News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.
Benutzeravatar
Newsbot
Hartware.net
Beiträge: 8838
Registriert: 06.07.2009, 04:02
Kontaktdaten:

News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von Newsbot » 08.03.2011, 10:20

Apples zweites Tablet, das iPad 2, ist für viele eine Enttäuschung auf hohem Niveau: Der Nachfolger des erfolgreichen iPads scheint mehr eine Evolution als eine Revolution zu sein. Zwar hat man das iPad 2 leichter und dünner gestaltet, doch viele Features, die sich Anwender gewünscht haben, bleiben weiterhin aus: Immer noch fehlen USB-Anschlüsse und auch einen SD-Kartenslot sucht man vergebens. Kameras hat Apple zwar integriert, doch die Auflösung der Webcam bleibt mit 640 x 480 Bildpunkten ebenfalls hinter den Erwartungen zurück. Im Ergebnis ist das iPad 2 ein Gerät voller Kompromisse.


http://www.hartware.net/news_51167.html

123

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von 123 » 08.03.2011, 10:49

Ich glaube so eine dumme Zusammenfassung habe ich noch nie gelesen.

Na ja - ein SD Card Slot wäre

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von Na ja - ein SD Card Slot wäre » 08.03.2011, 11:01

Ansonsten - ist das neue iPAD was systemleistung angeht so derart gestiegen, das neue Anwendungen und Spiele aus den vollen schöpfen können. Allerdings ist der eingebaute Speicher von max 64 GByte der größte Hemschuh. Denn der ist recht schnell voll.

Fritz

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von Fritz » 08.03.2011, 11:09

Also ich würde das iPad 2 eher eine konsequente Weiterentwicklung des iPad 1 nennen. Einen USB-Anschluss und SD-Karten Slot wird man höchstwahrscheinlich auch im iPad 3 vergeblich suchen!
Das Standards wie 4G/LTE fehlen sollte zur Zeit, da diese Netze noch kaum ausgebaut sind auch kein Problem darstellen. Da war der fehlende UMTS Support des ersten iPhones damals ein viel größerer Mangel.

Im großen und ganzen finde ich das iPad 2 sehr stimmig vor allem ist das Preis-Leistungs-Verhältnis hier nicht nur für ein Apple Produkt sehr gut.

Benutzeravatar
oxe23
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4465
Registriert: 09.04.2004, 17:00
Wohnort: Ostfildern

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von oxe23 » 08.03.2011, 12:17

Leider bietet aber auch das iOS 4.3 kein vollständies Multitasking.
Was ist denn hiermit genau gemeint?
Ich hatte nämlich bei meinem iPod touch das Gefühl, dass nur ein Programm gleichzeitig online sein kann(?).
Also zum Beispiel hatte ich Probleme Emails abzurufen, während ein Internet-Radio-Stream lief.
Zuletzt geändert von oxe23 am 08.03.2011, 12:18, insgesamt 2-mal geändert.

Tom_MN

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von Tom_MN » 08.03.2011, 12:56

Endlich mal ein realistisches Statement bei dem sonstigen unbegründeten Gelobhudel. Vor allem fehlt ein verbessertes Display. Ich werde nicht kaufen !

smurfy

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von smurfy » 08.03.2011, 13:33

Ich finde den Kommentar auf AreaMobile sehr passend...

http://www.areamobile.de/news/18201-kom ... -zu-kaufen

dem kann ich nur zustimmen.

Gastt

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von Gastt » 08.03.2011, 14:11

Die Meldung enthält ungefähr soviel sachliche Informationen wie die Werbung der dum... Pooooothh: darin heisst es einfach nur "Blubbb!"

Sowas ist nur Zeit- und Energieverschwendung...

Und Tschuess!

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von Dude » 08.03.2011, 14:12

edit: Sorry für die Wall of Text, hatte beim Schreiben gar nicht bemerkt dass es so viel geworden ist...

USB kommt frühestens wenn sie von der EU gezwungen werden. SD ist da schon wahrscheinlicher, aber auch das sehe ich nach wie vor eher als Adapter.
Apple hat immer so wenige Ports und Öffnungen wie möglich an den Geräten, dass sie das nicht ändern wundert mich nicht.

