger Vorteil beim 1366: 3 Speicherkanäle. Aber nicht mit dem Hinblick auf Performance, sondern auf Speichergröße, da du hier mit 2GB Modulen auf 16GB.
Blue777 hat geschrieben: Arbeitsspeicher
- 4096MB DDR3 Mushkin PC-1333 Kit
Die CPU kann Triple-Channel beim RAM - wieso dann nur 4GB und nicht 6?!

Blue777
Ensign
Beiträge: 21
Registriert: 03.11.2009, 15:29

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von Blue777 » 03.11.2009, 18:31

Win a 2 hat geschrieben:Die CPU kann Triple-Channel beim RAM - wieso dann nur 4GB und nicht 6?!
*g*
1) Verstehe ich nur Bahnhof (in Bezug auf "Triple-Channel")
2) Keine Ahnung, dass ist ja ein fertiges Angebot, welches ich entdeckt habe.
Habe an der Zusammenstellung nichts verändert.
Zuletzt geändert von Blue777 am 03.11.2009, 18:36, insgesamt 2-mal geändert.

mr.no-name
Fleet Captain
Beiträge: 1095
Registriert: 06.04.2005, 20:34
Wohnort: Hannover

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von mr.no-name » 03.11.2009, 18:57

Win a 2 hat geschrieben:Einziger Vorteil beim 1366: 3 Speicherkanäle. Aber nicht mit dem Hinblick auf Performance, sondern auf Speichergröße, da du hier mit 2GB Modulen auf 16GB.
12 GB meinst du wohl ;)
Aber ansonsten stimmt's schon - wenn "nur" 4 GB Ram eingebaut werden sollen, hat der Sockel 1366 keine Vorteile, da kann man auch zum günstigeren Sockel 1156 greifen.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 03.11.2009, 19:33

Wie wäre es denn mit nem Dell-PC - kannst du zwar nicht lokal kaufen, aber bei Produkt und Service quasi Referenz.
Ich vermute mal, dass die kleine W7-Version für dich reicht, aber verrat uns doch erstmal, was du mit dem PC anstellen willst.
>kq

Benutzeravatar
AndyydnA
Teamleiter Moderatoren
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 18390
Registriert: 08.03.2004, 15:15
Wohnort: Ruhrpott

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von AndyydnA » 03.11.2009, 19:43

@Hell
Blue777 hat geschrieben: Ich möchte mir einen neuen PC kaufen, mit dem ich alle aktuellen Games zocken kann.
Traust du dir zu selbst einen PC zusammen zu schrauben? Würde da dann evtl. auch eher auf den Sockel 1156 und das gesparte Geld in eine noch leistungsfähigere Grafikkarte stecken.

Blue777
Ensign
Beiträge: 21
Registriert: 03.11.2009, 15:29

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von Blue777 » 03.11.2009, 20:08

Ich vermute mal, dass die kleine W7-Version für dich reicht, aber verrat uns doch erstmal, was du mit dem PC anstellen willst.
Hauptsächlich zocken und surfen. Ab und zu vielleicht mal ein Video schneiden/umwandeln und Bildbearbeitung.

Also eigentlich das gleiche wie jetzt ... nur mit meinem jetzigen Rechner macht das Zocken langsame keinen Fun mehr (Athlon 64 3000+, 1 GB RAM, 7900 GS)
Traust du dir zu selbst einen PC zusammen zu schrauben? Würde da dann evtl. auch eher auf den Sockel 1156 und das gesparte Geld in eine noch leistungsfähigere Grafikkarte stecken.
Früher habe ich das immer selber gemacht. Z.B. meinen jetzigen Rechner habe ich damals ja auch selber zusammengebaut und nachgerüstet. Hatte früher auch Praktikas in 2 PC-Geschäften in der Technik Abteilung.

Aber nun habe ich schon seit Jahren keinen Rechner mehr zusammengebaut (nur mal Kleinigkeiten ausgetauscht, wie die Graka) und ich habe auch nicht mehr soviel Geld wie früher. Dementsprechend habe ich mich schon lange nicht mehr mit Hardware beschäftigt (ist ja Folter, wenn man sich nichts leisten kann).
Kenne mich auch nicht mehr mit Sockel aus, was für Grafikkarten jetzt gerade aktuell sind, musste ich mir auch neu aneignen usw....

