News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.
admi1968

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von admi1968 » 27.12.2013, 17:42

Elkinator hat geschrieben:ich und viele andere wollen eine höhere pixeldichte, also KLEINERE pixel...
Aber auch diese Pixel müssten bei einem 22-24 Zoll Monitor berechnet werden! "Punktdichte" hat so zwar nichts mit der Belastung der z.B. Graka zu tun, schon garnicht bei Größen von 22 bis 24 Zoll. Oder was wolltest du? Da gilt es genau 4 Faktoren zu bedenken:
Anzahl Bildpunkte in diagonaler Richtung in Pixeln
Anzahl Bildpunkte in horizontaler Richtung in Pixeln
Anzahl Bildpunkte in vertikaler Richtung in Pixeln
Diagonale Länge des sichtbaren Bildbereichs in Inches.

Hier mal eine Liste ganz interessanter Monitore:
Dell UltraSharp U2713HM
Dell UltraSharp U2412M
Dell UltraSharp UP2414Q
LG Electronics Flatron IPS235P
BenQ XL2411T
ASUS VG248QE
ASUS VS248H
Dell UltraSharp U2312HM
Dell Professional P2815Q
Dell UltraSharp UP3214Q

In der reinen Unterscheidung dürfte jedoch ein sehr hoher PPI Wert bei 22" nicht so richtig ins Gewicht fallen, oder du sitzt ganz dicht davor oder hast ein wirklich stark ausgeprägtes Sehempfinden bzw. stören dich sichtbare Pixel.
Zuletzt geändert von admi1968 am 27.12.2013, 17:59, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Elkinator
Commander
Beiträge: 278
Registriert: 10.09.2013, 21:26

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von Elkinator » 27.12.2013, 18:09

und warum erzählst du mir das jetzt?

ich will vielleicht nicht einen meter vom monitor weg sitzen, deswegen ist alles über 24" uninteressant.
2560x1600 schafft sogar eine 30€ grafikkarte, gamer werden sich den monitor eh nicht kaufen.

und alles mit einem IPS-panel scheidet eh schon aus, bist du schon mal vor einem gesessen?
der kristalleffekt ist nicht zum aushalten, wenn man einen SPVA gewöhnt ist will man kein IPS mit seinem violettstich wenn man leicht von der seite drauf schaut.

was soll deine liste eigentlich darstellen?
hast du da einfach alles was du gefunden hast zusammengewürfelt?

was soll ich mit einem TN mistgerät um 160€ mit einer bescheidenen auflösung?
Zuletzt geändert von Elkinator am 27.12.2013, 18:13, insgesamt 1-mal geändert.

admi1968

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von admi1968 » 27.12.2013, 18:36

Was ist dir denn über die Leber gelaufen?

Ich dachte immer die Reihenfolge wäre
TN
PVA
S-PVA
IPS
S-IPS.

Ja, ich sitze davor. Ein PVA dürfte sich definitv nicht immer fürs spielen eignen, dass stimmt, zu langsam. Deinen Anspruch hast du vorher nicht definiert, sondern gerade erst kundgetan. Weißsagen kann ich nicht. Das lebt von dem Diskussionsinhalt.

Die Liste war ja nicht nur für dich bestimmt, aber wenn du dich angesprochen fühlst...ja das schafft dann eine 30Euro Karte, ist nur die Frage obs dann nicht eher ein professionelleres Modell sein sollte, wenn man soviel Wert auf Darstellungsqualität legt.

Der Kristalleffekt liegt an der Entspiegelung der Displays. Im Übrigen alle in Deutschland erhältlichen 2K Bildschirme setzen auf IPS Panels, dann solltest du dich für Apple entscheiden, Nachteil Windows wird da nicht gehen. Die klatschen dann eine Glascheibe davor um den Effekt zu minimieren, da muss man dann mit dem spiegeln leben. Die PPI Dichte ist aber auch da nicht unbedingt befriedigend.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 27.12.2013, 19:35

admi1968 hat geschrieben:Da wären wir schon zwei...;-). In dem Segment sieht es wirklich mau aus und die Preise sind utopisch.
Ich denke aber das kommt. Die normalen 30" mit 2560*1600 (das hat mein Tablet btw) werden verschwinden und hoffentlich zeitnah durch UHD ersetzt (jetzt bitte nicht wieder heulen, wenn das 16:9 wird).
Neben dem Preis ist mir derzeit das Bild auch noch nicht gut genug und das mit dem Ansteuern per Multistream ist auch total Banane.

