Overclocking für Heimwerker

Unser Kollege Gerhard von hardwarelab.de hat in der letzten Zeit ein paar interessante Artikel für die Freunde des gepflegten Overclockings veröffentlicht.

Anzeige
Zum einen führt er vor, wie man einen Pentium III 450 dazu bewegt, mit 600 MHz zu laufen, indem man den Front Side Bus auf 133 MHz hochsetzt. Was dabei zu beachten ist, wird ausführlich erklärt.
Außerdem hat Gerhard unseren Bericht vom auf den Athlon aufgesetzten DIP-Schalter aufgegriffen, mit denen man neben CPU-Frequenz und -Spannung auch den Faktor des L2-Caches auf 1/3 einstellen kann, damit die Cache-Module die überhöhten Frequenzen mitmachen. Er zeigt in seinem Artikel, wie man letzteres auch selbst bewerkstelligen könnte.
Allerdings muß man dazu sagen, dass sehr viel handwerkliche Geschicklichkeit mit dem Lötkolben notwendig ist, da die Bauteile doch sehr klein sind. Dass die Garantie dabei flöten geht, ist eh klar.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.