Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Mieten, bauen, kaufen, wohnen, kochen, Lifestyle, Möbel und Homeimprovement, hier werden sie geholfen!
Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 26.02.2013, 07:00

Ich antworte später auf die restliche Antworten, jetzt erstmal zum Waschen: Wir waschen im Schnitt etwa 2,5 Mal in der Woche. Einmal helles einmal dunkles und dann je nach dem noch einmal Pflegeleicht (vor allem meine Hemden) oder Bettwäsche.

Benutzeravatar
Maegede
Hartware.net
Beiträge: 1971
Registriert: 23.07.2008, 11:25
Wohnort: siehe Karte
Kontaktdaten:

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von Maegede » 26.02.2013, 07:30

Wir verbraten im Jahr auch gute 4000kwh. Vor allem Wasserbett, Backofen und Herd brauchen viel Strom. Waschmaschine läuft öftermals, Trocker ist (noch) nicht vorhanden. Für mich geht der Stromverbrauch in Ordnung.
Ein schnelles System bemerken wenige - ein langsames dafür um so mehr

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von Benny » 26.02.2013, 08:11

Was zahlst du bei 4000kwh abschlag?
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
Lustmolch
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3594
Registriert: 08.03.2004, 12:58
Wohnort: Hartheim am Rhein

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von Lustmolch » 26.02.2013, 08:30

@Ente: Du kannst ja mal hier http://www.faire-strompreise.com/stromv ... chner.html den Verbrauch ausrechnen und schauen ob es wirklich stimmt.
Zuletzt geändert von Lustmolch am 26.02.2013, 08:30, insgesamt 1-mal geändert.
Ab-Pfiff der Fussball-Manager
http://www.ab-pfiff.de/

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 28.02.2013, 20:34

@Lustmolch ich habe da mal grob meine Daten eingegeben, ohne den Verbrauch meiner Geräte genau nachzugucken, ich habe wie gesagt auf stromsparende Geräte wert gelegt. Der tatsächliche Verbrauch dürfte also wohl etwas niedriger sein, dafür habe ich nicht jede Kleinigkeit angegeben. Ich komme da auf 2.300 kWh. Was da nicht berücksichtigt wird, ist warmes Wasser über den Durchlauferhitzer. Kann das sein, dass wir dafür nochmal 1.700 kWh im Jahr brauchen? Wir sind wie gesagt ein 2-Personen Haushalt. Wir duschen jeden Tag und dazu kommt ntürlich noch Händewaschen usw. Gebadet haben wir glaub ich zwei oder dreimal im Jahr, ist also nicht der Rede wert.

Benutzeravatar
Maegede
Hartware.net
Beiträge: 1971
Registriert: 23.07.2008, 11:25
Wohnort: siehe Karte
Kontaktdaten:

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von Maegede » 28.02.2013, 20:47

Benny hat geschrieben:Was zahlst du bei 4000kwh abschlag?
Keine Ahnung, das macht meine Freundin...
Ein schnelles System bemerken wenige - ein langsames dafür um so mehr

Benutzeravatar
fassy
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 5856
Registriert: 26.01.2004, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von fassy » 28.02.2013, 20:50

Schonmal nen Trockbnergang/Kochen/Backen mitgemessen? Welche Kennwerte hat der Duchlauferhitzer?
Pick up the hammer... pick it up.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 28.02.2013, 20:54

Maegede hat geschrieben:
Benny hat geschrieben:Was zahlst du bei 4000kwh abschlag?
Keine Ahnung, das macht meine Freundin...
Irgendwas knapp unter 1000 Euro im Jahr. 950 Euro oder so.

@fassy meinst du die verbrauchen mehr als vom Hersteller angegeben? Die Daten vom Durchlauferhitzer kann ich selber schwer rausfinden, es kommt aber bald ein Techniker, den den jährlichen Check durchführt, den Frage ich dann ein paar Sachen zu dem Gerät.

