News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.
.RealGast2

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von .RealGast2 » 28.12.2013, 12:14

.RealGast2 hat geschrieben:Hallo?Schonmal richtig gelesen?In JEDEM FORUM bist du auffällig.NICHT in jedem Thread!Niemand hat je angefangen DICH zu beleidigen.
Sorum liest es sich besser.
Aber jetzt mal BTT.

Benutzeravatar
Elkinator
Commander
Beiträge: 278
Registriert: 10.09.2013, 21:26

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von Elkinator » 28.12.2013, 12:15

und warum sollte ich das?
ich hab blödsinn gelesen und dich darüber aufgeklärt, das reicht mir...

es nervt einfach das in fast allen foren immer soviel schwachsinn geschrieben wird...

wo bin ich bitte auffällig?
mich kotzt nur das getrolle von gewissen selbsternannten "experten" gewaltig an, das immer die leute mit am wenigsten ahnung auf "experte" machen ist einfach arg.
in jedem forum sind solche patienten dabei...

wenn du dich registrierst könnte ich dich wenigstens auf die ignore-liste setzen!
das diese funktion in diesem forum nichts bringt nervt etwas.
Zuletzt geändert von Elkinator am 28.12.2013, 12:18, insgesamt 1-mal geändert.

admi1968

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von admi1968 » 28.12.2013, 12:49

Also falls es Dir hilft, mich kannste gerne beschimpfen, soweit deine Antworten so nachhaltig bleiben wie bisher! Als Spezi seh ich mich auch nicht, manchmal aus Eigeninteresse gut informiert. Aber das dir ein paar @Troll-Stalker wie Shit am Schuh hängen ist mir beim gegenlesen auch schon aufgefallen. Am besten ignorieren. Wenn du mich dazu zählst kannste mich auch gerne auf die Ignorierliste setzen. Man darf sich nicht reizen lassen bzw. muss man seine Schwelle eben höher setzen. Angeregte Diskussionen tragen ja dem Traffic bei und das ist wohl erwünscht. Genauso lebt die Site dann auch von den "Fliegen" die dadurch angelockt werden!

Also mir gefallen die Beiträge bisher, alles was nicht passt kann ich ausblenden. Und so geht es vielen anderen sicherlich auch. Hatte auch schon Diskussionen die ausarten, weil man selbst nicht weiterkommt oder grundsätzliche Ansichten zu weit auseinandergehen. Dann am besten abbrechen.

Wenn Beiträge gelöscht werden kann man sich ja über PN Auskunft einholen warum. Der reine Bemessensgrundsatz liegt aber bei der "Forumspolizei". Ist ja auch zum Eigenschutz. Ist überall so, deine Beiträge gehen in den Bestand der Website über, dann muss man auch erlauben, ob der Domaininhaber sie als Besitzstandwahrer der geistigen Höhe angemessen findet und auch vertreten will.

Benutzeravatar
Elkinator
Commander
Beiträge: 278
Registriert: 10.09.2013, 21:26

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von Elkinator » 28.12.2013, 13:20

bei dir sehe ich keinen grund dich zu blockieren;)
aber bei meinem starker ist das blöd, der ist hier ja nicht registriert.

ich finde es aber bedenklich das es leute gibt denen so fad ist das sie mich in mehreren foren verfolgen, hier hat er den großen vorteil nicht gesperrt werden zu können.
foren ohne registrierung gibt es ja eigentlich schon lange nicht mehr, das war schon vor 10 jahren unüblich weil das eben oft missbraucht wurde, da haben irgendwann fast alle forenbetreiber auf ein forum mit registrierung umgestellt.
würde halt gerne wissen warum man das hier nicht auch macht, wer sinnvolles posten will registriert sich dann ja eh.

.RealGast2

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von .RealGast2 » 28.12.2013, 13:45

Elkinator hat geschrieben:es nervt einfach das in fast allen foren immer soviel schwachsinn geschrieben wird...
Warum klärst du die Leute dann nicht im gepflegtem Ton darüber auf,das sie nicht recht haben,mit Beweisen,Quellen oder so?
Elkinator hat geschrieben:mich kotzt nur das getrolle von gewissen selbsternannten "experten" gewaltig an, das immer die leute mit am wenigsten ahnung auf "experte" machen ist einfach arg.
Hm.Bis jetzt hab ich echt nirgendwo gelesen,das sich jemand als Experte vor/hinstellt.Alle schreiben hier nur ihre Meinungen,Vermutungen,Hoffnungen usw.Falls man da falsch liegt,tritt Nr1. eins aus diesem Posting in Kraft.
Elkinator hat geschrieben:bich finde es aber bedenklich das es leute gibt denen so fad ist das sie mich in mehreren foren verfolgen
Das tät mich allerdings auch nerven.Scheinst irgendwas an dir zu haben,was das verursacht.Dein freundliches Wesen kann es jedenfalls nicht sein.

Benutzeravatar
Elkinator
Commander
Beiträge: 278
Registriert: 10.09.2013, 21:26

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von Elkinator » 28.12.2013, 14:47

wenn ich etwas schreibe und mir jemand sagt das ich unrecht habe ist das nunmal ein selbsternannter "experte"...
hier gibt es einige wichtigmacher die immer glauben recht zu haben, solche menschen nerven einfach.

ich lasse mich nunmal nicht gerne von DAUs belehren!

diese leute vertragen es einfach nicht wenn man ihnen sagt das sie unsinn schreiben...

