AMD: Optimismus?

Kann man aufgrund der letzten Infos aus dem Hause AMD noch optimistisch sein? Mit

Anzeige
den in Kürze anstehenden Entlassungen von ca. 300 Mitarbeitern (siehe unten) ist es ja nicht genug, bei
der Einführung des neuen K6-III treten nun wieder die alten, schon vom K6 bekannten Lieferprobleme auf. Anscheinend gab es
nach Angaben der Computer Retail Week im
Produktionsprozeß der mit 400MHz und mehr getakteten Prozessoren einige technische Probleme, die zu einem geringeren
Ausstoß geführt haben. So kann man laut The Register
in dieser Woche zunächst nur mit dem K6-2/450MHz rechnen. Auf den K6-III wird man hier in Europa wohl noch ein bißchen
warten müssen.
Trotzdem gibt es einige Anzeichen, die mich bzgl. AMD optimistisch stimmen. So sind die o.g. Produktionsprobleme inzwischen
behoben und die K6-III CPUs werden in großer Stückzahl hergestellt. Außerdem versteckte sich in den
Berichten über
die Entlassungen bei AMD die Nachricht, daß die Produktion des K7 bereits begonnen hat, obwohl dieser erst im Juni
erscheinen soll. Darüberhinaus ließ AMD jetzt in diesem Artikel
verlauten, daß ALI und VIA
mit ihren Chipsätzen für K7 Mainboards im Plan für den Erscheinungstermin im Juni liegen. Das läßt doch
hoffen, daß sich die Probleme mit dem K6-III beim K7 nicht wiederholen werden!

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.