Jetzt habe ich nach langer Zeit endlich das Geld für einen neuen Rechner zusammen und da möchte ich keine Fehler machen!
Wenn ich beim Zusammenbau irgendeinen Fehler mache, kann ich das finanziell nicht einfach so wegstecken - zudem möchte ich mir ja in den nächsten Monaten auch einen neuen Monitor kaufen, was auch nicht einfach wird.

Kurz gesagt: Ich traue mir das nicht mehr zu und überlasse das lieber Leuten, die das täglich machen.



OK also entweder 6 GB oder einen anderen CPU.
Könnt ihr mir noch was zu meinen anderen Fragen sagen?

Zusatz:
Habe hier auch noch ein Angebot von einem anderen PC Laden, wo ich mir sicher bin, dass die vertrauenswürdig sind.
Allerdings ist da u.a. Graka schlechter und das Ganze auch teurer.
Was sagt ihr dazu?

Gehäuse : Midi-Tower ZIRCO AX si/sw o. NT
Gehäuse ATX ZIRCO AX, black/silver, ATX/mirco ATX, 2x USB, Audio,
IEEE1394 in front
Netzteil : Be Quiet Dark Power Pro P7 650W
Mainboard : S775 ASUS P5QPL-AM G41 DDR2
Prozessor : S775 Core 2 Quad Q9400 1333 MHz
Arbeitsspeicher: 2x DDR2: 2048MB 800Mhz Kingston CL6
Festplatte : 500GB SEAGATE Barracuda ST3500418AS
Brenner : DVDRW+-SATA LG G-H22NS50 Retail
VGA-Karte : GeForce GTX260+ XFX Black Ed. 896
Betriebssystem : Windows 7 Home Premium 64-BIT D
Gewährleistung : Gewährleistung - 24 Monate
1029,00 €

Also das Ganze hat jetzt nicht so die Eile. Kann es zwar kaum erwarten, aber habe jetzt schon eine Gefühlte Ewigkeit gewartet, da kommt es auf ein paar Wochen auch nicht an.
Hauptsache mein Geld ist nachher gut investiert.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von Dude » 03.11.2009, 20:34

Ich schließe mich dem HellServant an, nimm einen Dell. Im Laden vor Ort kriegt man typischerweise die Sachen einfach nur massiv überteuert (so wie das obige Angebot) und mit miesestem Service bei dem man für alles draufzahlen darf, Dells sind meistens sehr schön leise, sehr zuverlässig, und bieten wie Hell schon sagt die Referenz was Service angeht.

Wenn du schon einen möglichst zukunftssicheren PC haben willst solltest du auch heute nicht mehr zu einem C2Q greifen, da macht ein i7 auf jeden Fall Sinn. Wenn ich mich nicht irre wäre evtl. auch eine der neuen ATI-Grakas aus der 5er Serie angebracht, da bin ich aber preislich derzeit schlecht informiert.

Was das OS angeht reicht für dich mit Sicherheit Win7 Home Premium (unbedingt x64 nehmen, auf keinen Fall die 32bit-Version - ansonsten bist du was RAM angeht auf weniger als 4GB beschränkt). Win7 Pro wäre interessant wenn du sehr alte Hardware für welche es keine Win7-Treiber (bzw. Vista-Treiber) gibt nutzen möchtest, da das den XP-Modus mitbringt. Ansonsten sollte das für dich keinen Unterschied machen.
####

Benutzeravatar
Win a 2
Rear Admiral
Beiträge: 2991
Registriert: 08.03.2004, 18:32
Kontaktdaten:

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von Win a 2 » 03.11.2009, 20:44

Also alles vor Ort ist nicht mies.
Man muss eben etwas Ahnung von der Materie haben und nicht nur die ComputerBILD im Abo.