.RealGast2

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von .RealGast2 » 28.12.2013, 15:02

Elkinator hat geschrieben:wenn ich etwas schreibe und mir jemand sagt das ich unrecht habe ist das nunmal ein selbsternannter "experte"...
Ah ja,dann bist du also ein selbsternannter Experte.Weil du irgendwie das Recht für dich gepachtet hast anderen zu sagen,das sie im Unrecht sind.Quasi der Expertinator.
Elkinator hat geschrieben:hier gibt es einige wichtigmacher die immer glauben recht zu haben, solche menschen nerven einfach.
Zeig mir einen der glaubt immer recht zu haben.Ausser dir jetzt,das wäre nämlich zu leicht.
Elkinator hat geschrieben:ich lasse mich nunmal nicht gerne von DAUs belehren!
Macht keiner gerne.Aber dem erklärt man dann sachlich,inwiefern er unrecht hat.
Elkinator hat geschrieben:diese leute vertragen es einfach nicht wenn man ihnen sagt das sie unsinn schreiben...
Wie immer,der Ton macht die Musik.Dann kläre sie,wie immer ruhig und sachlich wie man es in der Netiquette lesen kann auf,warum sie Unsinn schreiben.

Benutzeravatar
Elkinator
Commander
Beiträge: 278
Registriert: 10.09.2013, 21:26

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von Elkinator » 28.12.2013, 15:06

fakt ist das ich einfach recht habe, wenn ich bei einem thema keine ahnugn habe poste ich nichts darüber!
aber viele haben ihr wissen anscheinend aus der computerbild...

wo steht das ich jemanden aufklären muß?
die leute wollen ja nichtmal aufgeklärt werden, die glauben ja das sie recht haben...

da mir die artikel monate später auf seiten wie dieser immer rechtgeben werde ich wohl kaum unsinn erzählen...

admi1968

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von admi1968 » 28.12.2013, 15:27

@.RealGast2
Wenn du etwas mit @Elkinator ausmachen musst oder willst, dann melde dich doch an und machs per PN. Dem Thema trägt es nichts bei, bzw. verhunzt es dieses sogar. Der Rest ist eigentlich nur das hier:

[youtubehd]http://www.youtube.com/watch?v=ThQKtgBloUw[/youtubehd]

Sinnloses Geheule! Tut mit Leid, wer jetzt der "Experte" ist gehört einfach nicht hier her, dafür gibt es andere Bereiche.

.RealGast2

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von .RealGast2 » 28.12.2013, 16:24

Deshalb kommt von mir ja auch nichts mehr.Der klügere gibt nach.
Trotzdem fänd ich einen Jaguar für den AM3+ OHNE GPU genial.Reicht zwar auch nicht um auf den 4770 adäquat zu reagieren,das braucht man aber auch nicht.Wichtig wäre schoneinmal die Effizienz.Aber wie immer,der Preis.
Und das der Vishera bei gleichem Takt kein Land sieht,hatten wir ja schonmal andersherum.Mit dem Athlon XP ()+.Weniger Takt aber schneller als Intel.Man,war das Gebashe gegen Intel damals gross.

admi1968

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von admi1968 » 28.12.2013, 16:42

Jaguarkerne sind eher im Low Level Bereich angesiedelt...ab 2014 werden sie in Beema und Mullins erwartet, http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 44461.html . Was du willst, bekommst du definitiv nicht in der Region. AM3+ ist bei AMD als oberes Performance oder Highend Segment zu verstehen. Wenn du @Elkinator zugehört hättest, wäre das bereits klar.

.RealGast2

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von .RealGast2 » 28.12.2013, 18:50

Komisch das er es so nicht gesagt hat.Ausser du kannst da was anderes "heraushören" als ich.
Selbstverständlich ist der Jaguar für Netbooks und so.Aber in dieser Architektur steckt eher Potential für grösseres als im Vishera.
Er ist sehr Effektiv und die Singlecore-Leistung recht beeindruckend.Ich sehe ja ein,das er in dieser Form natürlich nicht in dem AM3+ wandern wird.Aber vom Prinzip her könnte man mit dieser Architektur eine Highend-CPU fummeln.

admi1968

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von admi1968 » 28.12.2013, 19:14

Hat er sehr wohl gesagt. Nur hast du nicht zu gehört:
Eklinator hat geschrieben:du würdest dir einen 8 core jaguar mit GPU für AM3+ holen? schon bemerkt das du da auf den falschen sockel setzt?
Wozu willst du so eine CPU auflegen, zu welchem Zweck genau?

Das wäre wegen des unterschiedlichen Peripherie- und Architekturumfeldes aufwendiger als du denkst und auch etwas unlogisch. Derzeit ist im Highendsegment eigentlich ausreichend CPU-Performance vorhanden damit verbunden auch angepasste Sparmechnismen. Man müsste jetzt mal in Angriff nehmen, dass die Kerne auch ausgelastet werden. Das geht nur wenn man die Software anpasst.
Zuletzt geändert von admi1968 am 28.12.2013, 19:18, insgesamt 4-mal geändert.