4G/LTE ist für Deutschland natürlich völlig irrelevant, in den USA haben sich das aber viele gewünscht. Die Technologie ist aber noch völlig unausgereift, saugt Akkus in Rekordzeit leer (siehe htc evo 4G: Nutzungsdauer mit 4G: 2-3 Stunden).
Die Webcam finde ich auch sehr enttäuschend, die hätte ruhig mehr bieten können. Die Kamera auf der Rückseite ist mir um ehrlich zu sein völlig egal...
Das Display mit 4-facher Auflösung ist heute noch völlig unmöglich. Das würde den Preis locker ein paar hunderter hochtreiben (viel teureres Display, viel mehr Leistungsbedarf, viel mehr Akkubedarf, etc.). Vielleicht nächstes Jahr. Vielleicht.

Ansonsten denke ich nicht dass das iPad2 für irgendwen eine große Enttäuschung ist - es ist leistungsfähiger als alle Wettbewerber, ist das mit Abstand dünnste Tablet auf dem Markt (es ist dünner als das ohnehin schon absurd schlanke iPhone 4, das muss man sich mal vorstellen), und hat trotzdem auch noch die mit Abstand längste Akkulaufzeit.
Dazu kommt dass es das mit Abstand günstigste Tablet seiner Klasse ist. Wo sind all die Leute die das iPad noch vor kurzem als völlig überteuert bezeichnet haben? Die sagten dass die großen Android-Hersteller die doppelte Leistung zum halben Preis bieten würden?

Generell finde ich sehr merkwürdig was mit der Konkurrenz gerade los ist. In dem einen Jahr seit der Einführung des iPad hat es niemand geschafft ein besseres Tablet auf den Markt zu bringen, nicht mal was die reinen Specs angeht. Und das zu teils deutlich höheren Preisen. Nun da das neue iPad kommt müssen alle wieder zurück zum Zeichentisch, was der "executive Vice President of Mobile devices" von Samsung ja sogar selbst gesagt hat.
Nach den ersten Reviews zu urteilen ist Honeycomb auch noch eher in der Beta-Phase, und Tablets mit Android 2.2 und 2.3 haben das Problem dass die Versionen von Google nicht für Tablets supported werden. Zu allem Unglück gibt es noch nahezu keine Tablet-optimierten Android Apps, man spricht von einem niedrigen dreistelligen Bereich.

Die Konkurrenz hatte die Chance mal richtig zu glänzen, und hat es völlig vergeigt. Und Apple macht es wie immer bei den iDevices: Sie machen das Produkt gerade so gut dass es mit etwas Abstand das beste auf dem Markt ist, lassen ein Jahr lang alle anderen aufholen (bzw. zum Ende des Zyklus leicht überholen), und bringen dann wieder eine evolutionäre, nicht revolutionäre Verbesserung. Das kann für den Kunden manchmal eine Enttäuschung sein, macht rein marktwirtschaftlich in Apple's Fall aber absolut Sinn. Alle anderen weigern sich den Innovator zu geben, daher kann Apple es sich erlauben immer noch einige Neuerungen für die nächste Generation aufzusparen. Die Wettbewerber müssten Apple mal richtig unter Druck setzen, dann würde es richtig interessant. Die Taktik die sie im Moment fahren ist auf jeden Fall nicht die richtige...
oxe23 hat geschrieben:
Leider bietet aber auch das iOS 4.3 kein vollständies Multitasking.
Was ist denn hiermit genau gemeint?
Ich hatte nämlich bei meinem iPod touch das Gefühl, dass nur ein Programm gleichzeitig online sein kann(?).
Also zum Beispiel hatte ich Probleme Emails abzurufen, während ein Internet-Radio-Stream lief.

@oxe:
Multitasking auf iOS funktioniert grundsätzlich so, dass offene Apps beim App-Wechsel im Speicher eingefroren werden und keine CPU-Cycles mehr bekommen, wechselt man dann zu ihnen zurück ist man verzögerungsfrei genau da wo man vorher war. So kann iOS multitasking nahezu ohne erhöhten Energieverbrauch realisieren.
Apps können sich aber (afaik teils mit einem gewissen Zeitlimit) auch im Hintergrund CPU-Zeit und API-Zugriffe sichern, so können z.B. Up-/Downloads im Hintergrund beendet, Chats im Hintergrund empfangen, oder sonstige Berechnungen im Hintergrund ausgeführt werden.
Dieses Multitasking muss aber deshalb vom Developer selbst eingebaut werden, weshalb länger nicht upgedatete Apps es eben nicht bekommen. Wie das Timeout sich gestaltet weiss ich aber nicht, ich hatte mal was davon gelesen, vor kurzem hab ich allerdings mal skype auf dem iPhone benutzt und danach nicht explizit ausgeschaltet, und mehr als zwei Tage später hat mich dann wer online gesehen und angerufen. Ob es das Timeout (noch?) gibt oder nicht kann ich also nicht hundertprozentig sagen.