Bei DELL musst du dich auf diesen einen Hersteller verlassen. Viele Sachen sind nicht standardkonform (Cardreaderanschluss z.B.).
Daher würde ich mich bei so etwas mit einer Garantieverlängerung anfreunden, um auch bei mehr als 2 Jahren Nutzungsdauer abgesichert zu sein.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 03.11.2009, 20:48

Den XP-Modus kann man kostenlos nachrüsten, für Privatuser reicht in 99% der Fälle Home Premium.
Für nen Spielerechner sollte das Geld vorrangig in der Graka stecken, dann lieber an der CPU etwas sparen.
Aber wenn du schon mal einen Rechner zusammengeschraubt hast, dann kannst du das auch jetzt noch. Um dabei was kaputtzumachen, musst du dich schon verdammt ungeschickt anstellen ;-)
>kq

Benutzeravatar
Rayzor
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3885
Registriert: 08.03.2004, 17:04
Wohnort: Waterkant
Kontaktdaten:

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von Rayzor » 03.11.2009, 20:52

H3LL S3RV4NT hat geschrieben:[...]Aber wenn du schon mal einen Rechner zusammengeschraubt hast, dann kannst du das auch jetzt noch. Um dabei was kaputtzumachen, musst du dich schon verdammt ungeschickt anstellen ;-)[...]
Stimmt :D Als ich meinen neuen Rechner zusammengebaut hatte, hatte ich subjektiv das Gefühl, dass alles wie gewollt zusammen passte und auf anhieb funktionierte :D

Ich erinnere mich da früher an gewisse "Jumper-Fehlersuchen" oder extreme Probleme bei der CPU-Kühler-Montage etc...
[~X~]
1909% BVB

Blue777
Ensign
Beiträge: 21
Registriert: 03.11.2009, 15:29

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von Blue777 » 03.11.2009, 21:22

Ok, dann kaufe ich meinen Rechner doch online. Aber ungern bei Dell.

Habe einen Rechner bei Alternate gefunden, der (für meine ungeschulten Augen) sehr gut aussieht und der Preis ebenfalls.
Manche Sachen stehen zwar nicht im Detail da (Ram-Marke, was für ein DVD-Brenner, was genau für ein Netzteil etc.), aber das wichtigste wie Grafikkarte, CPU und OS steht da.
Zudem steht die Verfügbarkeit auf grün.

Was haltet ihr davon?
http://www.alternate.de/html/product/PC ... =pcsystems

Meint ihr, der Rechner ist das Richtige für mich?
Ist Alternate zuverlässig (steckt drin was versprochen ist und ist die Lieferung sicher?)
Wenn ja, würde ich mir den bestellen.
Zuletzt geändert von Blue777 am 03.11.2009, 21:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von Dude » 03.11.2009, 22:34

Darf man fragen warum ungern bei Dell?

Der von dir verlinkte Rechner würde für mich persönlich nicht in Frage kommen. Von der Firma Systea habe ich noch nie etwas gehört, und dann noch nichtmal Angaben was die Marke von Motherboard, Netzteil, Festplatte(n?), Gehäuse und DVD-Brenner angeht, bei der Festplatte auch keine Angabe zu Geschwindigkeit und Cache... Inakzeptabel.
Und Grafikkarte, CPU und OS sind so lange "das wichtigste" bis dir das Billignetzteil durchbrennt und zumindest das Motherboard mit in den Tod reisst (bei mir erst vor einem Jahr mit einem Netzteil der Marke Xilence so passiert).
Bei einem guten Bekannten von mir sind hinten aus dem Billignetzteil Flammen geschossen, weshalb er jetzt nicht nur einen Rußfleck an der Tapete unterm Schreibtisch hat, sondern auch Motherboard, Prozessor, Grafikkarte und RAM ersetzen durfte.

Dann wirklich lieber selbst zusammenbauen und ganz genau wissen welche Komponenten in den Rechner kommen.
####

Benutzeravatar
AndyydnA
Teamleiter Moderatoren
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 18390
Registriert: 08.03.2004, 15:15
Wohnort: Ruhrpott

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von AndyydnA » 03.11.2009, 22:35

Systea ist die Hausmarke von Alternate.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von Dude » 03.11.2009, 22:56

Ahaaaa!