Gast

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von Gast » 27.12.2013, 20:44

Elkinator hat geschrieben:bei monitoren erwarte ich mir mal höhere auflösungen, es gibt seit jahren keinen grund einen neuen zu kaufen wenn man schon einen guten hat.

bei notebooks herrscht bei der auflösung stillstand, warum werden wohl wenig geräte verkauft?
wenn es mal 11,6" geräte mit mehr als 1366x786 gibt würden einige ein neues kaufen, aber gibt es ja nicht.
die hersteller bauen seit läöngerem geräte bei denen ICH schon lange vorher weis das sie sich schlecht verkaufen, meine einschätzungen lagen immer richtig, warum ist das denen egal?

die werden das doch auch abschätzen können...
hmm, also ein retina 27" oder wie? naja, geil wär's schon, aber geht auch ohne. naja, also der grosse preisrutsch bei IPS panels vor ein paar jahren war schon anreiz für viele.

sorry, aber da musste eher in richtung tablets gucken. da gehen die laptop anteile hin.
mit verlaub, das ist nonsens. für sub notebooks und sub subs gibts eh schon wenig interessenten. das wird sich mit höherer auflösung auch nicht ändern. davon ab, haben die macbook air nicht ne höhere auflösung?

letzteres will ich nicht beurteilen. bei manchen produkten ist das scheitern nem grossteil der technikaffinen community bereits im vorhinein bewusst, aber uns fragt ja keiner. ^^

Gast

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von Gast » 27.12.2013, 23:51

admi1968 hat geschrieben:Was ist dir denn über die Leber gelaufen?

Ich dachte immer die Reihenfolge wäre
TN
PVA
S-PVA
IPS
S-IPS.

Ja, ich sitze davor. Ein PVA dürfte sich definitv nicht immer fürs spielen eignen, dass stimmt, zu langsam. Deinen Anspruch hast du vorher nicht definiert, sondern gerade erst kundgetan. Weißsagen kann ich nicht. Das lebt von dem Diskussionsinhalt.

Die Liste war ja nicht nur für dich bestimmt, aber wenn du dich angesprochen fühlst...ja das schafft dann eine 30Euro Karte, ist nur die Frage obs dann nicht eher ein professionelleres Modell sein sollte, wenn man soviel Wert auf Darstellungsqualität legt.

Der Kristalleffekt liegt an der Entspiegelung der Displays. Im Übrigen alle in Deutschland erhältlichen 2K Bildschirme setzen auf IPS Panels, dann solltest du dich für Apple entscheiden, Nachteil Windows wird da nicht gehen. Die klatschen dann eine Glascheibe davor um den Effekt zu minimieren, da muss man dann mit dem spiegeln leben. Die PPI Dichte ist aber auch da nicht unbedingt befriedigend.

wieso sollte windows bei apple nicht gehen? das cinema display geht doch am PC, im notfall über dr bott adapter und auf den PCs und notebooks von apple läuft windows verdammt gut.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von sompe » 28.12.2013, 02:20

Zum Thema Monitor:
Mein primaerer Monitor ist ein inzwischen gut 7 Jahre alter 16:10 24" PVA, natuerlich matt. Fuer das eyefinity Setup kamen Jahre spaeter noch 2 IPS Displays hinzu und die koennen dem nicht einmal ansatzweise das Wasser reichen. Das einzige worin sie besser sind ist das sie das Bild schneller aufbauen ind dadurch bei Bewegungen eine geringere Schlierenbildung haben. Dem steht aber der IPS typische Glitzereffekt, der schlechtere Blickwinkel und ein leichter Gruenstich gegenueber. Gerade weil die Bildschirme direkt neben einander stehen der PVA in der Mitte steht faellt der Unterschied vor allem auf dem Desktop enorm auf.

Zum Thema dualboot.
Vielleicht kommen ja auch Geraete mit einer Linux Variante im dualboot daher.

Benutzeravatar
Elkinator
Commander
Beiträge: 278
Registriert: 10.09.2013, 21:26

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von Elkinator » 28.12.2013, 03:59

es gibt da keine "reihenfolge"...
blödsinn, kristalleffekt liegt am IPS panel.
auch mit windows funktioniert so ein display mit hoher PPI, das es nicht geht sind nur lügen der apple fanboys.

du hast einfach irgendwelche monitore geepostet,ein TN mit full-hd um 160€ ist der letzte mist, was soll daran so besonders sein?
genauso hättest du einfach alle monitore von GH verlinken können, ist ja eh schon egal...

Benutzeravatar
Elkinator
Commander
Beiträge: 278
Registriert: 10.09.2013, 21:26

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von Elkinator » 28.12.2013, 04:01

Gast hat geschrieben:
admi1968 hat geschrieben: wieso sollte windows bei apple nicht gehen? das cinema display geht doch am PC, im notfall über dr bott adapter und auf den PCs und notebooks von apple läuft windows verdammt gut.
weil manche eben alles einfach immer nachplappern;)


für meinen Lenovo L220x den ich 2009 gekauft habe gibt es leider keinen nachfolger, egal weas ich kaufen würde, es wäre schlechter.
für gamer ist der vielleicht nichts, das ist mir aber egal.
die masse der nutzer besteht eh nicht aus gamern.
Zuletzt geändert von Elkinator am 28.12.2013, 04:03, insgesamt 1-mal geändert.