Online sein können aber definitiv mehrere Programme gleichzeitig, ich habe das auch gerade extra nochmal für dich getestet - npr livestream im Hintergrund, und gleichzeitig Mails checken, im Internet surfen oder facebook updaten war alles gar kein Problem, sowohl via WLAN als auch via UMTS...

edit: "Echtes" Multitasking wäre übrigens scheinbar, dass das OS die Apps einfach weiterlaufen lässt, egal ob das jetzt nötig ist oder nicht. Was daran nun besser sein soll weiss ich auch nicht...
Zuletzt geändert von Dude am 08.03.2011, 14:16, insgesamt 1-mal geändert.
####

Elmariachi
Fleet Captain
Beiträge: 1425
Registriert: 08.03.2004, 14:26
Wohnort: Dortmund

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von Elmariachi » 08.03.2011, 14:19

Eine mögliche Enttäuschung liegt wohl eher an der wilden Gerüchteküche, die die Erwartungen hochgekocht hat. Ich hab allerdings selbst gedacht, sie würden noch irgendwas haben, womit keiner gerechnet hat. Das ist ja nunmal nicht passiert.
Vom Xoom habe ich erst heute vormittag ein Review gesehen: http://arstechnica.com/gadgets/reviews/ ... -xoom.ars/ Klingt auch nicht gerade berauschend. Vielleicht auch selektive Wahrnehmung, habe vorgestern ein Ipad 32 GB Wifi für 290 Euro erstanden und jetzt an der Arbeit der Ober-Apple-Fanboy.

Iche

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von Iche » 08.03.2011, 15:20

Tatsache ist so blöd wie es ist, für den Preis gibt es derzeit kein besseres Tablet. Das Xoom könnte nach paar Updates + Preissenkung überlegenswert werden aber sonst ? Samsung 800€ Tablet - bitte wie ?

Benutzeravatar
JanusPSY
Hartware.net
Beiträge: 1571
Registriert: 06.06.2004, 18:30

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von JanusPSY » 08.03.2011, 15:35

Ich wollte das iPad 2 mit meiner News übrigens auch nicht schlechtmachen: Das Gerät enthält nur eben einige Änderungen nicht, die sich viele gewünscht haben - etwa vielseitigere Anschlussmöglichkeiten oder den SD-Kartenslot. Dennoch ist es definitiv eine Evolution und das bessere Tablet. Wie Dude ja such schon meinte, gibt es zudem immer noch keine wirklich gleichwertige Konkurrenz.

Man muss das ganze also im Kontext sehen: Apple ist deutlich weiter Marktführer, aber bringt eben nicht die (vielleicht ja auch zu Unrecht erwartete) Revolution im Vergleich zum Vorgängerprodukt.

Indu

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von Indu » 08.03.2011, 19:03

Stimmt schon:
Die Kamera(auflösung) ist (für 2011) ein Witz und die gesteigerte Rechenleistung bringt einem im Alltag ohne Multitasking nicht wirklich was. USB und SD wären dagegen für die allermeisten Nutzer auch tatsächlich von Nutzen und somit ein echter Segen.

So ist im direkten Vergleich selbst das "olle" iPad (1) das bessere Produkt. Das Teil hat zwar die gleichen Mängel, mit 100€ Preisvorteil aber immerhin das deutlich bessere Preis-Leistungs-Verhältnis.

Crewman
Ensign
Beiträge: 19
Registriert: 02.02.2011, 13:03

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von Crewman » 08.03.2011, 19:18

Was noch nicht erwähnt wurde, ist dass nun ein HDMI-adapter verfügbar ist über den FullHD-wiedergegeben werden kann.
Das ist für den ein oder anderen sicherlich sehr interessant.

