Staatshilfe für Pioneer?

Schießt die japanische Regierung $300 Millionen zu?

Um dem Konkurs zu entgehen, plant die Firma Pioneer offenbar die Teilnahme an einem japanischen Rekapitalisierungsprogramm für in Not geratene Firmen außerhalb des Finanzsektors. 30 Milliarden Yen (237 Millionen Euro) sollen nötig sein, um den Konzern vor dem Konkurs zu bewahren. Erwartet wird, dass Pioneer Anfang Mai die Zulassung zu dem Programm ersuchen wird.

Anzeige

Quelle: Golem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.