Dennoch würde ich mich nicht darauf verlassen.
####

mr.no-name
Fleet Captain
Beiträge: 1095
Registriert: 06.04.2005, 20:34
Wohnort: Hannover

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von mr.no-name » 04.11.2009, 00:57

Da Alternate doch einen PC-Konfigurator hat (bzw. es sicher auch andere zuverlässige Onlineshops mit dieser Funktion gibt), wäre es doch am sinnvollsten sich damit einen ordentlichen PC zusammenzustellen und nicht auf die teilweise unpassenden fertig-Zusammenstellungen zu setzen - sonst könnte man auch bei Aldi oder MediaMarkt kaufen, das wäre dann halt nur eine Nummer unpassender abgestimmt usw. ;)

Ich arbeite selber unter anderen in einem PC "Laden", bei dem PC-Systeme zusammengeschraubt werden und dann übers Internet vertrieben werden...
Und da der Preisdruck dort entsprechend hoch ist, wird an allen Ecken gespart. Wenn also das Netzteil nicht genauer spezifiziert ist und auch anderweitige Angaben fehlen, sollte man besser vom worst-case ausgehen - schließlich muss der Händler die Gewinnspanne maximieren und nicht den Kunden nicht-explizit-bestellte Markenware umsonst mitgeben.

Also lass dir doch hier ein paar Empfehlungen zu einem für dich und dein Budget passenden System machen und bestelle es dann fertig zusammengebaut bei Alternate oder Ähnlichem.
Dann hast du nicht den Ärger mit dem Zusammenbau und Garantieverlust bei Beschädigungen und bekommst trotzdem die gute Qualität eines selbstbau-PCs (kein Billignetzteil, um den Preis konkurrenzfähig zu halten, usw)

Blue777
Ensign
Beiträge: 21
Registriert: 03.11.2009, 15:29

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von Blue777 » 04.11.2009, 01:21

Also lass dir doch hier ein paar Empfehlungen zu einem für dich und dein Budget passenden System machen und bestelle es dann fertig zusammengebaut bei Alternate oder Ähnlichem.
Dann hast du nicht den Ärger mit dem Zusammenbau und Garantieverlust bei Beschädigungen und bekommst trotzdem die gute Qualität eines selbstbau-PCs (kein Billignetzteil, um den Preis konkurrenzfähig zu halten, usw)
Über Empfehlungen würde ich mich freuen.

Habe jetzt mal auf dieser Seite hier http://www.aletoware.de/shop/ ein bestehendes System etwas geändert.

Diesmal sind auch alle Einzelteile beschrieben.
Was haltet ihr davon?

AMD Prozessor: AMD Phenom II X4 965 BE (4x 3.4GHz)
Prozessorkühler: Arctic Freezer 64 Pro (sehr leise!)
Arbeitsspeicher: 4GB CORSAIR XMS3 DDR3 PC-1333 - 2x2048MB
Mainboard: ASUS M4A785TD-V EVO Sockel AM3
Grafikkarte: 1024MB ATI Radeon HD4890
Festplatte 1: 640GB WD (SATA-II, 7.200U/Min, 16MB Cache)
optisches Laufwerk 1: 22x LG GH22 +/-RW SATA
Netzteil: 650W BEQUIET Straight Power BQT E6 12cm V2.x (80+)
Gehäuse: CoolerMaster Elite RC-330 schwarz
Betriebssystem: Microsoft Windows 7 Home Premium 64bit
Installationsservice: Installation von Betriebsystem, aller Treiber und BIOS Update
Garantie Optionen: 24 Monate

886,24 EUR

Benutzeravatar
ictrout
Rear Admiral
Beiträge: 3306
Registriert: 09.10.2005, 15:32

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von ictrout » 04.11.2009, 01:24

warum amd? core i5/i7 auf lynnfield-basis (p55) fuer kleinen aufpreis ist ein phenom-killer.

edit: mit i7 auf x58 ist nichts falsch, solltest du vor haben in zukunft auf 6 oder 8 (oder mehr) kern prozessoren upgraden zu koennen. glaube die i7 920 und x58 mobo preise sind gefallen, wenn du ein solches system fuern selben preis im vergleich zum lynnfield kriegst, dann ist das genauso empfehlenswert.
1

löschen
CPU Lüfter
Noctua NH-U12P SE2 (Art.-Nr.: HXLU08)
NH-U12P SE2 (775, AM2, AM2+, 1366, 1156, AM3)
€ 69,90*
€ 69,90*

