Infineon: 1,37 Milliarden Verlust

Umsatzeinbrüche: Chiphersteller mit hohem Verlust

Infineon hat sein Ergebnis für das vergangene Quartal bekanntgegeben. Demnach hat das Unternehmen satte 1,37 Milliarden Euro Verlust gemacht. Die hohe Zahl ist auf Abschreibungen zurückzuführen, die beim Tochterunternehmen Qimonda getätigt wurden. Insgesamt machte der Chiphersteller 1,049 Milliarden Euro Umsatz, womit man gut 4 Prozent unter den Werten des vorangegangen Quartals liegt – allerdings stieg der Umsatz im Vergleich zum entsprechenden Quartal im Jahr 2007 um immerhin 7 Prozent. Ohne die Speichersparte Qimonda hätte Infineon einen Gewinn von gut 19 Millionen Euro vorweisen können.

Anzeige

Quelle: E-Mail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.