Valve experimentiert mit Augmented Reality

Tüftelt an tragbaren Computer-Brillen

Experten zufolge ist Googles Augmented-Reality-Brille reiner Hype, der sich technisch aktuell nicht umsetzen lässt. Dennoch scheint auch die Firma Valve, bekannt durch die Online-Plattform Steam, an ähnlichen Techniken zu tüfteln. Nachdem das Unternehmen erst vor kurzem von Apples Geschäftsführer Tim Cook besucht wurde, enthüllt der Valve-Mitarbeiter Michael Abrash Valves Interesse an Augmented Reality: Laut Abrash arbeitet Valve an Techniken für „Mobile Computing, das Computeranimationen und die reale Welt in den Augen des Benutzers miteinander verschmelzen lässt.“

Anzeige

Laut Abrash könnte man Produkte wie „Steam Goggles“ eventuell in drei bis fünf Jahren auf den Markt bringen. Gleichzeitig betont der Valve-Forscher, dass man aktuell nur Konzepte entwerfe und die Technik weiter entwickle. Ob aus den Ideen am Ende tatsächlich Produkte entstehen, ist noch offen.

Quelle: IGN

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.