.RealGast2

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von .RealGast2 » 28.12.2013, 19:50

Da ging es um die GPU,du Zuhörer.Die GPU.Sowas ist auf AM3+ nicht vorgesehen

Sicher ist das Highendsegment ausreichend mit Intel-CPU-Performance abgedeckt.Fehlt AMD nur ein Pendat,der in Sachen Effektivität mitkommt und wenigstens einen I5 übertrumpft.
AMD hat nunmal sehr von den Enthusiasten gelebt.Und für die gibt es momentan nichts interessantes.Heut hört man ja nur,wie lahm und stromfressend die CPU´s sind.Das stimmt ja auch bedingt.Sie sind aber nicht schlecht,nur kann man das den Kiddies nicht beibringen.Aber wenn die hören das da ein Jaguar (von mir aus auch einer der Nachfolger) drinsteckt,wie in den geilen Konsolen.Und die CPU´s können was.Wäre schon nett.....
Selbstverständlich ist das nur ein Traum,aber als alter AMD-Fan kann man doch mal Visionen haben.
Und ja,Software fehlt echt ganz dringend.Da helfen Programme,mit denen man Threads einem Core zuweisen kann wenig.

admi1968

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von admi1968 » 28.12.2013, 21:29

Du scheinst mir ein bißchen verwirrt zu sein und weißt nicht mehr was du schreibt und was dir darauf geantwortet wird bzw. in welchem Sachzusammenhang:
.realgast2 hat geschrieben:Jaguar ist ein sehr guter Ansatz, 8 echte Cores, effizient und GPU auf AM3+ würd ich mir glatt holen
Das stammt von Dir selbst, die Antwort von @Eklinator habe ich dir weiter oben hingeschrieben. Was erwartest du da, dass ich antworte es geht um eine GPU auf einem AM3+ Sockel, dann schreibe nächstes mal APU oder CPU und sag was du willst. Da steht aber was völlig anderes. Das was du dir wünscht ist für Jaguarkerne erstmal definitiv nicht vorgesehen.

Seit wann ist das Highendsegment leistungsmäßig nur von Intel abgedeckt, willst alter AMD Fan sein und redest solchen Unsinn. Kannst du das mal genauer ausführen. Ein 8320 und 8350 existieren für dich nicht, dazu kommt noch der 8150. Nur weil deren Singlethreadsperformance nicht mit den Intel CPUs mithält heisst das nicht, dass sie nicht ins AMD-Highendsegment gehören. Zuerst vergleicht man mal im eigenem Haus und dann mit der Konkurrenz, dass sind zwei paar Schuhe. Zudem muss man die Preisgestaltung und den Verwendungsbereich dabei einbeziehen. Da haben die Konzepte ihre unterschiedlichen Stärken und Schwächen. AMD ist auf jeden Fall gewillt weiterhin zu optimieren.

Was willst du mit einem Multicoreprozessor dernen Kerne dann eigentlich für andere Zwecke entwicklet und optmiert sind. 8, 10 oder 16 auf einem Die um die selbe Leistung wie ein 4670k oder 8320 oder 8350 zu erreichen? Was soll der Quatsch. Das ist keineswegs nachhaltig und ist leistungstechnisch anders zu realisieren.

Kiddies ist es egal was im PC oder Konsole verbaut wird, einschalten, zocken und gut. In dem Alter macht man sich nicht gerade Gedanken was morgen oder übermorgen von einem Hersteller zu erwarten ist, außerdem regelt das Mutti und Papa. Aus der Diskussion mit @sompe würde ich sagen, da reicht sogar eine APU. Es gab in dem Thread einen Poster der genau das bestätigt hat.

Du träumst zuviel über belangloses Zeugs. Schon die Sockel beißen sich, weil sie für völlig andere Konzepte stehen. Das wurde dir jetzt mehrfach mitgeteilt, und sinnieren, schön und gut, aber dann in die richtige Richtung. Die Zukunft dürfte eher darin liegen Hilfsprozessoren in echte Multicoressysteme zu implentieren (vllt. so wie Intel MIC). Das macht mehr Sinn, weil man Hintergrundprozesse dann über die schwächeren Kerne laufen lassen kann und wenn Power benötigt wird, die Rechenzentren zuschaltet. Mach dir mal darüber Gedanken, die neuen Konsolen machen es vor. Dafür wäre wohl auch ein überarbeiteter Jaguarkern geeignet. Vor 2020 ist damit eher nicht im Desktopmarkt zu rechnen.

Jetzt gibt es erstmal DDR4 und PCIe4.0.
Zuletzt geändert von admi1968 am 28.12.2013, 22:40, insgesamt 1-mal geändert.

Gast

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von Gast » 29.12.2013, 01:39

.RealGast2 hat geschrieben:Da ging es um die GPU,du Zuhörer.Die GPU.Sowas ist auf AM3+ nicht vorgesehen

Sicher ist das Highendsegment ausreichend mit Intel-CPU-Performance abgedeckt.Fehlt AMD nur ein Pendat,der in Sachen Effektivität mitkommt und wenigstens einen I5 übertrumpft.
AMD hat nunmal sehr von den Enthusiasten gelebt.Und für die gibt es momentan nichts interessantes.Heut hört man ja nur,wie lahm und stromfressend die CPU´s sind.Das stimmt ja auch bedingt.Sie sind aber nicht schlecht,nur kann man das den Kiddies nicht beibringen.Aber wenn die hören das da ein Jaguar (von mir aus auch einer der Nachfolger) drinsteckt,wie in den geilen Konsolen.Und die CPU´s können was.Wäre schon nett.....
Selbstverständlich ist das nur ein Traum,aber als alter AMD-Fan kann man doch mal Visionen haben.
Und ja,Software fehlt echt ganz dringend.Da helfen Programme,mit denen man Threads einem Core zuweisen kann wenig.
die cpu leistung der 8 jaguarkerne der ps4 ist eigentlich ziemlich mangelhaft, aber es reicht eben fuer die spiele auf der konsole. konsolen waren schon immer weniger leistungshungrig. man versucht zum teil das auf den pc mit mantle zu uebertragen. bei den mantle unterstuetzten spielen kann dann auch eine kleinere cpu fuer gute fps reichen. das dauert aber noch.

jaguar kerne passen auch ohne gpu nicht auf den am3+ denn jaguar wurde fuer einen anderen sockel konzipiert. ich hab auch keine ahnung was du gegen fm2 ueberhaupt hast und warum du am3+ unbedingt willst.

