Update für das Galaxy S III

Schließt die Exynos-Sicherheitslücke

Mitte Dezember hatten wir über eine eklatante Sicherheitslücke bei Samsungs Smartphones mit Exynos-Prozessoren berichtet. Per Kernel-Exploit könnten sich Dritte theoretisch über eine Sicherheitslücke selbst Root-Zugriff verschaffen. Mittlerweile hat Samsung einen Fix fertiggestellt, der zumindest im Vereinigten Königreich auch bereits Over-the-Air (OTA) bzw. via Samsung KIES für das Galaxy S III herunterladbar ist. In Deutschland fehlt das Update noch, sollte aber auch in Kürze zur Verfügung stehen.

Anzeige

Die Möglichkeit des Kernel-Exploits auf Samsung-Smartphones wurde am 14. Dezember 2012 aufgedeckt. Wer allerdings nur Apps aus dem offiziellen Google-Play-Store herunterlädt, ist im Grunde sicher: Der Exploit lässt sich nur über schädliche Apps nutzen. Wer also auf seine Download-Quellen achtet, ist relativ sicher.

Von dem Bug betroffen sind das Samsung Galaxy S III, das Galaxy Note bzw. Note 2 sowie die Galaxy Note 10.1.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.