Email auf V-Server, Spam-Rating

Provider, Webspace, Browser, Messenger, Viren(scanner) & Co.
Antworten
Benutzeravatar
PdW
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2357
Registriert: 08.03.2004, 17:21
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Email auf V-Server, Spam-Rating

Ungelesener Beitrag von PdW » 13.08.2012, 00:18

Servus,

habe bei meinem lokalen Webhoster ein kleines, günstiges Webpaket samt Domain. Diese läuft logischerweise aufgrund des geringen Preises auf einem V-Server.

Problem: Nicht alle gesendeten Mails kommen an. Vermutlich bleiben ab und an Mails in den Spam-Filtern der Empfänger hängen.
Ich habe gelesen, dass das SPAM-Rating/temporäre Blacklisting der V-Server IP schon wegen bspw. einzelner Massen-Newsletter anderer Nutzer auf der gleichen IP zu derartigen Probleme führen kann.

Nun ist die Email-Nutzung recht sinnfrei, wenn ich bei jeder Mail befürchten muss, dass sie nicht ankommt oder mal wieder in Spamfiltern hängen bleibt.

Welche Alternativen habe ich? Anderen Provider suchen? In Frage käme doch aufgrund der Problematik nur "dedicated" mit eigener IP? Ich benötige aber eigentlich nur die Domain für SMTP, da ich die eingehenden Mails gleich weiterleite und somit kaum Speicher brauche. Aus Kostengründen wäre "dedicated" doch überdimensioniert?
Ein lokaler Server wäre darüber hinaus zuviel Administrationsaufwand, auch gerade in Hinblick auf Ausfallsicherheit und Security.
... Signatur ist momentan im Wartungsmodus.

Blutschlumpf
Lt. Commander
Beiträge: 132
Registriert: 19.05.2012, 13:55
Kontaktdaten:

Re: Email auf V-Server, Spam-Rating

Ungelesener Beitrag von Blutschlumpf » 13.08.2012, 01:08

Woran der Versand scheitert, siehst du bzw. der Betreiber ja im Log oder in der MailQueue des Mailservers, der Rest ist Spekulation.

Du kannst abe schonmal checken ob der Server auf ner Blacklist steht:
http://whatismyipaddress.com/blacklist-check

Wenn ja, versuch den da runter zu bekommen. ;)

Ne eigene IP hilft auch nicht zwangsläufig, manche Provider legen für Ihre Kunden keine eigenen Einträge beim RIPE an, dann wird schnell mal das ganze Netz gesperrt wenn du jemanden im selben Netz hast der spammt.

Benutzeravatar
Aero
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2755
Registriert: 08.03.2004, 16:17
Wohnort: Münster

Re: Email auf V-Server, Spam-Rating

Ungelesener Beitrag von Aero » 13.08.2012, 07:57

Wie der Blutschlumpf schon sagte, sind die SMTP-Logs die erste Anlaufstelle. Manche Mail-Server (z.B. die von gmx) verweigern die Annahme von Emails, wenn der Reverse-DNS-Eintrag zu deiner Domäne fehlt. Hier kannst du deinen SMTP-Server testen: http://www.mxtoolbox.com/

Benutzeravatar
PdW
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2357
Registriert: 08.03.2004, 17:21
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Re: Email auf V-Server, Spam-Rating

Ungelesener Beitrag von PdW » 13.08.2012, 11:20

Alles klar, vielen Dank soweit.
Zur Zeit scheint alles i.O. Werde das mal beobachten die Tage...

Code: Alles auswählen

OK - 178.xxx.xxx.xxx resolves to xxx.de
OK - Reverse DNS matches SMTP Banner
OK - Supports TLS.
0 seconds - Good on Connection time
OK - Not an open relay.
0.842 seconds - Good on Transaction Time

Code: Alles auswählen

Checking 178.xxx.xxx.xxx against 35 known blacklists...
Listed 0 times with 0 timeouts
... Signatur ist momentan im Wartungsmodus.

mr.no-name
Fleet Captain
Beiträge: 1095
Registriert: 06.04.2005, 20:34
Wohnort: Hannover

Re: Email auf V-Server, Spam-Rating

Ungelesener Beitrag von mr.no-name » 13.08.2012, 14:22

Wenn am Mailserver nichts grundsätzliches komplett falsch eingestellt wurde, sollten die Mails auch immer irgendwo ankommen: Entweder beim Empfänger (im Posteingang oder Spamordner) oder beim Absender (als Rückläufer mit entsprechender Fehlermeldung).
Bei letzterem wie schon gesagt wurde, einfach mal in die Logs des Mailservers schauen.

Falls du mit dem vServer als Mailserver nicht so gut klarkommst kannst du die Domain auch bei deinem Anbieter (oder einem anderen) mit einem günstigen Webspace Paket nutzen und den Mailverkehr darüber laufen lassen. Dann hast du damit nichts am Hut und alles sollte funktionieren.

Falls ich das falsch verstanden habe und es kein root vServer ist, du dich also nicht selber um den Mailserverbetrieb kümmerst, kannst du ja deinem Anbieter auf die Finger klopfen bzw. dort um Klärung bitten.

Antworten