die tolle effizienz der jaguarkerne liegt aber hauptsaechlich beim takt begraben. wuerdest du die auf 4ghz bringen waere der effizienzvorteil nicht mehr gegeben.

aber meiner meinung nach zieht sich amd aus dem highend segment zurueck und da wird auch nichts kommen. das sagen die consumer/server roadmaps aus und das sagen die leute von 3dcenter die haben auch meistens recht "Herr Alleswisser und Liegimmerrichtig".

die konkurenzfaehigkeit der amd cpus imer vergleich zu intel geht schon seit jahren langsam den bach runter. angefangen mit dem ersten bulldozer, dann brachte vishera leider nicht wirklich viel, und dann eben die fehlenden roadmaps seit vishera bzw. das bis 2016 nichts schnelles mehr kommen wird, wenn ueberhaupt noch was kommen wird.

elki, ich hacke nicht auf amd rum, es sind einfach die erfahrungen so wie sie sind.

ich wuerde gerne etwas scheller von amd kaufen, leider kann ich mit dem amd produkten so wie sie laufen nichts anfangen so wie die meisten.

.RealGast2

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von .RealGast2 » 29.12.2013, 09:35

admi1968 hat geschrieben:
.realgast2 hat geschrieben:Jaguar ist ein sehr guter Ansatz, 8 echte Cores, effizient und GPU auf AM3+ würd ich mir glatt holen
Das stammt von Dir selbst, die Antwort von @Eklinator habe ich dir weiter oben hingeschrieben.
Ok,nochmal nur für dich gaaaanz langsam zum mitlesen.
.RealGast2 hat geschrieben:Sollte besser Korrektur lesen.OHNE GPU meinte ich.Hatte da was am Text geändert.
Wie gesagt,ich hatte was am Text geändert und vergessen mit in ohne umzuändern.Wenn du mal zuhören würdest.......
admi1968 hat geschrieben:Seit wann ist das Highendsegment leistungsmäßig nur von Intel abgedeckt, willst alter AMD Fan sein und redest solchen Unsinn. Kannst du das mal genauer ausführen. Ein 8320 und 8350 existieren für dich nicht, dazu kommt noch der 8150. Nur weil deren Singlethreadsperformance nicht mit den Intel CPUs mithält heisst das nicht, dass sie nicht ins AMD-Highendsegment gehören. Zuerst vergleicht man mal im eigenem Haus und dann mit der Konkurrenz, dass sind zwei paar Schuhe. Zudem muss man die Preisgestaltung und den Verwendungsbereich dabei einbeziehen. Da haben die Konzepte ihre unterschiedlichen Stärken und Schwächen. AMD ist auf jeden Fall gewillt weiterhin zu optimieren.
Neben meinem Xeon 1230V2 hab ich auch einen FX8320.Annährnd gleich schnell wie mein Xeon.Und die 9 xxx Reihe,nett wenn man damit leben kann,das er nichteinmal an den Midrange 4770 rankommt,aber mehr als doppelte TDP hat.
Im Highendbereich spielt AMD nur eine Untergeordnete Rolle.Im Multithread,und im Singlethread erst recht.
Das AMD gewillt ist zu optimieren,das nimmt man als gegeben hin,sonst wären die tatsächlich bald tot.Leider vernachlässigen sie aber die FX-Reihe.Toll das es da viele CPU´s zu kaufen gibt,aber hin und wieder eine kleine Evolution tut not.

Ja,natürlich weiss ich das man 8 Jaguarkerne nicht einfach auf ein DIE klebt,mit ein bisserl Chache darumdrappiert,gewürzt mit PCIe3 und so.Eine Entwicklung in dieser Richtung kostet auch einiges an Zeit und Geld.Deshalb weiss ich auch,das es das nicht geben wird.Ich sagte nur,das ich es mir holen würd,gäbe es das.
Gast hat geschrieben:jaguar kerne passen auch ohne gpu nicht auf den am3+ denn jaguar wurde fuer einen anderen sockel konzipiert.
1 zu 1 sicher nicht,da muss man schon ein wenig dran entwickeln.Was anderes hab ich aber nicht behauptet.
Gast hat geschrieben:aber meiner meinung nach zieht sich amd aus dem highend segment zurueck und da wird auch nichts kommen. das sagen die consumer/server roadmaps aus und das sagen die leute von 3dcenter die haben auch meistens recht "Herr Alleswisser und Liegimmerrichtig".
Was AMD ja mal selber bestätigt hat.Ich denke mal,nicht nur ich hoffe das sie im Geheimkeller doch an etwas werkeln und positiv überaschen.
Gast hat geschrieben:die konkurenzfaehigkeit der amd cpus imer vergleich zu intel geht schon seit jahren langsam den bach runter. angefangen mit dem ersten bulldozer, dann brachte vishera leider nicht wirklich viel, und dann eben die fehlenden roadmaps seit vishera bzw. das bis 2016 nichts schnelles mehr kommen wird, wenn ueberhaupt noch was kommen wird.

elki, ich hacke nicht auf amd rum, es sind einfach die erfahrungen so wie sie sind.

ich wuerde gerne etwas scheller von amd kaufen, leider kann ich mit dem amd produkten so wie sie laufen nichts anfangen so wie die meisten.
Meine ich ja auch.Gerade im Bereich,wo der AM3+ zuhause ist (das ist nunmal der aktuelle Sockel im Mid-Highbereich,darum reite ich auf ihn rum) muss was kommen.Da sind die "Gamingplatformen" zuhause.Bin aber froh,das nicht nur ich das so sehe.

