Samsung: Smartphone-Kameras mit 20 Megapixeln

Südkoreaner entwickeln neue Sensoren

Samsung arbeitet laut aktuellen Meldungen an neuen Kamera-Sensoren bzw. -Modulen mit 20 Megapixeln für Smartphones. Das nächste Flaggschiff der Südkoreaner, das Galaxy S5, wird voraussichtlich aber noch eine Kamera mit „nur“ 16 Megapixeln integrieren. Ab der zweiten Jahreshälfte 2014 will Samsung aber angeblich die neuen Module mit 20 Megapixeln einsetzen. Zuvor hatte man angenommen, Samsung würde sich statt auf mehr Megapixel lieber auf verbesserte, optische Bildstabilisation konzentrieren. In diesem Bereich soll es aber derzeit Lieferengpässe bei den Komponenten geben.

Anzeige

Samsung habe optische Bildstabilisation eigentlich schon für das Galaxy Note einführen wollen, sei aber eben daran gescheitert, dass man nicht ausreichend Komponenten von Zulieferern habe sichern können. Aus diesem Grund arbeite Samsung aktuell erstmal weiter an der Erhöhung der Megapixel.

Zu bedenken ist, dass die bloße Anzahl der Megapixel zunächst wenig über die Bildqualität aussagt. Es kommt auch sehr stark auf die Größe des Sensors, die Kamera-Software, die Linse, etc. an.

Quelle: ETNews

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.