Via Chipsatz Roadmap aktualisiert

Bereits Ende Juni hatten wir euch schon die gesammelten Chipsatz-Pläne von Via Technologies präsentiert, jetzt gibt es ein kleines Update bzw. einige Ergänzungen von Via Hardware. Die Highlights:

Anzeige
Der Apollo Pro KX266 Chipsatz mit DDR RAM Support für Athlon- und Duron-Prozessoren wird nun doch erst im Dezember diesen Jahres erscheinen. Angeblich soll er auch den Dual-CPU-Betrieb unterstützen!
Das Gegenstück für Intel-Prozessoren, der Apollo Pro266, soll im November verfügbar sein und ebenfalls den Betrieb zweier CPUs ermöglichen.
Hier die neuen Erkenntnisse im Einzelnen:

Zunächst zu den Chipsets für AMD-Prozessoren:

Im November diesen Jahres wird der Apollo Pro KM133 (Model VT8363/VT8365) erscheinen, praktisch eine Kreuzung aus dem erst kürzlich vorgestellen PM133 Chipsatz für Intel-Prozessoren und dem KT133 für Sockel-A Mainboards. Folgerichtig wird er wie der PM133 mit integriertem Savage4 Grafikchip ausgestattet sein, trotzdem bietet er auch eine externe AGP 4x Schnittstelle, für den Fall, dass der Mainboard-Hersteller nicht auf einen AGP-Port verzichten will.
Der sehnlichst erwartete Apollo Pro KX266 Chipsatz (Model VT8367) mit Unterstützung für PC1600 und PC2100 Double Data Rate SDRAM soll im Dezember released werden. Auch der neue 133 MHz Front Side Bus der zukünftigen Athlons wird unterstützt. Angeblich soll durch zwei unabhängige Kanäle zur Northbridge auch Dual-Prozessor-Betrieb möglich sein! Weitere Features des KX266 sind: bis zu sechs USB-Ports, UltraDMA/100 und optional auch IEEE 1394 (FireWire).
Der Apollo Pro KM266 (Model VT8369), ein lediglich um den Savage4 Grafikchip erweiterter KX266, soll erstaunlicherweise erst im Juli 2001 verfügbar sein.

Nun zu den Chipsätzen für Intel-Prozessoren:

Der Apollo Pro266 (Model VT8633) könnte im November diesen Jahres zusammen mit dem ALiMAGiK 1 von ALi (M1647) der erste DDR SDRAM Chipsatz überhaupt sein. Wie beim KX266 wird PC1600 und PC2100 DDR SDRAM, UltraDMA/100 und AGP 4x unterstützt. Neu ist Vias V-Link Technologie, die den Datentransfer zwischen North- und Southbridge von bisher 128 MB/Sek. auf bis zu 533 MB/Sek. beschleunigen kann!
Wie bei den Athlon-Chipsätzen gibt es auch für den Pro266 ein bis auf den integrierten Savage4 Grafikcontroller identischen Chipsatz für Intel-CPUs: den Apollo Pro PM266 (Model VT8601). Dieser soll noch im Dezember vorgestellt werden.
Der Apollo Pro PX266 (Model VT8653) soll im März 2001 Vias Einstieg in den Server-Markt ebnen. Neben Sockel-370 Pentium III und Celeron werden auch Slot-2 Prozessoren (Xeon) bei bis zu vier CPUs gleichzeitig unterstützt. Auch hier gibt es es PC1600 und PC2100 DDR SDRAM Support. Ganz neu beim PX266 ist der zukünftige I/O-Standard PCI-X.

Quelle: Via Hardware

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.