AMD CPUs aus Singapur

Von Chartered im AMD-Auftrag gefertigte Prozessoren kommen im Juni

Ende November 2004 hatte AMD ein Fertigungsabkommen mit “Chartered Semiconductor Manufacturing“ aus Singapur unterzeichnet. Mit dieser zweiten Produktionsstätte neben dem Standort in Dresden will AMD seine Kapazitäten deutlich ausbauen und weitere Marktanteile hinzugewinnen. Jetzt zeichnet sich ab, dass die Massenfertigung von AMD Prozessoren bei Chartered in Singapur im Juni anlaufen wird.

Anzeige

In der Fab7 von Chartered werden Prozessoren in 90nm Technik auf 300mm Wafern produziert. Bislang werden dort im Auftrag von IBM Prozessoren für die Xbox 360 Spielkonsole hergestellt. Chartered will nach der Anlaufphase seine monatlichen Fertigungskapazitäten bis Ende des Jahres nochmal verdoppeln und bietet AMD damit weiteren Spielraum bei eventuellen Nachfragespitzen.

Quelle: X-bit labs

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.