Slockets für FC-PGA CuMines

Das Problem: Die neuen Pentium III Coppermine Prozessoren im FC-PGA (flip chip) Format passen theoretisch in die bisherigen Sockel-370 Motherboards und Slot-Adapter, funktionieren dort aber nicht. (Ausnahme: i810-Boards, aber wer will die schon… 😉

Anzeige
Der Grund: Ein älteres Voltage Regulation Module, das nicht der von intel für die Coppermine geforderten VRM 8.4 Norm entspricht.
Die Frage: Wie kann ich nun einen neuen FC-PGA Coppermine in meinem bewährten Motherboard mit intel BX oder Via Apollo Pro 133 Chipsatz verwenden?
Die Lösung: Man verwendet einen der neuen Slot-Adapter, Slocket genannt, von MSI,
Iwill oder Soltek, die speziell
auf die neuen Coppermine ausgerichtet sind.
Lost Circuits hat sich gerade zwei von diesen genauer angesehen, den Iwill Slocket II und den Soltek SL-02A. Beide erfüllen ihren Zweck ohne Probleme und ohne Unterschiede in der Leistung, bei beiden ist aber leider die mitgelieferte Beschreibung eher mager. Beim Soltek fehlt die Einstellung für den Cyrix Joshua, der auch in diesen Sockel passt. Der Iwill kann keinen Celeron auf einem Mainboard mit Via Apollo Pro 133 Chipsatz betreiben, da dann immer 133 MHZ FSB eingestellt sind und der Celeron das natürlich nicht verträgt. Außerdem fehlen leider Einstellungsmöglichkeiten für SMP (symmetric multi processing), obwohl der Slocket II auf der Packung als Multi-Prozessor-tauglich bezeichnet
wird.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.