Also nochmals,AMD ist beileibe NICHT schlecht,vor allem im Preis.Leistung haben die CPU´s für Normaluser und Midcore-gamer definitiv genug.Aber es fehlen halt hier frische Produkte,die auch in Form von Evolutionen kommen könnten.
Das bleibt aus,deshalb werd ich mich auch beim nächsten Kauf in Richtung Intel orientieren,schweren Herzens.Wohl wissend,das wir AMD auch wegen der Preise brauchen.Was tät ein I7 ohne AMD kosten...
Elkinator hat geschrieben:jedne der nicht gegen AMD trollt und kein DAU ist als fanboy zu bezeichnen ist für dich keine beschimpfung?

http://www.hartware.de/forum/viewtopic. ... 42#p522342
http://www.hartware.de/forum/viewtopic. ... 51#p522351

das fällt leider in vielen foren auf, wenn jemand gegen AMD einen shitstorm betreibt wird das meistens von der moderation geduldet, aber wenn man es mal wagt bei intel etwas kritisch zu sehen bekommt man sogar in manchen foren eine sperre!
Ich muss dir da Recht geben,da schiesst er ein klein wenig übers Ziel hinaus.So läuft ein Thread aus dem Ruder.
Aber ich glaube nicht,wenn man SACHLICH Intel kritisiert,das man dann gleich gesperrt wird.

admi1968

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von admi1968 » 29.12.2013, 12:21

Wenn du es änderst und so belässt, kann ich keinen Unterschied erkennen! Wie wäre es wenn du dich anmeldest, dann kannst du auch nachträglich Beiträge richtig stellen.

Was willst du mit einem 1230V2? Der Vergleich zu reinen Desktopprozessoren hinkt. Da dieser bestimmte technologische Ansätze nicht unterstützt. Billig eingekauft? Der liegt mit seinem 4/8T Modus auf Niveau eine 3570k. Kann auch nicht OC werden, da er keinen freien Multi hat, ausser du enscheidest dich für 104 Baseclock und war zu dem teurer. Sparsamer ist er auch nicht. Da er keine Grafikeinheit besitzt, fällt der sparsamere Einsatz kaum ins Gewicht. Da wäre eher der 2500k eine Alternative gewesen. Von HT profitieren nur wenige Anwendungen. Kommt natürlich drauf an wofür man Ihn braucht.

Nein, du verwecheslt hier grundsätzliche Dinge, im Highendsegment ist AMD ganz gut aufgestellt, wenn man den höheren Verbrauch unter bestimmten Anwendungen ausblendet. Im Enthusiastenbereich haben sie nichts entgegen zu stellen, dass sei aber so gewollt.

Für OC Freaks sind aber auch die FX Modelle begehrenswert, denn die Erreichen schon einen ordentlichen Takt, dabei ist die Leistungsaufnahme eher zweitrangig. Ich sehe da keinen Unterschied zu vorhergehenden Angeboten von AMD aus der Vergangeheit, wenn du Fan bist weisst du das allein. Das ein Konzept nicht wie gewünscht aufgeht, damit hat sich Intel auch schon rumgeplagt.
Zuletzt geändert von admi1968 am 29.12.2013, 12:23, insgesamt 1-mal geändert.

.RealGast2

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von .RealGast2 » 29.12.2013, 13:01

admi1968 hat geschrieben:Wenn du es änderst und so belässt, kann ich keinen Unterschied erkennen! Wie wäre es wenn du dich anmeldest, dann kannst du auch nachträglich Beiträge richtig stellen.
Heilig´s Blechle.Wenn du einfach von oben nach unten liesst,dann fällt dir sowas auch auf.Irgendwo ein Post herauszureissen und es zu zitieren,ohne die hervorgehobene Verbesserung etwas darunter zu berücksichtigen,ist ein wenig komisch.Darauf aber ellenlang herumzureiten ist....
Also nochmals,ich habe einen Fehler gemacht,ich wurde rüde im nächsten Post darauf hingewiesen,ich habe den Fehler sofort,in ruhigem Ton,im darauffolgendem Post verbessert und das Argument warum mir dieser Fehler unterlaufen ist angegeben.Da würde ein nachträgliches Bearbeiten auch nichts bringen,weil es eben passiert ist.
admi1968 hat geschrieben:Was willst du mit einem 1230V2? Der Vergleich zu reinen Desktopprozessoren hinkt. Da dieser bestimmte technologische Ansätze nicht unterstützt. Billig eingekauft? Der liegt mit seinem 4/8T Modus auf Niveau eine 3570k. Kann auch nicht OC werden, da er keinen freien Multi hat, ausser du enscheidest dich für 104 Baseclock und war zu dem teurer. Sparsamer ist er auch nicht. Da er keine Grafikeinheit besitzt, fällt der sparsamere Einsatz kaum ins Gewicht. Da wäre eher der 2500k eine Alternative gewesen. Von HT profitieren nur wenige Anwendungen. Kommt natürlich drauf an wofür man Ihn braucht.
Die Motivation warum ich ihn mir gekauft hab,kannst du ruhig mir überlassen.Mag sein das du ihn auf dem Niveau eines 3570K siehst,der wiederum stinkt bei mehreren VM´s ab.Zumal ich dazu noch ein wenig dran arbeite.Ausserdem hab ich niergendwo gelesen,das man einen Xeon nicht für ein Desktopsystem verwenden darf.Alles was es auf dem Markt an Spielen gibt,funktionieren darauf wunderbar.Und OC ist doch wohl kein Argument wenn nicht benötigt?
admi1968 hat geschrieben:Nein, du verwecheslt hier grundsätzliche Dinge, im Highendsegment ist AMD ganz gut aufgestellt, wenn man den höheren Verbrauch unter bestimmten Anwendungen ausblendet. Im Enthusiastenbereich haben sie nichts entgegen zu stellen, dass sei aber so gewollt.

