Warner nicht mehr HD-Neutral?

Verfechter von Formatneutralität tritt zurück

Viele Filmstudios setzen bei der DVD-Nachfolge entweder exklusiv auf das HD-DVD-Format oder exklusiv auf Blu-ray. Dadurch wird der Kunde entweder dazu gezwungen, sich Geräte anzuschaffen, die beide Formate unterstützen, oder nur aus einem Teil des kompletten Angebots zu wählen. Ein Studio, das bisher auf Veröffentlichungen in beiden Formaten setzte, ist Warner Bros. Doch dies könnte jetzt vorbei sein.

Anzeige

Denn Steve Nickerson, bisher Senior Vice President der Videosparte von Warner, will seinen Hut nehmen. Nickerson war bisher als Verfechter der Format-Neutralität bekannt. Mit seinem Ausscheiden könnte auch diese Politik den Konzern verlassen. Die Hollywood-Studios Paramount und Dreamworks haben sich vor kurzen exklusiv für das HD-DVD-Format entschieden. Welchem Lager Warner Bros. beitreten wird bleibt abzuwarten.

Und vielleicht sind die Befürchtungen ja aus der Luft gegriffen und Warner wird weiterhin auf beide Formate setzen. Und für den Kunden bleibt die herkömmliche DVD ja glücklicherweise noch für ein paar Jährchen erhalten. Mit Filmen von allen großen und tausenden kleinen Studios.

Quelle: Heise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.