Neue Infos zur Nvidia GTX 460

Grafikkarte mit beschnittenem GF 104?

Glaubt man neuen Informationen zur kommenden Nvidia GTX 460, arbeitet die Grafikkarte mit einem beschnittenen GF104. An sich sollte der GF104 384 Streamprozessoren in 16 Clustern mit je 24 Einheiten nutzen. Durchgesickerte Screenshots zeigen GTX 460, die nur 336 Streamprozessoren bzw. CUDA-Cores verwenden. Demzufolge wären zwei Cluster deaktiviert. Außerdem soll die GTX 460 nur ein 192-bit-Speicherinterface nutzen. Potentiell wäre der GF104 für ein 256-bit-Interface gerüstet. Die „beschnittene“ GTX 460 könnte auf weitere Karten mit GF104 hindeuten wie etwa eine GTX 475.

Anzeige

Glaubt man den durchgesickerten Screenshots arbeitet die Nvidia GeForce GTX 460 mit einem GPU-Takt von 675 MHz, 1350 MHz Shader-Takt und 1800 MHz Speicher-Takt für den GDDR5-RAM. Die GTX 460 soll sowohl in Varianten mit 768 als auch 1024 MByte Speicher erscheinen.

Die Veröffentlichung soll am 12. Juli stattfinden. Neben der GTX 460 hat Nvidia angeblich auch eine GTS 455 in Planung. Allerdings sind außer dem Namen noch keine Details bekannt. Alle Karten auf GF104-Basis sollen Gerüchten zufolge wesentlich übertaktungsfreudiger sein als aktuelle Grafikkarten mit GF100-Chip.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.