Ist mit allen anderen mobilen Apple Geräten dann wohl auch möglich, jedoch nur in 720p - wenn ich das richtig verstanden habe.

Ansonsten bin auch etwas enttäuscht. Hatte zuvor fest mit ner Anschaffung des iPad 2 zum Erscheinungstermin gerechnet, jetzt wart ich doch erstmal lieber ab was ausm Android Lager noch so kommt.

Chris13

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von Chris13 » 08.03.2011, 20:45

Wer zum Geier braucht USB oder einen SD Kartenslot am IPad? Ich habe es beim IPad als Zusatz Adapter gekauft. Denn SD Adapter zweimal und USB noch nie benutzt oder gebraucht. Mann braucht die Anschlüsse beim IPad einfach nicht. Zum Thema Retina Display glaube ich kaum das man es zu einem vernünftigen Preis hätte realisieren können, und wohl auch nur auf kosten der Akkulaufzeit. Die Kameras finde ich o.k. für was soll man eine höhere Auflösung brauchen? FullHD auf einem so kleinen Display? HD 720p reicht hier völlig aus. Was soll die Konkurrenz alles besser machen? Schaut euch mal deren ihre Preise an. Die sind noch nicht mal in der Lage ein eigenes OS anzubieten.

Zum Thema IPad kann ich nur sagen, seit dem ich es habe hat es zu 98% meine relativ aktuellen PCs ersetz. Die brauche ich nur noch zum synchronisieren. Ich werde mir auf jeden Fall das IPad 2 kaufen obwohl ich das IPad 1 besitze. Weil es meiner Meinung nach sinnvoll verbessert wurde. Mehr braucht man aktuell nicht.

Benutzeravatar
AndyydnA
Teamleiter Moderatoren
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 18390
Registriert: 08.03.2004, 15:15
Wohnort: Ruhrpott

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von AndyydnA » 08.03.2011, 21:00

Chris13 hat geschrieben: Mehr braucht man aktuell nicht.
Schön, dass du von dich auf den Rest der Welt schließt.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 08.03.2011, 21:34

Wer zum Geier braucht USB oder einen SD Kartenslot am IPad?
Jemand der mehr als 64 GB nutzen möchte oder jemand dem intern 16 GB reichen und lieber 1-2 kleine Karten mitnimmt, statt 200 Euro Aufpreis zu zahlen?

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14628
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 08.03.2011, 21:43

Chris13 hat geschrieben:FullHD auf einem so kleinen Display? HD 720p reicht hier völlig aus.
Vielleicht will man nicht alles umkonvertieren? Und wenn man es per HDMI ausgeben kann, kann es dort ja noch was bringen.
Ich würde eher unabhängig, auf der Größe gar kein Video gucken wollen.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von sompe » 08.03.2011, 21:45

Immer wieder interessant wie ueberall die Post abgeht sobald das Thema mit Apple zu tuen hat. *g*
USB halte ich aber bei dem Teil ebenfalls fuer nicht allso wichtig, da das Teil beim normalen USB Anschluss entsprechend dicker werden wuerde und man fuer mini USB Anschluesse wieder irgendwelche Adapter fuer seinen USB Stick brauch. Da halte ich einen SD Karten Slot fuer interessanter, wenn man so z.B. die Bilder seiner Kamera darauf betrachten kann.
Die Frage ist allerdings wie oft man so etwas wirklich brauch und ob es wirklich so ein riesiger Umweg ist das mit der PC Synchronisation zu erledigen.
Das Teil ist eben dkein PC Ersatz sondern eher ein Zusatzspielzeug. :o)

Chris13

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von Chris13 » 09.03.2011, 01:00

Mal wieder nette Resonanzen auf meinen Post. Immer die gleichen Meckerer nach einer neuen Vorstellung von einem Apple Produkt. Kauft euch doch einfach was anderes, wenn ihr kein IPad wollt. Das Ding wird sich auch so verkaufen.
Chris13 hat geschrieben:
Mehr braucht man aktuell nicht.


Schön, dass du von dich auf den Rest der Welt schließt.

