Teuerster MP3-Player der Welt

Von TrekStor im Auftrag eines Stahlmagnaten

Der russisch-kanadische Milliardär und Inhaber des Midland Formel-1 Teams, Alex Shnaider, hat die Firma TrekStor beauftragt, den teuersten MP3-Player der Welt zu entwickeln. Auf 20.000 Euro konnte der „i.Beat organix“ mit Hilfe eines Gehäuses aus 750er Gold und 63 Brillianten aufgepumpt werden. Einen weiter Teil der Kosten geht auf die 100 Stunden Handarbeit, die der in Mannheim ansässige Juwelier Wenthe in die Anfertigung investierte.

Anzeige

Begeisterung für den „i.Beat organix“ soll den Milliardär Alex Shnaider dazu bewogen haben, diese Sonderanfertigung in Auftrag zu geben. Allerdings wird er den Player nicht für immer selbst benutzen, sondern im Herbst auf einer Galaveranstaltung zu gunsten der Krebsforschung versteigern lassen.

Weiterhin dient der Player als Besuchermagnet auf der Cebit. Am Freitag, den 10.03.06 gegen 17 Uhr wird der Geschäftsführer Daniel Szmigiel auf dem TrekStor-Stand A61 in Halle 1 den Player an Alex Shnaider übergeben. Dieser wird ihn dann allerdings nicht gleich mit nach Moskau nehmen, sondern noch bis zum Ende der Cebit als Ausstellungsstück zur Verfügung stellen. Die Inszenierung muss ja schließlich optimal ausgereizt werden…

Quelle: Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.