Kein Crossfire für FireGL Karten

Vorerst kein Crossfire in ATIs FireGL Grafikkarten

ATI wird seine High-End Workstation Grafikkarten nicht mit der Multi-VPU Technik ausstatten. Als Grund hierfür gibt das Unternehmen an, dass es erst den Desktop-Markt beobachten wolle um dort die Leistung und vor allem Stabilität der Crossfire Technik zu testen. Daneben spielen Kostengründe eine weitere Rolle, denn eine Zertifizierung für Workstations gilt als sehr kostenintensiv.

Anzeige
ATI schließt einen Einsatz der Technik in der Zukunft jedoch nicht völlig aus.

Quelle: Eigene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.