Ich gegen denn Rest der Welt? Ich habe hier nur meine Meinung geäußert, das man momentan nicht mehr Speicher braucht. Diese Einschätzung beruht auf persönlicher Erfahrung. Jeder der sich ein IPad in der für ihn richtigen Speichergröße gekauft hat, wird das bestätigen. Als ich noch einen PC benutzte habe ich auch ständig mehr Festplatten Speicher gebraucht. Es ist kein PC Ersatz, darum sollte man sich von gewissen Vorstellungen verabschiedenden was z.b. die Speichermenge betrifft. Im IPad reicht die Speichermenge vollkommen aus. Ich würde empfehlen so ein IPad mal in die Hand zu nehmen und zu benutzen. Dann kann man auch was objektives über denn Speicherverbrauch schreiben. Wenn du meinst das der Rest der Welt mehr Speicher braucht, dann bleibe halt in deinem glauben. Das IPad ist einfach nicht mit einem Speicher fressenden PC zu vergleichen. Es benötigt keine Terabyte an Datenspeicher.

Wer zum Geier braucht USB oder einen SD Kartenslot am IPad?


Jemand der mehr als 64 GB nutzen möchte oder jemand dem intern 16 GB reichen und lieber 1-2 kleine Karten mitnimmt, statt 200 Euro Aufpreis zu zahlen?
Ich benutze das IPad jetzt fast ein Jahr. Ich habe die 64GB (real 59GB) Version gekauft. Aktuell habe ich 20GB freier Speicher im IPad. Der ist aber auch nur so gefüllt weil ich jede kostenlose App. laden muss - will was auch immer. Ich habe unter anderem 250 Apps, 30 Filme, 650 Fotos und 950 Lieder auf dem IPad gespeichert. Da soll mal jemand behaupten das sei wenig. Wieviel Dateien will man eigentlich noch darauf speichern? Mann muß sich mal überlegen wieviel Daten dass das sind. Um umfangreiche Filme Sammlungen darauf zu speichern ist es sowieso nicht gedacht. Wer will denn schon seine Filme Sammlung immer mit dabei haben? Ich zumindest nicht. Wenn ich einen Film sehen will ziehe ich ihn einfach in ITunes in die entsprechende APP. Das müsste ich im übrigen auch mit der SD Karte oder USB Stick machen. Also warum dann nicht gleich das IPad am PC anschliessen?

Es besteht auch noch die Möglichkeit verschiedene Mediatheken in ITunes anzulegen und mit dem IPad zu synchronisieren. Als Beispiel für verschiedene Musik Stille wie Pop, Dance oder Rock. Theoretisch würde dafür eine 16GB Version reichen. Man kann so verschiedene Mediatheken für die verschiedenste Situationen anlegen. Deshalb braucht man, oder bevor hier jemand wieder meckert, brauche ich weder SD Card Reader noch USB. Mein SD Kartenslot am PC habe ich in drei Jahren vielleicht 10 mal benutzt. Im meinem Bekanntenkreis ist das nicht anders. Jeden denn man fragt braucht diesen SD Reader eigentlich nicht. Deshalb finde ich die Adapterlösung sehr gut, da ich ihn nutzen kann wenn ich ihn benötige und nicht unnötig mit rumschleppen muss. Der Reader braucht auch immer etwas Strom.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von Dude » 09.03.2011, 02:09

Indu hat geschrieben:Stimmt schon:
Die Kamera(auflösung) ist (für 2011) ein Witz und die gesteigerte Rechenleistung bringt einem im Alltag ohne Multitasking nicht wirklich was. USB und SD wären dagegen für die allermeisten Nutzer auch tatsächlich von Nutzen und somit ein echter Segen.

So ist im direkten Vergleich selbst das "olle" iPad (1) das bessere Produkt. Das Teil hat zwar die gleichen Mängel, mit 100€ Preisvorteil aber immerhin das deutlich bessere Preis-Leistungs-Verhältnis.
Totaler Quatsch - die gesteigerte Rechenleistung macht sich im Alltag massiv bemerkbar (schau dir dazu z.B. mal die Videos bei Engadget an), Apps öffnen sich (noch) schneller, der Browser kommt bei schnellem Scrollen wohl nicht mehr irgendwann an den Punkt an dem er mit dem Nachladen aus dem Speicher nicht mehr hinterherkommt (wahrscheinlich wurde der RAM auch signifikant erhöht), und die Mehrleistung beim Gaming ist wirklich extrem.
Und vom "Alltag ohne Multitasking" zu sprechen ist doch auch Quatsch - Multitasking ist im iOS nicht deaktivierbar, die meisten Apps werden es also auf irgendeine Art und Weise nutzen.
Und die Meinungen über USB und SD sind ja sogar hier in einem Nerd-Forum sehr gespalten, da dann gleich zu behaupten die "allermeisten Nutzer" würden daraus einen Nutzen ziehen ist imho Unfug.
Und selbst wenn einem die Größe und die Leistung egal sind - dem iPad 1 fehlt eine Sache die man nicht so leicht beheben kann: Die Webcam. Das iPad ist wie für den Videochat geschaffen, und ein iPad ohne Kamera käme mir sicher nicht ins Haus. Von den vielen Tablets mit Kamera kommt mir aber auch keines ins Haus, das hat aber, wie so vieles, eher finanzielle Grüne ;-)