Gast

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von Gast » 28.12.2013, 07:38

Elkinator hat geschrieben:alles nur lügen der applefanboy
Elkinator hat geschrieben:weil manche eben alles einfach immer nachplappern
und andere keinen dunst von apple haben. bootcamp ist genau was? und was kann man damit bedienen? apples displays werden seit längerem aus dem os bedient. unter der windows virtualisierung kann man die helligkeit anpassen und es gibt viele weitere einschränkungen bei der bedienung der gesamten hardware. was will man mit windows wenn man apples os besitzt?

pva panele werden für privatanwender nicht mehr hergestellt. apple setzt seit langem auf ips, selbst eizo ist auf den zug aufgesprungen. die farbunreinheiten-farbuntreue bei ips panelen wird durch eine geringe blinkwinkelanhängigkeit verursacht. das kommt wenn man sich billige kisten an den pc stellt oder einen professionellen monitor für lau will.

der rest ist einfach nur geistiger dünnschiss, von jemandem der an verfolgungswahn leidet.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von sompe » 28.12.2013, 07:50

Elkinator hat geschrieben: auch mit windows funktioniert so ein display mit hoher PPI, das es nicht geht sind nur lügen der apple fanboys.
Jein...ganz so problemlos ist es bei Windows dann doch nicht, zumindest wenn alles mitskalieren soll. Es gibt nämlich durchaus Programme die nicht damit klar kommen.
Ein Beispiel dafür ist das Chill Control interface von der Wasserkühlung des FX-8150 LCS, welche ich auf meinem A10-6800k verwende.
Dieses beisst sich leider mit der Anzeigeskalierung von Windows 7, wodurch sich bei einer Vergrößerung auf z.B. 125% die Schrift und einige andere Elemente in dem Tool verschieben und es dadurch zum Teil unlesbar wird.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von sompe » 28.12.2013, 08:10

Ich hab mit dem Mac keinerlei erfahrungen. ;)

Benutzeravatar
Elkinator
Commander
Beiträge: 278
Registriert: 10.09.2013, 21:26

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von Elkinator » 28.12.2013, 08:15

ich selbst auch nicht, hab aber einen bekannten der ein macbook hat und da auch windows drauf hat.
ansehen reicht mir um zu sehen das es mit windows keine probleme gibt.
auch nicht alle OS-X programme sind auf die hohe pixeldichte optimiert, die beiden systeme nehmen sich da nichts.

es wird aber leider von manchen "experten" immer der selbe blödsinn in foren erzählt, was einmal war muß ja heute auch noch aktuell sein...
Zuletzt geändert von Elkinator am 28.12.2013, 08:16, insgesamt 1-mal geändert.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von sompe » 28.12.2013, 08:19

Bei dem oben genannten Tool ist es aber schon extrem. Zum Teil verschwindet die Beschriftungen von Anzeigeelementen andere Sachen werden wiederum mehrfach angezeigt usw.
Bei Bedarf kann ich bei Gelegenheit Bilder schiessen.
Zuletzt geändert von sompe am 28.12.2013, 08:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Elkinator
Commander
Beiträge: 278
Registriert: 10.09.2013, 21:26

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von Elkinator » 28.12.2013, 08:28

vielleicht die bilder an AMD schicken, würde mich echt ineressieren was die dazu sagen.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von sompe » 28.12.2013, 08:33

Das halte ich für etwas Sinnlos, da die Software sammt WaKü von einem Zulieferer kommt und lediglich auf AMD Optik angepasst wurde

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 28.12.2013, 09:16

sompe hat geschrieben:Jein...ganz so problemlos ist es bei Windows dann doch nicht, zumindest wenn alles mitskalieren soll. Es gibt nämlich durchaus Programme die nicht damit klar kommen.
Gegen Programme, die APIs und Empfehlungen missachten kann ein OS nicht ankommen.
AFAIK geht aber erst seit 8.1 ein Multimonitorbetrieb mit unterschiedlichen dpi. Und Programme müssen sich beim Verschieben dessen bewusst sein und darauf reagieren. Das gilt AFAIK schon seit längerem wegen ClearType eh schon.
Guest hat geschrieben:was will man mit windows wenn man apples os besitzt?
Windows Programme benutzen. Fast alle mit Macs die ich kenne haben in irgendeiner Form Windows drauf
Zuletzt geändert von PatkIllA am 28.12.2013, 09:22, insgesamt 2-mal geändert.

admi1968

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von admi1968 » 28.12.2013, 10:40

@PatkillA
Ja, aber mit dem Nachteil das Win nur 144dpi unterstützt. Macbook-Pro-Bildschirme 227 oder 220. Das dazugehörige Programm kann man mit dem Bootcamp nachladen. Dann kann man über die Systemsteuerung optimieren...:-).

