Fermi mit Hitzeproblemen?

Heißer als letzte GeForce-Generation

Laut anonymen Quellen sollen Nvidias neue Fermi-Grafikkarten trotz der Umstellung auf das 40-Nanometer-Verfahren mit höheren Temperaturen zu kämpfen haben als die letzte GeForce-Generation. Die GTX 285 soll beispielsweise kühler sein als Fermi-Pendants. Trotzdem sollen die Fermi-Grafikkarten im Betrieb stabil sein und auch eine Dual-GPU-Version ist trotz der hohen Temperaturen geplant. Die Dual-Chip-Fermi-Grafikkarte soll ein oder zwei Monate nach den Single-Chip-Varianten erscheinen – eventuell im Mai.

Anzeige

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.