1

löschen
Grafikkarten ATI Radeon HD4000
GIGABYTE GV-R489OC-1GD (Art.-Nr.: JCXYUA)
GV-R489OC-1GD (ATI Radeon HD4890)
€ 174,90*
€ 174,90*

1

löschen
CPU Sockel 1156
Intel® Core™ i5-750 Prozessor (Art.-Nr.: HU1I20)
Core™ i5-750 Prozessor (4x 2666 MHz)
€ 157,90*
€ 157,90*

1

löschen
Netzteile bis 600 Watt
be quiet! Straight Power E7 600W (Art.-Nr.: TN6V28)
Straight Power E7 600W (600 Watt)
€ 99,90*
€ 99,90*

1

löschen
Gehäuse Midi Tower
Cooler Master Elite 330 (Art.-Nr.: TQXM33)
Elite 330 (4 x 5,25" extern)
€ 34,99*
€ 34,99*

1

löschen
Mainboards Sockel 1156
Asus P7P55D (Art.-Nr.: GUEA02)
P7P55D (Intel® P55 Express)
€ 115,90*
€ 115,90*

1

löschen
Festplatten 3,5 Zoll SATA
Western Digital WD6401AALS 640 GB (Art.-Nr.: AEBW06)
WD6401AALS 640 GB (640 GB)
€ 59,90*
€ 59,90*

1

löschen
Arbeitsspeicher DDR3-1333
Corsair DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit (Art.-Nr.: ICIF54)
DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit (4096 MB)
€ 99,90*
€ 99,90*

1

löschen
DVD-Brenner SATA
LG GH-22LS (Art.-Nr.: CEBL0G)
GH-22LS (22 / 8 / 16 fach)
€ 34,49*
€ 34,49*
€860
Zuletzt geändert von ictrout am 04.11.2009, 01:35, insgesamt 5-mal geändert.

Blue777
Ensign
Beiträge: 21
Registriert: 03.11.2009, 15:29

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von Blue777 » 04.11.2009, 01:39

Vielen Dank jandlecack :)
Wo hast du das System erstellt?

Kannst du mir auf einfache Weise erklären, warum der i5-750 Prozessor (4x 2666 MHz) besser ist als der Phoenom - denn der hat doch 4x 3.4GHz?
Zuletzt geändert von Blue777 am 04.11.2009, 01:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ictrout
Rear Admiral
Beiträge: 3306
Registriert: 09.10.2005, 15:32

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von ictrout » 04.11.2009, 03:40

alternate.de system builder, nur auf die schnelle. der cpu luefter ist recht top-end, damit kannst du die cpu einiges hochtakten ohne abstriche bei waerme machen zu muessen.

warum i5 besser als phenom ist: taktraten heissen in den meisten anwendungen nicht viel. damals hatte amd schnellere cpus mit niedrigerem takt, heute ist es mit intel umgekehrt. takt-fuer-takt sind i5/i7 schneller als jede andere amd cpu. mit takt defizit beim i5/i7 koennen die besten phenoms allerhoechstens gleichziehen, wenn ueberhaupt.

taktraten scheinen hauptsaechlich nur durch bei anwendungen die nur einen cpu kern nutzen - da ist eben der takt des einzelnen cpu kern wichtiger. solche anwendungen gibt es heutzutage nicht mehr, bei denen du einen spuerbaren unterschied feststellen koenntest. intensive anwendungen die mehr power brauchen, wie z.b. spiele oder photoshop etc., sind mindestens optimiert fuer dual-core, wenn nicht quad-core und bald 8 hardware thread (praktisch 8 cores).

hier mal ein FPS vergleich in Crysis: http://images.hardwarecanucks.com/image ... ei7_71.jpg

wenn du einen i5 oder i7 hochtaktest (was einfacher gemacht als gesagt ist!), laesst er andere chips noch viel weiter zurueck, welches vor allem in arithmetischen anwendungen wie z.b. encoding, weniger bei spielen, sichtbar wird.

der core i7 920 auf x58 ist uebrigens ein wenig zurueck weil er standardmaessig den niedrigsten takt der neuen intel serie hat (2.66ghz und nur 2.8ghz turbo). selbstverstaendlich sieht das bei 3.8ghz anders aus :) dennoch laesst er hoeher getaktete phenom's hinter sich. bin ziemlich sicher, alle phenoms, eigentlich.
Zuletzt geändert von ictrout am 04.11.2009, 03:42, insgesamt 2-mal geändert.

