Vorschau auf den AMD K7

Fred Weber, Director der K7 Produktlinie bei AMD, hat vor einigen Tagen ein Seminar

Anzeige
am Massachusetts Institute of Technology (MIT) gehalten. Ein teilnehmender Student
hat nun die dabei verbreiteten Informationen zu einer sehr interessanten
Vorschau auf den K7 und AMDs Pläne aufbereitet.
Der K7, der erste x86-Prozessor der siebten Generation, wird, wenn er im Sommer erscheint, aller Voraussicht nach der schnellste
dann erhältliche PC-Prozessor sein. Hier nur zwei der Gründe: der 200MHz schnelle EV6-Bus und die Cache-Struktur mit
einem 128KB großen L1-Cache und zwischen 512KB und 8MB L2-Cache. Die Geschwindigkeit des L2-Cache wird von einem Drittel
bis zum vollen CPU-Speed reichen. Benchmarks waren natürlich noch nicht verfügbar. Der K7 wird bereits sein neun
Monaten produziert und getestet und bisher sind nach Angaben von AMD noch keine gravierenden Bugs aufgetreten.
Im Herbst soll dann der Produktionsprozeß von 0,25 auf die 0,18 Mikron Technologie umgestellt werden. Dies gilt neben
dem K7 auch für den K6-III, wie auch The Register berichtete.
Damit können die Produktionskosten gesenkt und höhere Taktraten erreicht werden. So kann die Geschwindigkeit des
K6-III vermutlich bis auf 700MHz gesteigert werden, gegenüber max. 550MHz bei 0,25 Mikron.
Die Arbeit am Design des K8 hat noch nicht richtig begonnen, aber vorsichtige Schätzungen gehen davon aus, daß
der Nachfolger des K7 irgendwann zwischen Herbst 2000 und Mitte 2001 erscheinen soll.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.