RivaTuner und aTuner

Die beiden besten Grafikkarten-Tuner in neuen Versionen

Der neue RivaTuner mit der Bezeichnung “Version 2.0 Release Candidate 14.3 New Year Edition“ bietet wieder neue Features, Verbesserungen und Anpassung auf die neuesten Treiber. Die wichtigsten Funktionen sind unter anderem Unterstützung für die letzten nVidia ForceWare und den ATI Catalyst 3.10 Treiber, ATI-Anti-Overclockingprotection (man kann trotz des Schutzes übertakten) und Northbridge-Unterstützung für Intels i845G (Brookdale-G).

Anzeige

Der schon etwas ältere aTuner v.1.7.35 (Release 20.12.03) bietet ebenfalls Funktionen zum Übertakten von GeForce und Radeon Grafikkarten. Dieses Tool ist vor allem für Spieler interessant, da man für jedes Spiel eine individuelle Einstellung treffen kann. Man kann z.B. Einstellungen an OpenGL- und Direct3D-Anwendungen vornehmen und man kann Antialiasing sowie anistope Filterung je nach Bedürfnis einstellen.
Wenn man sich jedoch mit den oben genannten Einstellungsmöglichkeiten nicht auskennt, kann man Spiele auch aus dem “Game-Launcher“ starten. Dieser startet das gewählte Spiel mit den optimalen Einstellungen.

RivaTuner Screenshot

Quelle: E-Mail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.