Ethik-Chef für Hewlett Packard

Unternehmen stellt neuen Wächter für gute Sitten ein

Für viel Wirbel

Anzeige
sorgten in letzter Zeit interne Probleme bei Hewlett Packard. Unter anderem wurden offensichtlich Mitarbeiter durch Anweisung von führenden Mitarbeitern ausspioniert um eine undichte Stelle im Unternehmen zu finden. Letztlich nahmen Patricia Dunn sowie Kevin Husaker den Hut, woraufhin sich die erhitzten Gemüter wieder etwas beruhigten. Die Arbeit von Husaker soll nun ein neuer Ethik-Wächter übernehmen.

Jon Hoak heißt der Mann, der derartige Vorkommnisse in Zukunft vermeiden und sich um ein mit ausreichend Privatsphäre ausgestattetes Arbeitsverhältnis der Angestellten bemühen soll.

Quelle: Eigene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.