Shigeru Miyamoto im Interview

Nintendo-Legende spricht über die Zukunft

Nintendo-Legende Shigeru Miyamoto, der Kopf hinter Klassikern wie „Super Mario Bros.“ und „Zelda“, spricht im Interview über Zukunftspläne: Miyamoto denkt, dass Videospiele-Konsolen sich von Spielzeugen zu Computern für das Wohnzimmer entwickelt haben. Für die Zukunft erwartet er eine stärkere Verschmelzung mit dem regulären Elektronik-Sektor. Miyamoto nennt die japanischen TV-Angebote des Wii als Beispiel für diese Entwicklungen. Angesprochen auf den Bewegungssensor des Wii erklärte Miyamoto, dass Nintendo das Prinzip auch für zukünftige Konsolen nutzen wolle.

Anzeige

Konkrete Zukunftspläne habe Nintendo laut Miyamoto zwar nicht, da die Wii aber durch ihre Bewegungssensoren viele Menschen begeistern konnte, wolle Nintendo das Konzept auch in zukünftigen Konsolen einsetzen. Laut Miyamoto dürfte man kompaktere Designs und kosteneffizientere Produkte von Nintendo erwarten.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: PopularMechanics

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.