Für OC Freaks sind aber auch die FX Modelle begehrenswert, denn die Erreichen schon einen ordentlichen Takt, dabei ist die Leistungsaufnahme eher zweitrangig. Ich sehe da keinen Unterschied zu vorhergehenden Angeboten von AMD aus der Vergangeheit, wenn du Fan bist weisst du das allein. Das ein Konzept nicht wie gewünscht aufgeht, damit hat sich Intel auch schon rumgeplagt.
Da gehen wohl unsere Ansichten über Highend und Low- bzw. Midend auseinander.Für mich sind die Systeme die ich hab alle Mid- bis Lowend.I7 4770 ist,von mir aus oberes Midend.
Den FX kann man ganz toll übertakten,geb ich zu.Den bekommt man sogar an die Leistung vom I7 4770K heran.Da ist aber für den Durchschnittsuser der Arsch ab.Und der I7 4770K-User hat da nochnichteinmal mit Übertakten angefangen.
Bleibt nur das Argument des Preises zugunsten des FX.

Iruwen
Vice Admiral
Beiträge: 5040
Registriert: 02.02.2010, 10:08

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von Iruwen » 29.12.2013, 13:43

admi1968 hat geschrieben:Was willst du mit einem 1230V2? Der Vergleich zu reinen Desktopprozessoren hinkt. Da dieser bestimmte technologische Ansätze nicht unterstützt. Billig eingekauft? Der liegt mit seinem 4/8T Modus auf Niveau eine 3570k. Kann auch nicht OC werden, da er keinen freien Multi hat, ausser du enscheidest dich für 104 Baseclock und war zu dem teurer. Sparsamer ist er auch nicht. Da er keine Grafikeinheit besitzt, fällt der sparsamere Einsatz kaum ins Gewicht. Da wäre eher der 2500k eine Alternative gewesen. Von HT profitieren nur wenige Anwendungen. Kommt natürlich drauf an wofür man Ihn braucht.
Die Xeons sind momentan der Preis-/Leistungshit. Würde ich auch jedem empfehlen der ein aktuelles System zusammenstellt. Was ist ein reiner Desktopprozessor und warum hinkt der Vergleich? Welche technologischen Ansätze werden wo nicht unterstützt und wer benötigt die? Mindestens 50€ gespart zu einem i7 non-K Haswell die man sonst für eine nutzlose IGP ausgibt. HT wird mit der kommenden Generation auch in Spielen mehr bringen und Intel CPUs mit mehr echten Kernen werden auf absehbare Zeit deutlich teurer bleiben. Ein gleich getakteter Haswell liegt im Schnitt 10% vor IB, 20% vor SB, also müsste man einen 2600K schon auf 4,5GHz übertakten um überhaupt auf das Niveau eines Xeon 1230 zu kommen, bezahlt dafür eine ganze Ecke mehr, verliert an Effizienz und verzichtet z.B. auf vPro und VT-d was ich auch privat gerne nutze.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von sompe » 29.12.2013, 17:16

Gast hat geschrieben: die cpu leistung der 8 jaguarkerne der ps4 ist eigentlich ziemlich mangelhaft, aber es reicht eben fuer die spiele auf der konsole.
Und genau das ist der Knackpunkt.
Es ist vollkommen egal ob es etwas schnelleres gibt, es muss für den Verwendungszweck ausreichend sein.

Der Knackpunkt der ursprünglichen Aussage war letztendlich auch nicht das es nicht genügend Rechenleistung geben würde sondern das es einen größeren Aufwand bedeutet sie zu nutzen.
Einen größeren Aufwand als bei was? Als im PC Spielesektor, wo man sich kaum darum kümmerte? Mit Sicherheit aber ein höherer Aufwand als bei der letzten Konsolengeneration wo sowohl die xbox 360, als auch die PS3 vollkommen unterschiedliche Hardware nutzten und sich damit nochmal grundlegend von PC Sektor unterschieden? Wohl kaum....bestenfalls waren die Programmiertools schon so ausgereift das sie die Arbeit deutlich erleichterten und dieser Reifungsprozess steht bei der neuen Generation erst noch an aber das betrifft letztendlich jeden Generationswechsel.


Zur Nebendiskussion zum Thema Jaguar Kerne @ AM3+ Sockel....
Möglich ist das mit Sicherheit, warum sollte es das auch nicht sein? Die Kerne kommunizieren nicht direkt mit dem PCIe Controller sondern sind idR. an eine Crossbar angeschlossen, von der aus sie dann auch unter einander kommunizieren. Diese stellt wiederum die Verbindung zu den externen Schnittstellen her und warum sollte man hier für die Verbindung zum Chipsatz nicht einen HT (Hypertransport) Controller statt eines PCIe Controllers nutzen können?
Es bedeutet einen nicht unerheblichen Entwicklungsaufwand den Chip entsprechend umzustricken, was wiederum einen entsprechend großen Markt erfordert damit es sich rentiert und genau hier sehe ich das Problem von der Geschichte.
Es rentiert sich einfach nicht weil die Zielgruppe zu klein ist.

