Disney: Kinofilme auf SD-Karten

Japan als Testmarkt

Disney startet ab November in Japan ein Experiment und bietet in Zusammenarbeit mit Panasonic Kinofilme auf Micro-SD-Karten an. Als erstes will das Unternehmen seine „Fluch der Karibik“-Reihe auf SD-Karten vertreiben. Die Preise fallen allerdings vergleichsweise hoch aus: Umgerechnet 37 Euro fallen pro Film an. In Zukunft sollen in Japan alle Disney-Filme parallel auf DVD und Micro-SD-Karte erscheinen.

Anzeige

Disney setzt auf einen eigenen Kopierschutz und will über das SD-Karten-Format die Abspielbarkeit auf einer Vielzahl von Systemen wie Blu-ray-Playern, Flachbildschirmen und Mobiltelefonen garantieren.

Dieser Schachzug von Disney überrascht, denn SanDisk startete im Bereich Musik mit Slot Music einen ähnlichen Versuch, der bisher kaum Aufmerksamkeit erregen konnte. Berichten zufolge will Disney den japanischen Markt ausloten und bei Erfolg auch in anderen Regionen Filme auf SD-Karten vertreiben.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.