TheFroggyFrog
Captain
Beiträge: 1012
Registriert: 18.01.2007, 20:41
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von TheFroggyFrog » 28.02.2013, 21:55

wir haben in der 4 Personen WG einen Verbrauch letztes Jahr von 7000KW/h

was mich aber wundert ist das wir zu 2011 fast 50% weniger Strom Verbraucht haben, dabei sind 2012 neue Spülmaschine, Waschmaschine + Trockner rein gekommen. Die alten Geräte waren bestimmt 20+ Jahre älter.
Ich muss aber auch dazu sagen das ich 2011 der einzigste mit einen Desktop Rechner war. 2012 ist dann ein Mitbewohner auch mit Desktoprechner + großen TV eingezogen. Wobei ich mir bis Heute die fast 50% mehr zum Vorjahr immer noch nicht erklären kann.

Andererseits, wenn ma so überlegt in einer WG macht ja fast jeder alles alleine, also jeder Wäscht für sich, jeder Kocht für sicht usw., wenn ich aber von diesen Standpunkt aus schaue, müssten wir aber doch einen wesentlich höheren Strom Verbrauch haben. Fakt ist, ich kann mir die 50% nicht Erklären, Stromklau ist ausgeschlossen.

Beleuchtung ist überwiegend LED, weil viele Mitbewohner gerne vergessen das Licht in Gemeinschaftsräumen aus zu machen...
Zuletzt geändert von TheFroggyFrog am 01.03.2013, 06:26, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
fassy
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 5856
Registriert: 26.01.2004, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von fassy » 28.02.2013, 22:34

KoreaEnte hat geschrieben:
Maegede hat geschrieben:
Benny hat geschrieben:Was zahlst du bei 4000kwh abschlag?
Keine Ahnung, das macht meine Freundin...
Irgendwas knapp unter 1000 Euro im Jahr. 950 Euro oder so.

@fassy meinst du die verbrauchen mehr als vom Hersteller angegeben? Die Daten vom Durchlauferhitzer kann ich selber schwer rausfinden, es kommt aber bald ein Techniker, den den jährlichen Check durchführt, den Frage ich dann ein paar Sachen zu dem Gerät.
Naja, es wird ja drauf stehen ob es ein 7kW Gerät ist oder x kW? Ist es ein reiner Durchlauferhitzer oder hat er einen Vorratsspeicher?
Pick up the hammer... pick it up.

Benutzeravatar
AmigaFreak
Ensign
Beiträge: 17
Registriert: 15.11.2013, 07:17

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von AmigaFreak » 15.11.2013, 07:48

25000 ist krass.

Wir sind 4 Personen (Frau, 2 Kinder und Ich) und kommen bei 100qm auf ca. 11000 bis 12000 KWh im Jahr.

- Jeder hat seinen eigenen PC,
- 2 Server laufen 24/7
- 2 Aquarien
- Es wird jeden Tag gekocht,
- Spülmaschine, Waschmaschine und Trockner laufen täglich (manchmal mehrfach).
- Warmwasser wird über einen Drehstrom Durchlauferhitzer erzeugt, Heizung ist Gas (Die ist aber nur an wenn es draußen gegen 0 Grad geht, sonst reicht die Abwärme der Rechner und die umliegenden Wohnungen)
- Beleuchtung ist zu 90% Halogen.[/list]

Manothaver
Deckschrubber
Beiträge: 7
Registriert: 29.11.2013, 14:53

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von Manothaver » 30.11.2013, 17:38

Ich koche täglich,wasche 2 Mal die Woche Wäsche, habe ein Aquarium, nen Gartenteich mit Pumpe, 2 Computer und nen Fernseher und verbrauche nur 3500Kw. Wir sind ein 3 Personenhaushalt mit 100 m² Wohnfläche. Aber ich mache eben alle Geräte richtig aus (wenn sie nicht gebraucht werden). Nutzen den Trockner sehr selten und habe auf Energiesparlampen gesetzt.

