AMD: AM3 CPUs Anfang Februar

Neu Dreikern- und Vierkern-Prozessoren

AMD bedient den neuen AM3-Sockel Anfang Februar mit neuen Dreikern- und Vierkern-Prozessoren. Die CPUs basieren auf der Deneb- bzw. Heka-Architektur. Der AM3-Sockel bietet AMD-Jüngern erstmals DDR3-Unterstützung. AMD nutzt für seine neuen Prozessoren die Fertigung in 45 nm. Leider könnten einige der CPUs mit weniger Level-3 Cache arbeiten als die Vorgänger.

Anzeige

Der schnellste neue Dreikern-Prozessor mit dem Codenamen Heka soll mit 2,8 GHz takten. Von den neuen Quad-Cores arbeitet der schnellste mit Deneb-Architektur mit 2,6 GHz.
Schnellere Varianten mit 3 bzw. 3,1 GHz für den AM3-Sockel sollen im zweiten Quartal 2009 folgen. Die Vierkern-CPUs laufen unter der Phenom II X4 8×0 Marke und die Dreikern-CPUs verkauft AMD unter dem Phenom II X3 7×0 Banner.

Die neuen Prozessoren werden übrigens auch auf den meisten alten AM2+-Mainboards lauffähig sein, da sie neben DDR3- auch DDR2-Speicher unterstützen.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.