3D Murks 2000?

3DConcept hat sich den 3DMark 2000 mal genauer angeschaut und das Ergebnis war für Madonion nicht unbedingt rühmlich.

Anzeige
In dem Bericht könnt ihr lesen, was die einzelnen Test genau machen und ob diese was über die Performance aussagen oder nicht.
Als größtes Manko wird der berechnete „Overall Score“ am Schluss genannt. Dieser gewichtet die verschiedenen Test unterschiedlich und addiert sie zu einem Endergebnis.
Das Resultat ist, dass sich kleine Unterschiede bei den Grafikkarten stark auswirken.
Um realistische Werte zu erhalten, kommt man um die etwas aufwendigeren Spiele-Benchmarks wohl nicht herum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.