News | Technische Daten der Nintendo Wii U

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.
Benutzeravatar
Newsbot
Hartware.net
Beiträge: 8625
Registriert: 06.07.2009, 04:02
Kontaktdaten:

News | Technische Daten der Nintendo Wii U

Ungelesener Beitrag von Newsbot » 01.09.2012, 22:43

Einige Entwickler scheinen Nintendos NDAs zur Wii U zu ignorieren und haben die groben technischen Daten der Konsole preisgegeben: Wenig überraschend soll die CPU aus IBMs Power-PC-Reihe stammen und drei Kerne nutzen. Die Leistung des Prozessors soll dem der Xbox 360 ähneln, wobei Nintendo um Überhitzungsprobleme zu vermeiden einen niedrigeren Takt anlege. Die Grafiklösung soll von AMD stammen und eine modifizierte Radeon HD aus der 7000er-Serie darstellen. Aufgrund der neueren GPU-Architektur soll die Grafiklösung leistunfähiger aber auch sparsamer sein als die Pendants in der PS3 / Xbox 360.


http://www.hartware.net/news_55765.html

grün

Re: News | Technische Daten der Nintendo Wii U

Ungelesener Beitrag von grün » 02.09.2012, 01:11

7er serie bedeutet unter uns entwicklern R700, also eine Radeon HD 4000er ;), da Big N auf ein kleines gehaeuse setzt mit einfacher kuehlung, koennt ihr mobile als HW vorausnehmen, beste mobile R700 waere Radeon 4870m ;););)

Benutzeravatar
iNsuRRecTiON
Lieutenant
Beiträge: 127
Registriert: 09.06.2005, 16:46
Wohnort: Wiesbaden (Hessen)
Kontaktdaten:

Re: News | Technische Daten der Nintendo Wii U

Ungelesener Beitrag von iNsuRRecTiON » 03.09.2012, 20:40

Hi,

schade, haben sie es wieder verkackt..

1 GB RAM hört sich viel an, ist aber sehr wenig, gerade jetzt wo der RAM doch soo günstig ist..

Ich hätte mindestens 2 GB RAM erwartet..!

Für die nächste XBox und PS4 erwarte ich mind. 2 GB RAM, eher 4 GB, wenn die Konsole ja wieder mind. 6 Jahre halten soll..

MfG

iNsuRRecTiON
iPod nano/Video kostenlos??! : Nö ^^

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: News | Technische Daten der Nintendo Wii U

Ungelesener Beitrag von sompe » 04.09.2012, 02:12

Die heutige xbox 360 und PS3 sind mit 512 bzw. 256MB RAM dabei, die ja angeblich ach so ausreichend sind.
Des weiteren wurde nirgens die größe des Grafikspeichers erwähnt.

grün

Re: News | Technische Daten der Nintendo Wii U

Ungelesener Beitrag von grün » 04.09.2012, 22:56

aus der quelle
The Wii U will sport 1GB of RAM, which is about double what the Xbox 360 has; which is a clear advantage and something developers have been asking for.

hüstel

Re: News | Technische Daten der Nintendo Wii U

Ungelesener Beitrag von hüstel » 05.09.2012, 06:49

Also ist das immerhin genau so viel RAM wie ein aktuelles Smarphone hat, ja?
Das klingt ja vielversprechend *eyeroll*

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: News | Technische Daten der Nintendo Wii U

Ungelesener Beitrag von sompe » 05.09.2012, 08:02

@grün
Das stand doch schon in den News. Ich schrieb allerdings vom Grafikspeicher.
Bedenkt man die Speicherausstattung der Wii, dann liegen da bereits Welten dazwischen.

Auszug aus Wiki
Arbeitsspeicher
- 88 MB Hauptspeicher (24 MB „internes“ (schnelles) 1T-SRAM, 64 MB „externes“ GDDR3 SDRAM)
- 3 MB GPU-Textur-Speicher
http://de.wikipedia.org/wiki/Wii
Selbst wenn sie "nur" so schnell wie die xBox 360 bzw. PS3 ist so besitzt sie so oder so deutlich mehr Speicher und könnte bereits deshalb bessere Texturen und/oder eine höhere Auflösung ermöglichen.

Iruwen
Vice Admiral
Beiträge: 5040
Registriert: 02.02.2010, 10:08
Wohnort: Bremen

Re: News | Technische Daten der Nintendo Wii U

Ungelesener Beitrag von Iruwen » 05.09.2012, 11:17

Höhere Auflösung ist die Geschwindigkeit der GPU vor. Wenn dann Texturen, die kosten kaum Leistung.
Weiß man schon ob die Wii U nicht wie die XBox Shared Memory verwendet?

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: News | Technische Daten der Nintendo Wii U

Ungelesener Beitrag von sompe » 05.09.2012, 12:14

Nun ja, es kommt ebend darauf an wie begrenzt der Speicher ist.
Nehmen z.B. die Texturen so viel Platz in Anspruch das nicht mehr genug für den Framebuffer bleibt begrenzt dies ebenfalls die Auflösung.
Kennt man ja aus Spiele Benchmarks, wenn die Karten mit wenig Grafikspeicher bei höheren Auflösungen plötzlich drastisch einbrechen weil in den deutlich langsameren Arbeitsspeicher ausgelagert wird. Ist eine Auslagerung nicht möglich, dann geht die Auflösung ebend nicht.

grün

Re: News | Technische Daten der Nintendo Wii U

Ungelesener Beitrag von grün » 05.09.2012, 22:02

sompe hat geschrieben:@grün
Das stand doch schon in den News. Ich schrieb allerdings vom Grafikspeicher.
Bedenkt man die Speicherausstattung der Wii, dann liegen da bereits Welten dazwischen.

Auszug aus Wiki
Arbeitsspeicher
- 88 MB Hauptspeicher (24 MB „internes“ (schnelles) 1T-SRAM, 64 MB „externes“ GDDR3 SDRAM)
- 3 MB GPU-Textur-Speicher
http://de.wikipedia.org/wiki/Wii
Selbst wenn sie "nur" so schnell wie die xBox 360 bzw. PS3 ist so besitzt sie so oder so deutlich mehr Speicher und könnte bereits deshalb bessere Texturen und/oder eine höhere Auflösung ermöglichen.
du darfst dir graphikspeicher nicht so wie beim PC vorstellen, texturen, meshes, shader etc. ist alles im "unified" memory. die 3MB GPU speicher nutzt man als framebuffer/zbuffer. sogar das video out kommt aus dem hauptspeicher.
so wird es entsprechend bei WiiU sein. wird genug sein damit man in den angestrebten aufloesungen die framebuffer reinstecken kann und der rest ist im hauptspeicher.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: News | Technische Daten der Nintendo Wii U

Ungelesener Beitrag von sompe » 06.09.2012, 07:49

Und warum hat dann der Grafikchip der PS3 seinen eigenen Grafikspeicher, der allerdings noch in den Hauptspeicher auslagern kann?
Die xbox 360 hat zwar ein Shared Memory Konzept allerdings auch noch 10 MB eDRAM Framebuffer für Antialiasing-Daten.
Die 3 derzeitigen Konsolen verfolgen also 3 recht unterschiedliche Konzepte beim Grafikspeicher und so lange es keine Details zur Grafikeinheit kann man getrost von zusätzlichen Grafikspeicher ausgehen.

Antworten