Plextor: 16x SATA-DVD-Brenner

16x-Modell jetzt auch für Serial-ATA

Von Plextor gibt es zwar auch einen Brenner mit 18facher Geschwindigkeit für SATA und IDE, der 16fach-Brenner war bisher aber nur in einer IDE-Variante erhältlich. Diese Lücke wird von Plextor mit dem „PX-755SA“ geschlossen, der gegenüber der 18fachen Version eine günstige Alternative für all diejenigen darstellt, die auf eine Anbindung per Serial-ATA Wert legen.

Anzeige

Der Brenner kommt mit der üblichen Plextor-Technologie. Für unbekannte Rohlinge wird versucht, automatisch die beste Brennstrategie zu finden, eine Check-Funktion testet die Medien auf ihre Qualität. Mit dem „PlexEraser“-Tool können schon beschriebene CD-Rs und DVD-Rs so gelöscht werden, dass sie in herkömmlichen Laufwerken nicht mehr gelesen werden können. Eine „Silent Mode“ genannte Technik soll die Lautstärke des Brenners reduzieren, wenn eine leise Umgebung gewünscht wird. „SpeedRead“ soll CD-Rs mit der maximal möglichen Geschwindigkeit auslesen. Mit „GigaRec“ soll die Kapazität einer gewöhnlichen CD-R um zwischen 70 und 130 Prozent vergrößert werden. Mit „VariRec“ sollen CDs so gebrannt werden können, dass sich ihre Lesbarkeit erhöht. Das Diagnoseprogramm „Q-Check“ kann die Qualität von leeren und schon beschriebenen Medien herausfinden. Mit „PoweRec“ soll die Schreibqualität verbessert werden. Die „PlexTools Professional XL“ richten sich mit diversen Optionen und Diagnosemöglichkeiten an den ambitionierten Brenner.

Die Geschwindigkeitsdaten des etwa 90 Euro teuren Brenners (eine Unterstützung für das DVD-RAM-Format fehlt):

  • DVD+R Schreiben: 16X
  • DVD+R DL Schreiben: 10X
  • DVD+RW Wiederbeschreiben: 8X
  • DVD-R Schreiben: 16X
  • DVD-R DL Schreiben: 6X
  • DVD-RW Wiederbeschreiben: 6X
  • DVD-ROM Lesen: 16X

Quelle: Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.