Fujitsu stattet PRIMERGY Server mit 1TB-RDX-Kassette von Tandberg Data aus

Mehr Sicherungskapazität für Fujitsu PRIMERGY Server

(Auszug aus der Pressemitteilung)

Dortmund, 25. November 2010 – Tandberg Data, einer der führenden Anbieter

Anzeige
professioneller Backup- und Archivierungslösungen, liefert seine 1 TB-
RDX-Wechselmedien an seinen langjährigen OEM-Partner Fujitsu aus. Bereits
seit 2007 bietet Fujitsu die RDX-Technologie für seine PRIMERGY
Server-Plattform an. Ab sofort können Kunden RDX-Cartridges von Tandberg
Data mit Kapazitäten von 160 Gigabyte (GB) bis 1 Terabyte (TB) über Fujitsu
beziehen.

Die Disk-basierte RDX-Technologie ist für kleine und mittlere Unternehmen
konzipiert und ermöglicht ein sicheres und zuverlässiges Backup sowie die
Archivierung von auslagerbaren Medien. „Tandberg Data ist der Marktführer
bei der Belieferung großer OEMs wie Fujitsu mit neuen und innovativen
RDX-Lösungen. RDX verbindet zu einem erschwinglichen Preis die Vorteile
herkömmlicher Festplatten mit sofortigem Dateizugriff und hoher
Zuverlässigkeit, mit denen des Magnetbandes, das sich austauschen und
auslagern lässt“, sagt Marije Gould, Vice President Marketing bei Tandberg
Data. „Mit dieser Kooperation unterstreicht Fujitsu die Absicht, sein
Produktangebot kontinuierlich mit neuesten Backup- und Recovery-Technologien
zu erweitern.“

„In Kombination mit der RDX-Wechseldatenträgertechnologie bietet unsere
PRIMERGY Server-Plattform die Möglichkeit, IT-Infrastrukturen zu
zentralisieren und diese einfach und kostengünstig zu schützen“, sagt Uwe
Romppel, Senior Director Produktmanagement bei Fujitsu. „Die neue
RDX-Cartridge mit 1TB-Kapazität ermöglicht unseren Kunden, noch mehr Daten
auf einem einzigen Medium zu speichern, das für das tägliche Backup
verwendet oder als Offsite-Kopie für das Disaster Recovery gelagert werden
kann.“

Tandberg Data ist der weltweit führende Anbieter von RDX-
Wechseldatenträgersystemen. Bisher hat Tandberg Data mehr als 200.000 RDX
QuikStor-Laufwerke und mehr als 600.000 RDX-Kassetten an seine OEM-Partner,
Reseller und Distributoren ausgeliefert. Zur Stärkung der Führungsposition
in der RDX-Technologie hat das Unternehmen kürzlich das AccuVault RDX 1TB –
eine RDX-Appliance der neuesten Generation – eingeführt. Das AccuVault RDX
wird mit herkömmlichen Festplatten, einem RDX-Wechseldatenträger und der
vorkonfigurierten Deduplizierungssoftware AccuGuard ausgeliefert und bietet
eine kostengünstige und schlüsselfertige Datensicherungslösung für kleine
und mittlere Unternehmen.

RDX-Technologie
Die RDX-Technologie bietet kleinen und mittleren Unternehmen eine sichere,
einfach zu bedienende und portable Datensicherungslösung. Sie ist speziell
für die Sicherung und Archivierung von Servern und Workstations konzipiert
und bietet Anwendern höhere Kapazität und Geschwindigkeit zu niedrigeren
Kosten im Vergleich zu Low-End-Tape-Produkten wie DAT oder 8mm. Mit
Übertragungsraten von bis zu 45 MB/Sekunde strafft RDX den Backup-Prozess
und ermöglicht ein Backup von 100 GB Daten in weniger als einer Stunde.
RDX-Cartridges sind in Kapazitäten von 160 GB bis 1 TB erhältlich. Die
Kapazität der Medien wird entsprechend der Entwicklung der mobilen
2,5-Zoll-Festplatten stetig erweitert.

(Visited 8 times, 1 visits today)