Integrierte Chipsätze von nVidia

nForce 410/430 MCP und GeForce 6100/6150 Grafik für AMD-Systeme

Bisher gab es die erfolgreichen nForce4 Chipsätze für AMD Sockel-754 und Sockel-939 Prozessoren nicht mit integrierter Grafik, so dass diese Architektur kaum in günstigen PCs oder Business-Systemen zu finden war. Jetzt aber hat nVidia entsprechende Lösungen auch für diesen Marktbereich eingeführt. Mainboards mit nForce 400 und GeForce 6100 Chipsätzen sollen ab Oktober erhältlich sein.

Anzeige

Im Gegensatz zu früheren Chipsätzen von nVidia gibt es wieder eine Unterteilung in klassische North- und Southbridge. Als Northbridges stehen dem Mainboard-Hersteller GeForce 6100 und 6150 zur Verfügung, die einen integrierten GeForce 6 Grafikkern mit Unterstützung für DirectX 9 Shader Model 3.0 enthalten sowie PCI Express Schnittstellen. Als Southbridges werden nForce 410 und 430 angeboten, die für Serial-ATA, RAID, USB, Ethernet etc. zuständig sind.
Die Unterschiede zwischen den Chipsatz-Konfigurationen sind der folgenden Tabelle zu entnehmen:

Features GeForce 6150 GeForce 6100
HD Video Ja Nein
MPEG2/WMV9 Playback HD SD
Video Skalierung High-Quality (5×4) Basic (2×2)
TV Encoder Ja Nein
Dual Head / TMDS Ja Nein
GeForce 6 GPU-Takt 475 MHz 425 MHz
PCI Express 1x x16, 2x x1 1x x16, 1x x1
Features nForce 430 nForce 410
Netzwerk 10/100/1000 Mbit 10/100 Mbit
Active Armor Firewall Ja Nein
Serial-ATA 4x S-ATA 3Gb/s 2x S-ATA 3Gb/s
RAID Modi 0,1,0+1,5 0,1
Media Shield Ja Ja
USB 2.0 8x 8x

Die Chipsätze sind vom Mainboard-Hersteller prinzipiell beliebig konfigurierbar, allerdings dürfte es in der Praxis lediglich folgende Kombinationen geben:

  • GeForce 6150 und nForce 430 für Multimedia-Systeme
  • GeForce 6100 und nForce 430 für Mainstream-PCs
  • GeForce 6100 und nForce 410 für Low-Budget Systeme

Als einer der ersten Hersteller hat Albatron ein Mainboard auf dieser Basis angekündigt. Das Albatron KM51PV ist mit der Chipsatz-Konfiguration GeForce 6150 und nForce 430 ausgestattet. Auf der Micro-ATX Hauptplatine finden neben dem Sockel-939 für CPUs auch ein PCI Express x16 Graphics Slot, zwei x1 PCIe Steckplätze und vier Sockel für Speichermodule Platz.


Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.