Intel: FSB-Bug im Penryn ist real

Vermutungen bestätigt

Der Core 2 Extreme QX9650 von Intel ist tatsächlich von einem FSB-Fehler heimgesucht worden. Im aktuellen Specification Update wird dieser unter Errata AV51 beschrieben. Demnach kann ein Abfall der FSB-Spannung zu Bitfehlern und damit zu unvorhersehbarem Systemverhalten führen. Betroffen sind nur bestimmte Konfigurationen aus Prozessor, Chipsatz und Mainboard.

Anzeige

Der Fehler soll sich in Tests nicht auf „kommerziell erhältliche Software“ ausgewirkt haben. Ein Workaround für den Fehler existiert aber nicht. Bisher ist der „Core 2 Extreme QX9650“ der einzige auf dem Markt erhältliche Penryn mit 45 Nanometer-Strukturen. Bei den weiteren Modellen will Intel noch den Fehler beheben bevor diese ausgeliefert werden. Daher ist mit Verspätungen zu rechnen.

Quelle: Intel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.