NVidia Crush im Kommen …

Viele Details haben ihren Weg ins Web gefunden.

In den letzten Tagen sind auf der Comdex viele Infos zum NVidia Crush, dem ersten Mainboard-Chipsatz des Grafikspezialisten, durchgesickert. Die Daten sehen sogar sehr gut aus aber lassen wir sie sprechen:

Anzeige

  • Southbridge (MCP-1)
    • nahezu identisch mit dem MCPX (Southbridge der X-Box)
    • zusätzlich PC-Schnittstellen wie AGP4x oder PCI
  • Northbridge
    • PC1600/PC2100/PC2600 DDR SDRAM Unterstützung

    • integrierter GeForce 2 MX Grafikchip
    • 5x PCI, 1 AGP 4x (zusätzlich zum GeForce 2 MX)
    • 800 MBit LDT Bus

    • UDMA/100
    • 10/100 MBit Ethernet Controller, AC‘ 97

    Den Chipsatz wird es zusätzlich in 2 Versionen geben, die sich nur in ihrem Speicher-Interface unterscheiden. Die billigere Variante verfügt über ein gewöhnliches 64 Bit Interface. Das High-End Modell wird jedoch zusätzlich über Dual-Channel verfügen was praktisch einem 128 Bit Interface entsprechen würde. Zwar muß man so die DIMMs in Paaren installieren, doch verfügt man nun über eine Bandbreite von gigantischen 5,2 GB/sec. mit PC2600 Modulen. Im Vergleich dazu wirken die 2,1 GB/sec bei der Low-End Version des Crushs und dem AMD760 eher mickrig. Den Crush wird es zunächst nur als Chipsatz für AMD CPUs geben. Wenn intel die genehmigt, wird es auch die entsprechende Northbridge für den Pentium III geben.
    Als Erscheinungstermin ist das Ende 1. / Anfang 2. Quartal 2001 genannt, hoffen wir das NVidia diesen auch einhalten kann.

    Quelle: 3D Concept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.