HTC One verzögert sich

Hersteller nennt Probleme mit Zulieferern

Das kommene Smartphone-Flaggschiff des Herstellers HTC, das HTC One, verzögert sich in der Auslieferung. Das haben bereits mehrere Partner des Herstellers aus Taiwan, darunter große Handelsketten und Mobilfunkanbieter, bestätigt. Laut Führungskräften des Herstellers HTC ergibt sich die Verzögerung aus Lieferengpässen bei einzelnen Bauteilen wie dem Gehäuse und der Kamera. Laut HTCs Leiter des Marketings, Benjamin Ho, werde man Vorbestellungen in einzelnen Märkten ab Ende März ausliefern. Im April will man dann international eine breite Verfügbarkeit gewährleisten.

Anzeige

Für HTC ist das One ein Smartphone von enormer Wichtigkeit, denn die Verkaufszahlen und Marktanteile des Herstellers sind bereits 2012 drastisch gefallen. Ursprünglich wollte man das One im März in über 80 Ländern und über mehr als 185 Mobilfunkanbieter vertreiben. Die Verzögerung kommt HTC ungelegen, denn damit begibt man sich in größere zeitliche Nähe zur Veröffentlichung des Samsung Galaxy S IV, das als direkter Konkurrent des HTC One gilt.

Quelle: TheWallStreetJournal

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.