AMD Bulldozer CPUs im September

Neue FX CPUs im Handel aber erst im Oktober erhältlich

Ein Bericht aus Taiwan bestätigt zum großen Teil die Ende letzter Woche aufgetauchte, inoffizielle Prozessor-Roadmap von AMD für dieses Jahr, ergänzt diese aber gleichzeitig noch. Aus üblicherweise verlässlichen Quellen bei den Mainboard-Herstellern will man erfahren haben, dass AMD seine FX CPUs (Codename: Zambezi) auf Basis der neuen Bulldozer Architektur frühestens im September offiziell einführen wird. Die Massenproduktion soll allerdings erst in diesem Monat anlaufen und die Prozessoren in großen Stückzahlen erst im Oktober ausgeliefert werden.

Anzeige

Den Anfang machen vier Bulldozer-Modelle: FX-8150 und FX-8100 mit acht Kernen, FX-6100 mit sechs Kernen und FX-4100 mit vier Kernen. Bis auf den FX-8150, der eine TDP von 125 Watt besitzt, liegt die TDP der neuen CPUs bei 95 Watt.
Im ersten Quartal des nächsten Jahres soll es dann mindestens vier weitere neue FX CPUs geben: FX-8170 und FX-8120 mit acht Kernen, FX-6120 mit sechs Kernen und FX-4120 mit vier Kernen. Im Gegensatz zur Llano-Serie, die wohl keinen Drei-Kern-Prozessor bekommt, soll es auf Basis der Bulldozer Architektur aber eine Triple-Core-CPU geben. Der FX-3150 ist für Anfang 2012 geplant, aber vorrangig für PC-Hersteller gedacht und nicht für den Einzelhandel.
Weiterhin heißt es, dass AMDs FX-Serie nach und nach die bisherigen Phenom II Prozessoren für den Sockel AM3 ersetzen wird. AMDs Ziel sei es, dass die FX CPUs im ersten Quartal 2012 schon 20 % aller ausgelieferten Prozessoren von AMD ausmachen sollen.

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.