@Chris13: Du schließt hier sehr viel von dir auf andere. Ich persönlich habe z.B. eine reine Musiksammlung von mehr als 120GB, um die in Tabletform herumtragen zu können bräuchte ich mindestens drei Stück. Eine Serienstaffel hat auch in komprimierter Form gut und gerne 5-10GB, ein paar davon und es ist auch voll. Es gibt garantiert einen Markt für Tablets mit größeren Speicherausstattungen, es ist mir ein Rätsel warum Apple schon seit längerer Zeit bei den iDevices bei 64GB festhängt. Das mag etwas mit dem neuen MacBook Air zu tun haben, bei welchem ja die Speichervolumen bei 64GB anfängt... Evtl. wollen sie sich auf die Weise Abgrenzungen bewahren, wer weiss...
####

Chris13

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von Chris13 » 09.03.2011, 03:11

@Chris13: Du schließt hier sehr viel von dir auf andere. Ich persönlich habe z.B. eine reine Musiksammlung von mehr als 120GB, um die in Tabletform herumtragen zu können bräuchte ich mindestens drei Stück. Eine Serienstaffel hat auch in komprimierter Form gut und gerne 5-10GB, ein paar davon und es ist auch voll. Es gibt garantiert einen Markt für Tablets mit größeren Speicherausstattungen, es ist mir ein Rätsel warum Apple schon seit längerer Zeit bei den iDevices bei 64GB festhängt. Das mag etwas mit dem neuen MacBook Air zu tun haben, bei welchem ja die Speichervolumen bei 64GB anfängt... Evtl. wollen sie sich auf die Weise Abgrenzungen bewahren, wer weiss...
Ich sollte wohl nicht zu allgemein schreiben, jeder hat wohl seine Vorstellungen von einem Tablet. 120GB an Musik? Das ist schon eine Menge. Da ist das IPad wohl weniger geeignet. Aber warum braucht man so viel Musik auf einem IPad? Währe da ein Classic IPod nicht die bessere Wahl? Ich hatte es ja schon in meinem letzten Post geschrieben. Es können über ITunes mehrere Mediatheken synchronisiert werden. Lege doch einfach je nach Laune eine andere Mediathek an und Spiele diese auf das IPad wenn du dazu Lust hast. Ich habe auch nicht alles auf dem IPad obwohl ich noch mehr Musik besitze. Es bleibt auch noch die Möglichkeit die Musik ins Netzwerk zu stellen und diese dann mit dem IPad abzuspielen ohne dies darauf speichern zu müssen. Nur wegen des subjektiv wenigen Speichers auf das IPad zu verzichten? Ich glaube das Apple in absehbarer Zeit sowieso keine Riesen Schritte in der Speicheraustattung machen wird. Speicher braucht auch immer Platz in dem Gerät. Es ist wohl nicht für jeden Einsatz zweck geeignet. Dafür sollte man es aber nicht schlecht reden, weil das ist es ganz bestimmt nicht. Wenn man sich darauf einlässt wird man es ganz schnell nicht mehr missen wollen, obwohl es nicht perfekt ist. Was ist schon perfekt?

Was hätte man von einem neuen IPad denn erwartet? 250 GB Speicher, Retina Display, Full-HD Kameras, Quadcore CPU und dann noch vielleicht für 200€? Ich denke mal das so ein IPad aktuell über 1000€ kosten würde, oder sehe ich das falsch? Wer würde das kaufen? Ich denke das Apple es geschafft hat einen guten Mittelweg für das neue IPad zu finden, das es auch bezahlbar und die Akkulaufzeit erhalten bleibt.

