3DMark Vantage angekündigt

Neuer Grafik-Benchmark ab 28. April um 15 Uhr zum Download

Bereits gestern berichtete Hartware.net über eine mögliche Veröffentlichung des 3DMark Vantage am nächsten Montag. Jetzt haben die Entwickler von Futuremark den offiziellen Countdown gestartet. Dem lässt sich entnehmen, dass der neue, nur für Windows Vista geeignete Grafik-Benchmark tatsächlich am Montag, den 28. April, erscheint, exakt um 15 Uhr deutscher Zeit. Außerdem wurden fünf weitere Screenshots veröffentlicht.

Anzeige

Futuremark bestätigte auch die gestern bereits gemeldeten Systemvoraussetzungen. Da es sich um einen für DirectX 10 entwickelten Benchmark handelt, sind Windows Vista und eine DX10-kompatible Grafikkarte zwingend vorgeschrieben.
Der 3DMark Vantage wird vier Voreinstellungen mit unterschiedlichen Qualitätsstufen bieten, mit denen getestet werden kann: Entry (1280×1024), Performance (1280×1024), High (1680×1050) und Extreme (1920×1200). Für die letzten beiden ist eine Grafikkarte mit mindestens 512 MByte Speicher notwendig.
Es wird vier Versionen vom 3DMark Vantage geben. Die kostenlose ‚Trial‘ erlaubt einen einzigen Testdurchlauf. Mit der ‚Basic‘ ($7) kann man testen so oft man will, allerdings nur mit der Voreinstellung Performance. Die ‚Advanced‘ Version ($20) schaltet alle Voreinstellungen sowie sechs zusätzliche Feature-Tests frei und man kann die Einstellungen verändern. Neben diesen Varianten für den Privatgebrauch gibt es noch den $495 teuren „3DMark Vantage Professional“ für den kommerziellen Einsatz.

3DMark Vantage Screenshot
3DMark Vantage Screenshot
3DMark Vantage Screenshot
3DMark Vantage Screenshot
3DMark Vantage Screenshot

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.