Benutzeravatar
Apo
Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6648
Registriert: 08.03.2004, 22:07
Wohnort: DEL bei HB
Kontaktdaten:

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von Apo » 13.12.2013, 21:06

Habe die Tage Post bekommen. Ich darf 225 Euro nachzahlen und in dem Abrechnungszeitraum 12/2012 bis 11/2013 soll mein Stromverbrauch von 1.661 auf 2.543 kWh angestiegen sein. 2011 waren es 1.781 kWh.

Nach wie vor gilt:
- keine Freundin/Lebenspartnerin
- es wird täglich "gekocht"
- Wäsche wird zum Teil von mir gewaschen, kein Trockner
- tendiere dazu eher weniger bis gar kein Licht anzumachen
- elektrische Geräte befinden sich an abschaltbaren Mehrfachsteckdosen
- nach der Arbeit noch min. 3-4x die Woche für ein paar Stunden nicht zu Hause

Neu hinzugekommen:
- 46" HDTV
- PS3, die im Prinzip aber nur die Xbox 360 ersetzt hat
- PC, den ich letztes Jahr im September gekauft habe, statt Netbook + 22"-Monitor, wie 2011 und den Großteil von 2012

Während ich im Abrechnungszeitraum knapp 2 Monate gar nicht zu Hause war, waren es im aktuellen Abrechnungszeitraum ca. 2 bis 2,5 Monate. Hinzu kommen über 300 Überstunden, die ich natürlich auch nicht zu Hause verbracht habe.

Nun stellt sich mir ernsthaft die Frage, wie dieser Stromverbrauch und vor allem dieser Anstieg von über 50% zustandegekommen sein soll. Gibt es irgendwelche Vorgehensweisen, wie ich dem auf den Grund gehen kann?
Taugen eigentlich solch einfachen Strommessgeräte etwas?
"Die Mütter der Dummen sind immer schwanger." (Quelle: unbekannt)

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von sompe » 13.12.2013, 22:44

Um was fuer einen PC handelt es sich denn? Ich gehe mal davon aus das es nicht der aus deinem Profil ist. ;)
So oder so duerfte er aber mehr Strom fressen. Ich bin mir nicht sicher aber ich glaube das die PS3 auch etwas hungriger als die xbox 360 ist.....ok, das kommt auch auf die Version der Konsole an.

Was fuer ein TV ist es? Bei meinem alten 42" Sharp LCD mit klassischer Hintergrundbeleuchtung ist die Helligkeit des Bildes entscheidend fuer dessen Stromhunger.
Nachts frisst der mit (automatisch) runtergeregelter Helligkeit um die 75-80W, am Tag mit hochgeregelter Helligkeit hingegen gute 200W.

Wie lange laufen denn die neuen Geraete?


Alternativ kannst du am WE (also dann wenn jeder daheim ist) auch mal alle Geraete vom Netz trennen (Stecker raus, Licht aus) und schauen was der Zaehler so treibt. Im besten Fall sollte er dann stehen oder zumindest nur minimal laufen, falls irgendwas vergessen wurde abzuschalten oder ein Trafo im Sicherungskasten noch Strom zieht. Der Zaehler sollte dann hoechstens noch minimal laufen, laeuft er schneller ist vermutlich etwas faul.
Laeuft der Zaehler auch nach 5 Minuten noch weiter sollte man die Sicherungen abschalten und nochmal nachschauen.
Ist alles aus und das Ding laeuft dennoch unbeirrt weiter ist definitiv mit der Elektrik etwas faul.
Nicht das sich da jemand bei dir mit eingeklinkt hat.....