Chris13 hat geschrieben:
FullHD auf einem so kleinen Display? HD 720p reicht hier völlig aus.
Vielleicht will man nicht alles umkonvertieren? Und wenn man es per HDMI ausgeben kann, kann es dort ja noch was bringen.
Ich würde eher unabhängig, auf der Größe gar kein Video gucken wollen.
Also ich besitze eine FullHD LCD Fernseher und eine PlayStation 3. Meinen Full-HD Fernseher hätte ich eigentlich nicht gebraucht. Der unterschied von 1080p zu 720p ist fast nicht auszumachen. Bei Killzone 3 war ich erstaunt das es "nur" 720p unterstützt. Ich sah keinen Unterschied zu einem Full-HD programmierten Spiel. Selbst die meisten HD Fernsehsender die jetzt in Betrieb sind senden nur in 720p, ausser Sky sendet meines Wissens in 1080i. Bei Versuchen in meinem Heimnetz mit 1080p Videos habe ich es irgendwann aufgegeben. Es war nicht möglich das Signal anständig im Netzwerk zu übertragen. Die Datenrate ist einfach zu hoch. Über WLAN ging es praktisch garnicht zu übertragen und das trotz aktueller WLAN N Standart Hardware. Das einzige Argument für Full-HD ist meiner Ansicht nach die Blu-Ray, wenn sie in 1080p vorliegt. Also warum sollte dann Apple was unterstützen was momentan nicht anständig im WLAN zu streamen ist bzw. sowieso in denn meisten Haushalten nicht funktionieren würde? Dann wohl lieber die Option für das upskalieren über denn HDMI Adapter. Ich nutze momentan das Apple Composite AV Kabel, und das liefert schon eine super Qualität.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von sompe » 09.03.2011, 04:06

War es nicht so das bei der PS3 praktisch kein einziges halbwegs aktuelle Spiel in full HD gerendert und selbst das kleinere HD Format hochskaliert wird?

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von Benny » 09.03.2011, 06:48

Chris13 hat geschrieben:Mal wieder nette Resonanzen auf meinen Post. Immer die gleichen Meckerer nach einer neuen Vorstellung von einem Apple Produkt. Kauft euch doch einfach was anderes, wenn ihr kein IPad wollt. Das Ding wird sich auch so verkaufen.
Chris13 hat geschrieben:
Mehr braucht man aktuell nicht.


Schön, dass du von dich auf den Rest der Welt schließt.

Ich gegen denn Rest der Welt? Ich habe hier nur meine Meinung geäußert, das man momentan nicht mehr Speicher braucht. Diese Einschätzung beruht auf persönlicher Erfahrung. Jeder der sich ein IPad in der für ihn richtigen Speichergröße gekauft hat, wird das bestätigen. Als ich noch einen PC benutzte habe ich auch ständig mehr Festplatten Speicher gebraucht. Es ist kein PC Ersatz, darum sollte man sich von gewissen Vorstellungen verabschiedenden was z.b. die Speichermenge betrifft. Im IPad reicht die Speichermenge vollkommen aus. Ich würde empfehlen so ein IPad mal in die Hand zu nehmen und zu benutzen. Dann kann man auch was objektives über denn Speicherverbrauch schreiben. Wenn du meinst das der Rest der Welt mehr Speicher braucht, dann bleibe halt in deinem glauben. Das IPad ist einfach nicht mit einem Speicher fressenden PC zu vergleichen. Es benötigt keine Terabyte an Datenspeicher.
Da geb ich chris13 recht, lasst doch jedem seine meinung. Hier wird immer eine art "meinungsaufsdrücken" praktiziert ;) für mich hat z.B. auch das 8GB 3G und 16GB iPhone 4 massig gereicht..
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
AndyydnA
Teamleiter Moderatoren
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 18390
Registriert: 08.03.2004, 15:15
Wohnort: Ruhrpott

Re: News | Apple iPad 2 - Großer Kompromiss?

Ungelesener Beitrag von AndyydnA » 09.03.2011, 16:36

Äh Benny, wenn jemand schreibt "mehr braucht man nicht", "wer zum Geier braucht USB und SD", dann will derjenige einem seine Meinung aufdrücken und nicht umgekehrt ;)

Antworten