Gast

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von Gast » 29.12.2013, 18:10

ich hab eigentlich 2 wichtige gebiete: surfen(lege wert auf niedrigen idle stromverbrauch) und zocken(in reihenfolge der priorität: leistungsfähigkeit, anschaffungspreis, stromverbrauch).

ich besitze seit 3 jahren meinen 2500k mit 4,5ghz und seit 1,5jahren meine gtx670 und zwar beide wassergekühlt (idle 44watt vollast ca 260watt).

mein problem: ich kann meinen 144hz monitor wegen mangelnder cpu leistung zb. in crysis 3 und anderer einzelner spiele nicht über 100 fps halten. bei crysis3 und grafik auf low dreht es sich so zwischen 60-80 fps.

ich bin aber einfach nicht dazu bereit nen ivy e für 1000euro zu kaufen um maximal 15-20fps mehr zu bekommen...

ich kann blos hoffen das haswell e als 8 kerner für 500-600€ zu haben sein wird. von amd kann ich die nächsten jahre nichts erwarten den aktuellen fx kann man beim besten willen nicht highend nennen, vl highend heizung.

alle anderen cpu´s können mir nicht weiterhelfen. auf skylake 2016 warten? vl gibts dann ja 8 kerner, aber wers glaubt...

admi1968

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von admi1968 » 29.12.2013, 18:30

@.RealGast2
.RealGast2 hat geschrieben:Darauf aber ellenlang herumzureiten ist...
Mach in nicht, hatte keinen Bock das ganze Apostelgeschwafel durchzulesen, wer jetzt der Profi und Exterte ist und wer nicht und wie man sich, wo, wie und so verhalten soll. @AndyydnA hatte alles geschrieben was dafür nötig war, zu verstehen worum es Ihm ging.
.RealGast2 hat geschrieben: Der Vergleich zum reinen Desktopprozessoren hinkt.
Absolut nicht!
.RealGast2 hat geschrieben:das man einen Xeon nicht für ein Desktopsystem verwenden darf.
Wieso? Woher stammt diese Aussage? Weil eine ServerCPU nur Serversoftwarevarianten ausführen kann? Er wurde nicht empfohlen, aber verwenden darfst du das, was du bezahlst hast und meinst wofür es geeignet ist, es ist deins, die Kompatibilität der Multikernunterstützung ist mittlerweile mit in Betriebssystemversionen für Desktopversionen enthalten. Das war der einzige Knackpunkt, die Multicores wurden nicht sinnvoll unterstützt. Ist aber lange her.
.RealGast2 hat geschrieben:Bleibt nur das Argument des Preises zugunsten des FX.
Ja, der 8320 ist 60-65% billiger und man kann ihn mit wenig Aufwand bis in Spielen auf i7 Niveau bringen! AMD Fans haben das lange erkannt...

@iruwen
Iruwen hat geschrieben:Was ist ein reiner Desktopprozessor und warum hinkt der Vergleich?
Stammt nicht von mir! Daher auch meine Frage, für was man ihn verwendet.
Iruwen hat geschrieben:Die Xeons sind momentan der Preis-/Leistungshit
Nicht ganz, aus Intel Sicht schon, das Umfeld ist nur preiswerter (und auch sparsamer) wenn man zum B75 greift, was wegen des Nichtuntertsützen oder durch Intel gesperrten Turbo+Multis sinnvoll ist (das hatte ich gemeint...). Ansonsten sind die FX Prozis von AMD preislich schon nicht schlecht, der 8320 bis zu 80 Euro billiger. In Spielen sind die K Modelle etwas schneller und bieten zudem das OC Potential zum annähernd gleichen Preis. (i5 2500k, i5 3570k).

@sompe
sompe hat geschrieben:Thema Jaguar Kerne @ AM3+ Sockel...
Ja, so sehe ich das auch, wollte aber nicht soweit ausschweifen. Warum soll sich AMD mit Konzepten die für andere Bereiche gedacht sind wieder eigene Konkurrenz schaffen und dafür noch Entwicklungskosten verpulvern wenn dafür kein Markt verfügbar ist oder durch andere Entwicklungen abgedeckt wird. Wies scheint sind die FX auch bei Spielen auf Niveau vergleichbarer Intel CPUs, die Softwarezukunft wird es zeigen. AMD muss die Effiziens verbessern oder die Kerne besser auslasten. Jetzt muss man natürlich sagen Intel hat sich irgendwie zurückgehalten, aber auch die brauchen AMD, wies scheint.
Zuletzt geändert von admi1968 am 29.12.2013, 20:56, insgesamt 2-mal geändert.

.RealGast2

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von .RealGast2 » 29.12.2013, 20:06

