Radeon HD 7890 noch im November?

Resteverwertung der Tahiti-GPU

Wie die Kollegen von HT4U berichten, plant AMD noch für diesen Monat die Veröffentlichung einer weiteren Grafikkarte auf Basis seiner Tahiti-GPU. Der Chip soll den Codenamen „Tahiti LE“ tragen und als Grundlage für eine Grafikkarte dienen, die sich zwischen der Radeon HD 7870 und der Radeon HD 7950 einordnet. Trotz der eingesetzten Tahiti-GPU soll es sich aber nicht um ein weiteres Modell der HD-7900-Serie handeln, sondern um eine neues Produkt der HD-7800-Serie, dessen Leistung über der einer ab Werk übertakteten Radeon HD 7870 liegt. Als Bezeichnung wäre Radeon HD 7890 denkbar.

Anzeige

Da es sich bei dem Tahiti LE mit großer Wahrscheinlichkeit um die Resteverwertung der Tahiti-GPUs handelt, könnte der Tahiti LE mit ähnlichen oder evtl. sogar höheren Taktraten antreten als eine Radeon HD 7950, dafür aber über weniger Hardware-Einheiten verfügen. Viel Spielraum hat AMD allerdings nicht, denn sonderlich groß ist die Leistungslücke zwischen der Radeon HD 7870 und der normalen Radeon HD 7950 nicht.

Erscheinen soll die neue Grafikkarte angeblich noch Mitte diesen Monats.

Quelle: HT4U.net

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.