Blue777
Ensign
Beiträge: 21
Registriert: 03.11.2009, 15:29

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von Blue777 » 04.11.2009, 11:25

Vielen Dank jandlecack für deine gute Erklärung :)

Vom Übertakten lasse ich aber lieber die Finger, auch wenns vielleicht einfach ist.

Habe per Email Kontakt mit dem Online Händler aufgenommen - macht einen guten Eindruck.
Wenn nicht irgendwas gravierendes gegen das schon oben genannte System spricht, würde ich doch bei diesem bleiben:
AMD Prozessor: AMD Phenom II X4 965 BE (4x 3.4GHz)
Prozessorkühler: Arctic Freezer 64 Pro (sehr leise!)
Arbeitsspeicher: 4GB CORSAIR XMS3 DDR3 PC-1333 - 2x2048MB
Mainboard: ASUS M4A785TD-V EVO Sockel AM3
Grafikkarte: 1024MB ATI Radeon HD4890
Festplatte 1: 640GB WD (SATA-II, 7.200U/Min, 16MB Cache)
optisches Laufwerk 1: 22x LG GH22 +/-RW SATA
Netzteil: 650W BEQUIET Straight Power BQT E6 12cm V2.x (80+)
Gehäuse: CoolerMaster Elite RC-330 schwarz
Betriebssystem: Microsoft Windows 7 Home Premium 64bit
Installationsservice: Installation von Betriebsystem, aller Treiber und BIOS Update
Garantie Optionen: 24 Monate

886,24 EUR
Vielleicht nur doch eher mit der GTX275.
Gibt es irgendwas gravierendes an diesem System auszusetzen?
Irgendwann muss ich einfach eine Entscheidung treffen.
Hauptsache, ich kann mit diesem System genussvoll aktuelle Games spielen.
Zudem passt der Preis perfekt und Win7 ist mit dabei.

Und zu meiner letzten Frage nochmal: Stellt es irgendein Problem dar, dass ich noch einen Röhrenmonitor habe?

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von Viprex » 04.11.2009, 12:46

Blue777 hat geschrieben:Und zu meiner letzten Frage nochmal: Stellt es irgendein Problem dar, dass ich noch einen Röhrenmonitor habe?
Nein. Welche Auflösung fährt der Monitor denn. Ich vermute mal, dass der Rechner mehr Power hat als du für deinen Monitor (bzw. die Auflösung) benötigst :)
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

Blue777
Ensign
Beiträge: 21
Registriert: 03.11.2009, 15:29

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von Blue777 » 04.11.2009, 12:58

Nein. Welche Auflösung fährt der Monitor denn. Ich vermute mal, dass der Rechner mehr Power hat als du für deinen Monitor (bzw. die Auflösung) benötigst :)
Unter Windows XP habe ich immer 1280*1024 bei 75 Hz (ich weiß nicht warum, aber bei 80 Hz habe ich bei diesem Monitor das Gefühl, dass es "flimmert" bei 75 Hz nicht - habe ihn schon seit einigen Jahren)

Da du gegen das System nichts sagtst, kann ich davon ausgehen, dass für dich nichts gravierendes dagegen spricht?


PS: Ich freue mich schon so auf z.B. Bioshock, Fallout 3, Risen .............. :)

ralfy
Deckschrubber
Beiträge: 5
Registriert: 04.11.2009, 13:25

Re: Neuer Rechner - Fragen

Ungelesener Beitrag von ralfy » 04.11.2009, 13:29

Hmm der Preis wäre mittlerweile vielleicht etwas überzogen aber sonst sind das gute Komponenten zum zocken, Win7 prof brauchst du nicht umbedingt wegen den XP-Modus, das meiste läuft völlig problemlos auf 7.

Antworten