Die Installation ist aber nur auf einem Intelbasierenden System möglich und bleibt auf XP, Vista, 7 und 8 beschränkt. Kundenbindungsstrategie von Apple.

@sompe
Da kann man nichts machen, am Display liegt es aber dann nicht.

@Eklinator
Ohje, da hab ich was angerichtet. Die Liste war die Toptenliste aus 10/2013, als meistgesuchte Bildschirme. Das dich das nicht interessiert, konnte ich nicht wissen. Da du aber geschrieben hattest es gibt keine 2k in 24" und es andere Interessenten gab, wollte ich noch andere Geräte nachliefern.

Es interessieren sich definitiv nur wenige für professionelle Geräte, vor allem dann wenn es teuer wird. Wie das hier ist kann ich nicht beurteilen. Also böse Absicht steckte nicht dahinter. Aber mal ehrlich, der L220 ist nun auch kein Musterbeispiel eines Topmonitors, im Test belegte der gerade mal so "gut", neigt auch stark zum Lag mit seinen 31ms, da gibt es deutlich bessere SPVA-Bildschirme. Die Helligkeit bleibt hinter den angegebenen Werten zurück und das Panel hat in bestimmten Anwendungseinstellungen einen leichten Blau- sowie Magentastich. Der ECI2.0 liegt bei knapp 88%. Für das Erscheinungsjahr mag das ja gut gewesen sein. Weiss nicht wofür du ihn benutzt. Filme und oder professionelles Arbeiten?
Zuletzt geändert von admi1968 am 28.12.2013, 10:45, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Elkinator
Commander
Beiträge: 278
Registriert: 10.09.2013, 21:26

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von Elkinator » 28.12.2013, 10:47

und die "topliste" ist eben total egal, darum ging es nicht...

ich gebe nicht viel auf solche "tests", bei mir lagt da genau nichts, da ist es mir ziemlich egal was sich andere einbilden.
mit kalibrieren bekommt man das bild sehr schön hin, das gerät ist einfach per default nicht so gut kalibriert wie andere geräte udn es gibt anscheinend auch eine gewaltige streuung.

filme, internet, arbeiten, aber eben NICHT spielen.
dafür ist er vielleicht wirklich zu langsam, aber dafür war das gerät ja auch nie gedacht.

kein aktuelles IPS gerät ist eine alternative, der kristalleffekt ist einfach nicht zum aushalten.
und pivot macht ein IPS auch wenig spaß, mich macht der geringe blickwinkel da wahnsinnig.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 28.12.2013, 10:50

admi1968 hat geschrieben:@PatkillA
Ja, aber mit dem Nachteil das Win nur 144dpi unterstützt.
falsch

admi1968

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von admi1968 » 28.12.2013, 11:04

PatkIllA hat geschrieben:
admi1968 hat geschrieben:@PatkillA
Ja, aber mit dem Nachteil das Win nur 144dpi unterstützt.
falsch
So steht es jedenfalls im Handbuch von Bootcamp und im Apple Support!

Benutzeravatar
Elkinator
Commander
Beiträge: 278
Registriert: 10.09.2013, 21:26

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von Elkinator » 28.12.2013, 11:05

weil apple da auch garantiert die wahrheit erzählt...

admi1968

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von admi1968 » 28.12.2013, 11:13

Elkinator hat geschrieben:weil apple da auch garantiert die wahrheit erzählt...
Oder garantiert das min. 144dpi funktioniert (150%)? Warten wir mal ab was @PatkillA weiss. Ich habs ehrlich gesagt nicht ausprobiert, die Apple-PC-Fans sind hier deutlich in der Minderheit. Ich lerne gern was dazu.
Zuletzt geändert von admi1968 am 28.12.2013, 11:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 28.12.2013, 11:21

Man kann unter Windows praktisch beliebige dpi einstellen. 200% ist zum Beispiel Standard auf dem Surface Pro.
Bleibt evtl noch die Frage, was die Software daraus macht.

admi1968

Re: News | Microsofts OEM-Partner sind unzufrieden

Ungelesener Beitrag von admi1968 » 28.12.2013, 11:28

Danke wusste ich so noch nicht, hatte mit einem Surface Pro bisher wenig zu tun. Denke dann liegt es an der Software, klar dass Apple da ggf. beschränkt. Beim Mauspad ist es definitv gleich, da fehlen auch viele Funktionen die aber auch softwareseitig durch Win vllt. nicht unterstützt werden.

Antworten