Kein Interesse an Thunderbolt

Mainboard-Hersteller zurückhaltend

Nachdem bereits AMD Intels neuen proprietären Thunderbolt-Standard (ehemals Light Peak) kritisiert hat, zeigen sich laut OCWorkbench auch die Hersteller von Mainboards eher zurückhaltend. Intels neuer Standard mag zwar schneller sein als USB 3.0, jedoch haben die Mainboard-Hersteller, mit denen OCWorkbench gesprochen hat, in absehbarer Zeit trotzdem nicht vor neue Mainboards mit Thunderbolt-Anschlüssen zu veröffentlichen.

Anzeige

Man geht davon aus, dass sich Thunderbolt nur sehr langsam durchsetzen wird und es mindestens ein bis zwei Jahre dauert, bis es einigermaßen Fuß gefasst haben wird. Ebenso gut könnte es sein, dass es sich in erster Linie in Form von PCIe-Erweiterungskarten etabliert, für Personen, die einen konkreten Bedarf haben.
Aber es gibt nicht nur negative Stimmen und Zurückhaltung. So haben sich bspw., wie wir bereits berichteten, mit Seagate und Western Digital die beiden größten Hersteller von Festplatten zum neuen Thunderbolt-Standard bekannt und ihre Unterstützung zugesichert.

Intel Thunderbolt Logo

Quelle: OCWorkbench

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.