Benutzeravatar
Apo
Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6648
Registriert: 08.03.2004, 22:07
Wohnort: DEL bei HB
Kontaktdaten:

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von Apo » 13.12.2013, 22:51

PS3 ist eine normale Slim. Aber es gab arbeitsbedingt teilweise Wochen, wo ich den neuen TV und die PS3 nur am Wochenende an hatte oder teilweise über 2 - 3 Wochen gar nicht. Und der PC ist ein Intel Core i5-3470 + AMD Radeon 7870. Läuft defintiv mehr, aber richtig Strom verbrauchen dürfte der auch nur beim Spielen und dazu komme ich auch nicht so viel.

Wohnung/Haus ist Eigentum. Über mir wohnt nur noch meine Tante.

Geht das, dass etwas an der Elektrik "faul" ist, so dass ohne Betrieb eines elektrischen Geräts Strom verbraten wird?
"Die Mütter der Dummen sind immer schwanger." (Quelle: unbekannt)

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von sompe » 14.12.2013, 00:29

Bei dem PC ist das eher eine Frage der Last und der Laufzeit.
Laufen Geschichten wie Distributed Computing im Hintergrung, was womoeglich auch noch die Grafikkarte zum rechnen nutzt und das den halben tag lang dann ist das Ergebnis nicht verwunderlich.

Und ja, an der Elektrik kann etwas faul sein.
Kriechstroeme koennen bei schlechten Leitungen fuer einen Grundverbrauch sorgen oder jemand kann sich in dein Stromnetz einklinken und seine Geraete auf deine Kosten laufen lassen, der Zaehler an sich ist defekt oder wurde beim letzten mal falsch abgelesen.
Fuer den Zaehler ist dein Stromlieferant zustaendig, die Hauselektrik dein Vermieter. Das ist nur ein sehr grober Test ob jemand dauerhaft mit Strom zieht. Ist hier alles OK kann z.B. eine defekte Dichtung vom Kuehl- / Gefrierschrank ebenfalls fuer einen ordentlichen Mehrverbrauch sorgen denn das Ding ist rund um die Uhr am Netz und wenn der nicht dicht ist muss er oefter nachregeln.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 14.12.2013, 03:02

Apo hat geschrieben: Nun stellt sich mir ernsthaft die Frage, wie dieser Stromverbrauch und vor allem dieser Anstieg von über 50% zustandegekommen sein soll. Gibt es irgendwelche Vorgehensweisen, wie ich dem auf den Grund gehen kann?
Taugen eigentlich solch einfachen Strommessgeräte etwas?
Der Tip für den Heimgebrauch war eigentlich immer das Voltcraft Energy Monitor 3000, das nutze ich auch für den Stromverbrauchstests von PCs und Co, für die Tests hier.

Zum PC: Wenn man mal durchschnittlich 100 Watt im Verbrauch ansetzt und das bei 4 Stunde täglich, wären das etwa 150 kWh im Jahr und nicht 1.000 die du mehr hast.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von sompe » 14.12.2013, 03:25

Deswegen ja auch mein Einwurf zum Thema Distributed Computing. Es soll ja Leute geben die das auf der CPU und der Grafikkarte laufen lassen und dann am besten noch rund um die Uhr.
Wenn diese Geschichte laufen wuerde reden wir ganz schnell ueber 300W und das sind (wenn ich richtig gerechnet hatte) bei einem solchen 24h Betrieb 2628 kWh pro Jahr.

Genau deshalb ist mir das Nutzungsverhalten auch so wichtig. ;)

Benutzeravatar
Apo
Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6648
Registriert: 08.03.2004, 22:07
Wohnort: DEL bei HB
Kontaktdaten:

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von Apo » 14.12.2013, 13:37

Distributed Computing oder sowas mache ich nicht. Der PC ist unter der Woche abends nach Feierabend (& evtl. Sport) noch für 1 bis max. 3 Stunden (meistens weniger) an und wird überwiegend für Internet und zum Schauen einer Serienfolge genutzt. Gelegentlich mal eine 1/2 bis 1 Stunde noch spielen. Aber das war es dann auch schon.

