Packard Bell erstattet Windows-8-Upgrade

Käufer von Packard-Bell-PCs erhalten die 14,99 Euro zurück

Der Hersteller Packard Bell will seinen Kunden die hauseigenen Notebooks und PCs noch etwas schmackhafter machen: Käufer, die zwischen dem 01.10.2012 und dem 31.01.2013 zu einem Packard-Bell-Computer mit Microsoft Windows 7 als Betriebssystem greifen, erhalten die Kosten (14,99 Euro) für das Upgrade auf Windows 8 zurück. Die Aktion gilt für alle EasyNote-Notebooks, iMedia- oder IXtreme-Desktops sowie alle All-in-One-PCs der oneTwo-Serien des Herstellers Packard Bell, die mit Windows 7 Home Basic, Home Premium, Windows 7 Professional oder Ultimate erworben wurden.

Anzeige

Eine vollständige Auflistung der im Programm enthaltenen PCs findet sich hier. Die Registrierung ist ab der offiziellen Veröffentlichung von Microsoft Windows 8 möglich und endet am 15.03.2012. Wer die 14,99 Euro für das Upgrade des Betriebssystems zurück erhalten möchte, muss seine Kontaktdaten, seine Microsoft-Customer-Order-Nummer und die Seriennummer des Geräts angeben. Packard Bell benötigt auch einen Screenshot / Scan der E-Mail Microsofts mit der Upgrade-Bestätigung und des PC-Kaufbelegs.

Quelle: E-Mail

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.