iPad 3 und iPhone 5 ab September?

Angeblich kennen die Zulieferer bereits die technischen Daten

Nach dem Erscheinen des iPad 2 ist es still geworden um neue Apple-Produkte. Jetzt liegen angeblich Informationen vor, die besagen, dass Apple eine Vorstellung des iPad 3 bzw. iPhone 5 auf der WWDC im Juni plant. Diese Angaben widersprechen vorherigen Aussagen anonymer Quellen, die davon ausgingen, dass Apple auf der diesjährigen WWDC keine Hardware, sondern primär neue Software vorstellt. Laut den aktuellen Gerüchten habe Apple jedoch die technischen Daten des iPad 3, das noch im September 2011 erscheinen soll, bereits an seine Zulieferer weitergegeben.

Anzeige

Der Analyst Matthew Bryson bestätigt die Gerüchte und erklärt Apple habe die Spezifikationen des iPad 3 beispielsweise an den Chip-Hersteller Micron Technology weiter gereicht. So soll das iPad 3 beispielsweise 4G, HSPA+ und LTE unterstützen. Als Erscheinungszeitraum visiere Apple laut Bryson den September an und wolle die Veröffentlichung zeitnah zu der des iPhone 5 festsetzen.

Was an den Gerüchten dran ist, müssen die nächsten Monate zeigen: Die Veröffentlichung eines direkten iPad-2-Nachfolgers noch in diesem Jahr wäre sehr überraschend. Vielleicht handelt es sich weniger um eine vollkommen neue Generation und vielmehr um eine kompaktere Version des Tablets, um die sich bereits seit längerem Gerüchte ranken.

Quelle: HKEPC

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.