admi1968 hat geschrieben:
.RealGast2 hat geschrieben:Darauf aber ellenlang herumzureiten ist...
Mach in nicht, hatte keinen Bock das ganze Apostelgeschwafel durchzulesen, wer jetzt der Profi und Exterte ist und wer nicht und wie man sich, wo, wie und so verhalten soll. @AndyydnA hatte alles geschrieben was dafür nötig war, zu verstehen worum es Ihm ging.
Kommt davon wenn man nicht zuhören kann,auch wenn es einem persönlich nochmal erklärt wird.
admi1968 hat geschrieben:
.RealGast2 hat geschrieben: Der Vergleich zum reinen Desktopprozessoren hinkt.
Absolut nicht!
Ich geb dir mal das Zitat vom eigendlichen Urheber:
admi1968 hat geschrieben:Was willst du mit einem 1230V2? Der Vergleich zu reinen Desktopprozessoren hinkt.
Warum wiedersprichst du dir jetzt selbst??
admi1968 hat geschrieben:
.RealGast2 hat geschrieben:das man einen Xeon nicht für ein Desktopsystem verwenden darf.
Wieso? Woher stammt diese Aussage? Weil eine ServerCPU nur Serversoftwarevarianten ausführen kann? Er wurde nicht empfohlen, aber verwenden darfst du das, was du bezahlst hast und meinst wofür es geeignet ist, es ist deins, die Kompatibilität der Multikernunterstützung ist mittlerweile mit in Betriebssystemversionen für Desktopversionen enthalten. Das war der einzige Knackpunkt, die Multicores wurden nicht sinnvoll unterstützt. Ist aber lange her.
Dem gegenüber mal der ganze Satz aus meiner Aussage,der komplett deine Aussage unnötig macht.
.RealGast2 hat geschrieben:Ausserdem hab ich niergendwo gelesen,das man einen Xeon nicht für ein Desktopsystem verwenden darf.
Richtig zitiert macht es jetzt auch Sinn,nicht wahr?Nirgends auf dieser Welt steht geschrieben:Du darfst kein Desktopsystem auf basis eines Xeon schaffen....
admi1968 hat geschrieben:
Iruwen hat geschrieben:Was ist ein reiner Desktopprozessor und warum hinkt der Vergleich?
Stammt nicht von mir! Daher auch meine Frage, für was man ihn verwendet.
Dohoch,stammt von dir.Also nochmal,warum wiedersprichst du dir selbst?
admi1968 hat geschrieben:
.RealGast2 hat geschrieben:Bleibt nur das Argument des Preises zugunsten des FX.
Ja, der 8320 ist 60-65% billiger und man kann ihn mit wenig Aufwand bis in Spielen auf i7 Niveau bringen! AMD Fans haben das lange erkannt...
Was ich ja hier bestätigt habe
.RealGast2 hat geschrieben:Den FX kann man ganz toll übertakten,geb ich zu.Den bekommt man sogar an die Leistung vom I7 4770K heran.Da ist aber für den Durchschnittsuser der Arsch ab.Und der I7 4770K-User hat da nochnichteinmal mit Übertakten angefangen.
Bleibt nur das Argument des Preises zugunsten des FX.
admi1968 hat geschrieben:
Iruwen hat geschrieben:Die Xeons sind momentan der Preis-/Leistungshit
Nicht ganz, aus Intel Sicht schon, das Umfeld ist nur preiswerter (und auch sparsamer) wenn man zum B75 greift, was wegen des Nichtuntertsützen oder durch Intel gesperrten Turbo+Multis sinnvoll ist (das hatte ich gemeint...). Ansonsten sind die FX Prozis von AMD preislich schon nicht schlecht, der 8320 bis zu 80 Euro billiger. In Spielen sind die K Modelle etwas schneller und bieten zudem das OC Potential zum annähernd gleichen Preis. (i5 2500k, i5 3570k).
Dem stimme ich voll und ganz zu.Für Leute die unbedingt einen quasi Intel I7 haben wollen,dabei aber sparen müssen ist der 1230 der Preistip.Sparen lässt sich auch am Chipsatz.
Das die AMD´s preislich gut bestellt sind,zweifelt niemand ernstzunehmender an.Auch die Leistung ist absolut in Ordnung.Sonst wäre der 8320 ja schon aus meinem Fundus geflogen.
admi1968 hat geschrieben:
sompe hat geschrieben:Thema Jaguar Kerne @ AM3+ Sockel...
Ja, so sehe ich das auch, wollte aber nicht soweit ausschweifen. Warum soll sich AMD mit Konzepten die für andere Bereiche gedacht sind wieder eigene Konkurrenz schaffen und dafür noch Entwicklungskosten verpulvern wenn dafür kein Markt verfügbar ist
Meine Meinung war ja auch:wenn es das gäbe.Also JETZT zu kaufen.Gibt es aber nicht.Kommt auch nicht.Wäre zwar Technisch möglich,ist ja auch nur ein x86 Core.Aber kommt definitiv nicht.
admi1968 hat geschrieben:AMD muss die Effiziens verbessern oder die Kerne besser auslasten.
Definitiv beides.Effiziens ist aber eher AMD-Sache,Kerne auslasten eher Programmierersache.Aber das betrifft ja auch Intel-Systeme,die Auslastung.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: News | Intel plant Haswell-E mit acht Kernen

Ungelesener Beitrag von sompe » 29.12.2013, 20:28

Das kann man kaum auseinander halten, da ein Faktor der Effizienz die Performance ist, welche wiederum auch durch die CPU Auslastung bedingt ist.
Und da zur CPU Auslastung die Multicore Nutzung gehoert und sich dazu auch noch die effiziente Nutzung der Kerne gesellt (Stichwort Nutzung der Befehlserweiterungen) ist das untrennbar verbunden.
Der Stromhunger der FX Modelle steht auf der einen Seite aber was fuer eine Rechenleistung wuerde raus kommen wenn die Software ihn effizient nutzen wuerde?
An der Stelle nehme ich ganz gern diesen alten ht4u Test, bei dem ein Programm auch FMA und AVX tauglich gemacht und damit getestet wurde.
http://ht4u.net/reviews/2011/amd_bulldo ... ndex17.php

Der Haswell hat letztendlich die gleichen Probleme, allerdings auf einem anderen Niveau.
Natuerlich kann man das nicht 1:1 auf andere Programme uebertragen allerdings aendert das nichts daran das bereits bei den Befehlssaetzen ohne AVX und FMA scheinbar bereits Singlethread Rechenleistung im mittleren, zweistelligen Prozentbereich verschenkt wird und der Multicore Teil nochmal oben drauf kommt.
Wer sich also wundert warum die neuen CPU Generationen kaum schneller als ihre Vorgaenger sind......genau hier liegt der Loewenanteil der Leistung begraben und darunter leidet natuerlich auch die Effizienz.
Zuletzt geändert von sompe am 29.12.2013, 20:30, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten