News | Sony ändert 3D-Politik für Kinos

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.
san

Re: News | Sony ändert 3D-Politik für Kinos

Ungelesener Beitrag von san » 30.09.2011, 13:02

@suhjamel

entschuldigung, mir erschließt sich nicht was Sie mit dem gesammten text ausdrücken möchten


@FragCool

also zum einen sind es niemals 50% . Das ist doch sehr übertrieben. (ausserdem werden die Filme meines Wissens nach mit etwas mehr Helligkeit angeglichen)
zum anderen meinte ich damit das der Film an sich auch immer in 2D betrachtet werden kann. Egal ob im Kino in einem extra Saal oder zu Hause auf dem Fernseher. Der Nachteil, der sich daraus für Sie entwickeln soll erschließt sich mir darum überhaupt nicht.
Ausserdem können Sie Raubkopien auch nur zu Hause betrachten und nicht im Kino. Zu Hause kann dann aber auch jeder selber wählen ob 3d oder nicht (ob kopie oder original jetzt mal dahingestellt).
Für Sie gäbe keine Nachteile, egal ob der Film nun Mono oder Stereo beinhaltet ;)
Allerdings kann man bei stereo immer noch auf mono umschalten!!!!!!!

Kinobetreiber

Re: News | Sony ändert 3D-Politik für Kinos

Ungelesener Beitrag von Kinobetreiber » 30.09.2011, 13:14

FragCool hat geschrieben: @Kinobetreiber
Wann liefen die 2D Vorstellungen und ich welchen Sälen?
Bei besagtem Film handelte es sich um "Fluch der Karibik 4" wie bereits erwähnt. Die Vorstellungszeiten waren geringfügig zeitversetzt... müssten ca. 15-20min gewesen sein.
In 2D 2x täglich und in 3D 3x täglich meistens eben zu normalen Zeiten wie 17:30 oder 18 Uhr bzw. abends 20 Uhr oder 20:30 Uhr - am Wochenende auch mal zusätzlich Spätvorstellungen um 22:00 oder 22:30 Uhr.

Wenn dann aber unter der Woche ein Kinosaal fast immer leer ist weil keiner in 2D kommt (z.B: 17:30 uhr und 20:00 Uhr) dann bringt das nichts.

Das Bild ist bei 3D-Filmen in unserem Fall mit Shutter Technik etwas dunkler das ist korrekt. Der normale 3D-Film ohne 3D-Brille betrachtet dagegen etwas heller. 50% sind es jedenfalls nicht.

Benutzeravatar
Teerbaby
Fleet Captain
Beiträge: 1306
Registriert: 07.06.2004, 12:43

Re: News | Sony ändert 3D-Politik für Kinos

Ungelesener Beitrag von Teerbaby » 30.09.2011, 14:55

Ich schaue mir jedenfalls auch keine 3D-Filme an. Muss ich halt z.B. bei Captain America auf die BD warten.
Bis vor ca. 1 Jahr bin ich novh 2-3x pro Monat ins Kino gegangen. Mittlerweile schaffe ich gerade mal 1x in 2 Monaten, weil die meisten Filme, die mich interessieren nur in 3D kommen oder die 2D-Vorstellungen zu unmöglichen Zeiten laufen.
Zuletzt geändert von Teerbaby am 30.09.2011, 14:58, insgesamt 1-mal geändert.
You live and learn. At any rate, you live. - Douglas Adams

Benutzeravatar
FragCool
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2034
Registriert: 08.03.2004, 11:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: News | Sony ändert 3D-Politik für Kinos

Ungelesener Beitrag von FragCool » 30.09.2011, 16:03

san hat geschrieben:@suhjamel

entschuldigung, mir erschließt sich nicht was Sie mit dem gesammten text ausdrücken möchten