Der TV/PS3 ist unter der Woche oftmals aus oder vielleicht mal für eine 1/2 bis 1 Stunde an.

Gerade mal die Sicherungen durchprobiert. Die beiden, die die meisten Räume/Außenbeleuchtungen umfassen, ziehen natürlich am meisten. Mal getestet und dafür alle Lichter ausgeschaltet sowie Gerätestecker gezogen (bis auf Kühlschrank und Gasherd mit E-Backhofen). Wenn ich die Sicherung abgeschaltet habe, dann sank der Verbrauch aber dennoch sehr stark weiter.
Hatte auch schon überlegt, ob ich die Sicherungen bei Abwesenheit nicht einfach ausschalte. Dummerweise hängt an der einen der Kühlschrank und an der anderen der Gefrierschrank. Muss ich mir mal was überlegen.

Ablesedatum für die Rechnung war der 03.12.2013. Seit hab ich scheinbar schon wieder 78 kWh verbraucht. Ich hatte zwar letzte Woche Urlaub, aber dafür war ich diese Woche von Dienstagmorgen bis gestern abend ca. 20 Uhr weg.
"Die Mütter der Dummen sind immer schwanger." (Quelle: unbekannt)

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 14.12.2013, 13:54

Der Kühlschrank und die Wohnung sind aber die gleichen wie früher auch?

Benutzeravatar
Apo
Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6648
Registriert: 08.03.2004, 22:07
Wohnort: DEL bei HB
Kontaktdaten:

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von Apo » 14.12.2013, 15:44

Alles beim alten, wie schon die Jahre zuvor. An den Temperatureinstellungen habe ich auch keine Änderungen vorgenommen. Ich könnte mal wieder den Gefrierschrank abtauen, aber das war schon mal schlimmer (aber nicht so teuer) und in 1.000 kWh kann das doch auch nicht resultieren?!

Meinst du dieses Voltcraft Energy Monitor 3000?
"Die Mütter der Dummen sind immer schwanger." (Quelle: unbekannt)

Benutzeravatar
slrzo
Rear Admiral
Beiträge: 3679
Registriert: 10.08.2004, 14:46

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von slrzo » 14.12.2013, 16:21

Wenns günstiger sein darf, habe seit ca. 4 Jahren dieses hier: https://secure.reichelt.de/Energiemessg ... ICLE=88135
Wurde damals mit sehr gut bewertet in der c't.
I'm gonna eat your brains and gain your knowledge.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 14.12.2013, 17:00

Apo hat geschrieben:Alles beim alten, wie schon die Jahre zuvor. An den Temperatureinstellungen habe ich auch keine Änderungen vorgenommen. Ich könnte mal wieder den Gefrierschrank abtauen, aber das war schon mal schlimmer (aber nicht so teuer) und in 1.000 kWh kann das doch auch nicht resultieren?!

Meinst du dieses Voltcraft Energy Monitor 3000?
Genau das meine ich. Ich habe damals aber höchstens die Hälfte gezahlt meine ich.

Benutzeravatar
Apo
Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6648
Registriert: 08.03.2004, 22:07
Wohnort: DEL bei HB
Kontaktdaten:

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von Apo » 23.12.2013, 22:20

KoreaEnte hat geschrieben:Der Tip für den Heimgebrauch war eigentlich immer das Voltcraft Energy Monitor 3000, das nutze ich auch für den Stromverbrauchstests von PCs und Co, für die Tests hier.
Kann der Voltcraft Energy Monitor 3000 auch den Verbrauch über einen bestimmten Zeitraum messen und mir dann den Durchschnittswert in kWh angeben? Also quasi wie der Voltcraft Energy Check 3000 (der wohl dafür nix anderes kann).
"Die Mütter der Dummen sind immer schwanger." (Quelle: unbekannt)

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Woher kommt der hohe Stromverbrauch?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 27.12.2013, 19:15

Ja kann er, siehe auch hier: http://www.no-e.de/EM3000.pdf

Antworten