Vorladung für AMD

ATI-Übernahme wird von US Wettbewerbshütern untersucht

In Verbindung mit Untersuchungen des US-amerikanischen Justizministeriums bezüglich Wettbewerbsverletzungen im Grafikkartenmarkt wurde nun auch AMD vorgeladen. Nähere Gründe für die Vorladung wurden dem Unternehmen noch nicht bekannt gegeben, von Seiten AMDs wurde aber Zusammenarbeit zugesichert. Der Prozessorhersteller AMD hatte am 25. Oktober dieses Jahres den Grafikkarten- und Chipsatzhersteller ATI übernommen.

Anzeige

Quelle: AMD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.