@FragCool

also zum einen sind es niemals 50% . Das ist doch sehr übertrieben. (ausserdem werden die Filme meines Wissens nach mit etwas mehr Helligkeit angeglichen)
zum anderen meinte ich damit das der Film an sich auch immer in 2D betrachtet werden kann. Egal ob im Kino in einem extra Saal oder zu Hause auf dem Fernseher. Der Nachteil, der sich daraus für Sie entwickeln soll erschließt sich mir darum überhaupt nicht.
Ausserdem können Sie Raubkopien auch nur zu Hause betrachten und nicht im Kino. Zu Hause kann dann aber auch jeder selber wählen ob 3d oder nicht (ob kopie oder original jetzt mal dahingestellt).
Für Sie gäbe keine Nachteile, egal ob der Film nun Mono oder Stereo beinhaltet ;)
Allerdings kann man bei stereo immer noch auf mono umschalten!!!!!!!
Nehmen wir an ich gehe mit einer 2D Brille in eine 3D Vorstellung
  • Teurere Karte wegen 3D Aufschlag
  • Diskussion ob ich die 3D Brille jetzt kaufen muss (Bei manchen Kinos in Wien darf man die alte nicht noch mal verweden, da nur mit einer neuen das optimale Erlebniss garantiert werden kann *blabla*)
  • Bei Brillenträgern bleibt das Problem von Brille über Brille
  • Im Sessel knotzen und dabei den Kopf schief halten geht bei Polaroidbrillen auch nicht. Macht Pärchensessel im Kino auch hinfällig ;)
  • Helligkeit, auch wenn es keine 50% sind ;)
Und von Raubkopien habe ich nirgends etwas geschrieben, bin kein Fan davon.
Schau mir den Film entweder zu im Kino zu Hause auf DVD oder im Fernsehen an, oder was auch immer mehr vorkommt ist GAR NICHT.

Gast

Re: News | Sony ändert 3D-Politik für Kinos

Ungelesener Beitrag von Gast » 01.10.2011, 11:32

Ein Vorteil aber hat 3D:
-Keine Camripper mehr.
(und hier ist so ein smiley der sich mit dem hammer auf den kopf schlägt....müsst ihr euch selbst vorstellen)

Benutzeravatar
FragCool
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2034
Registriert: 08.03.2004, 11:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: News | Sony ändert 3D-Politik für Kinos

Ungelesener Beitrag von FragCool » 01.10.2011, 18:17

Jein

Filter davor und fertig ist der 2d Rip, und der Filter hilft vieleicht noch das die Camera nicht von den detektoren gefunden wird *g*

san

Re: News | Sony ändert 3D-Politik für Kinos

Ungelesener Beitrag von san » 02.10.2011, 01:39

@FragCool

doch,... Raubkopiererei wurde vorher von ihnen das erste mal erwähnt.
Ausserdem lesen Sie sich bitte meinen Kommentar vorher nochmal genauer durch.
Dort werden alle ihre Argumente bereits wiederlegt. Die Filme laufen immerhin nicht NUR in 3d in den Kinos!

Benutzeravatar
FragCool
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2034
Registriert: 08.03.2004, 11:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: News | Sony ändert 3D-Politik für Kinos

Ungelesener Beitrag von FragCool » 02.10.2011, 19:01

Sorry stimmt, ich war der erste ders Raubkopieren erwähnt hat, war zwar ironisch gemeint, aber ich war der erste =/

Aber was widerlegt ist verstehe ich nicht...

Naja auch egal. 3D ist halt grad die Sau die durchs Dorf getrieben wird, lasst sie uns melken so lang sie noch Wolle hat.

san

Re: News | Sony ändert 3D-Politik für Kinos

Ungelesener Beitrag von san » 02.10.2011, 21:12

Nehmen wir an ich gehe mit einer 2D Brille in eine 3D Vorstellung
ok den Satz habe ich überlesen, zugegeben... aber Sie müssen ja nicht in den 3D Film gehen,.. was Sie ja nicht erwähnen.
Teurere Karte wegen 3D Aufschlag
- Die Karten für den gleichen Film in 2D bleiben auch günstiger wie vorher.
Diskussion ob ich die 3D Brille jetzt kaufen muss
- Sie müssen gar nichts. Man kann auch darüber diskutieren ob man sich einen Porsche oder einen Fiesta holt.
Bei Brillenträgern bleibt das Problem von Brille über Brille
- Ich bin selber Brillenträger ( nicht gerade ein kleines teil) und komme recht prima damit klar. Aber wie gesagt Sie MÜSSEN den Film nicht in 3d schauen. Und dann war da noch dass die Technik in Zukunft verbessert wird und irgendwann 3D möglicherweise ohne Brille gut funktioniert. (aus allen Winkeln... wer weiss)
Im Sessel knotzen und dabei den Kopf schief halten geht bei Polaroidbrillen auch nicht. Macht Pärchensessel im Kino auch hinfällig ;)
-Ok das war ein Scherz denke ich jetzt mal :)
Helligkeit, auch wenn es keine 50% sind ;)
-Die Helligkeit leidet nicht wenn Sie sich den Film in 2d anschauen. und beim 3d Film Avatar hab ich ehrlichgesagt nicht empfunden als wäre es dunkler als sonnst.

Worauf ich einfach hinaus möchte ist, die Filme werden im Kino ja in 2 Versionen ausgestrahlt 2d UND eben 3d. Muss jeder selbst entsceiden was er möchte.
Vor allem Zu hause. Auf der 3d Bluray ist der selbe Film auch in 2d betrachtbar.

Benutzeravatar
Uncle Doc
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4530
Registriert: 08.03.2004, 13:29
Wohnort: Die heimliche Hauptstadt

Re: News | Sony ändert 3D-Politik für Kinos

Ungelesener Beitrag von Uncle Doc » 02.10.2011, 22:30

san hat geschrieben:
[...]
Worauf ich einfach hinaus möchte ist, die Filme werden im Kino ja in 2 Versionen ausgestrahlt 2d UND eben 3d. Muss jeder selbst entsceiden was er möchte.
Vor allem Zu hause. Auf der 3d Bluray ist der selbe Film auch in 2d betrachtbar.
In der Theorie vielleicht. Viele Kinos, v. a. mittlere und kleinere führen ausschließlich die 3D-Version auf. Und das ist kein Provinzproblem; in München ist es beispielsweise fast unmöglich, einen Film in OV und 2D zu sehen, wenn er auch als 3D rausgebracht wird.
Beim Blu-ray 3D-Format gibt es leider auch Ausnahmen: Die 3D-Version von "Tangled" ("Rapunzel") lässt sich nicht auf einer 2D-Kette abspielen, es kommt eine Hinweis-Meldung, dass es sich um eine Blu-ray 3D Disc handle und ich doch gefälligst 3D-fähige Abspielgeräte verwenden solle - kein "OK, weiter in 2D", es geht rein gar nichts.
Zuletzt geändert von Uncle Doc am 02.10.2011, 22:31, insgesamt 1-mal geändert.
"Illusion!
- A trick is something a whore does for money - or candy."
Development to be continued 5/26/2013

Benutzeravatar
FragCool
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2034
Registriert: 08.03.2004, 11:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: News | Sony ändert 3D-Politik für Kinos

Ungelesener Beitrag von FragCool » 03.10.2011, 10:11

Im Sessel knotzen und dabei den Kopf schief halten geht bei Polaroidbrillen auch nicht. Macht Pärchensessel im Kino auch hinfällig ;)
-Ok das war ein Scherz denke ich jetzt mal :)
Nein ist es nicht. Da ist so bei Polaroidbrillen... Kopf um 45° schief halten -> dunkel wirds

und die restliche diskussion ist müßig

mimimi

Re: News | Sony ändert 3D-Politik für Kinos

Ungelesener Beitrag von mimimi » 03.10.2011, 10:31

Hoert sich alles schwer nach mimimi an.
Geht doch einfach nicht ins Kino wenn da nur 3D laeuft und euch das nicht passt.

Benutzeravatar
FragCool
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2034
Registriert: 08.03.2004, 11:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: News | Sony ändert 3D-Politik für Kinos

Ungelesener Beitrag von FragCool » 03.10.2011, 10:34

Hab ich doch schon gesagt das ich das so mache.

Zuerst will man die nachteile hören, wenn sie aufgezählt werden ist es mimimi... Leute kauft euch ein Leben bei eBay.

Btw. hab was gefunden bei dem imho 3D wirklich Sinn macht http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 52246.html

Das ist sau genial!

Benutzeravatar
AndyydnA
Teamleiter Moderatoren
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 18390
Registriert: 08.03.2004, 15:15
Wohnort: Ruhrpott

Re: News | Sony ändert 3D-Politik für Kinos

Ungelesener Beitrag von AndyydnA » 03.10.2011, 10:58

Meine Meinung: Ich bekomme keine Kopfschmerzen von 3D, mir machen viele Filme mehr Spaß als in 2D. Nur um mal zu erklären, warum wohl viele die 3D-Fassungen in den Kinos bevorzugen ;)

Benutzeravatar
FragCool
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2034
Registriert: 08.03.2004, 11:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: News | Sony ändert 3D-Politik für Kinos

Ungelesener Beitrag von FragCool » 14.12.2011, 18:45

Jetzt ist es entgültig so weit. Die Kino betreiber wollen mich und meine Freunde nicht mehr als Kunden.

Puss in Boots spielt es bei uns entweder gar nicht mehr in 2d oder letzte Vorstellung um 1500

Muss ich halt mehr Bücher lesen, die sind auch bei mir 3D ;)

Antworten