Valve tritt Linux Foundation bei

Will Spieleentwicklung unter Linux fördern

Valve, die Inhaber der Steam-Plattform und Entwickler von Spielen wie „Half Life 2“ sind mittlerweile offiziell der Linux Foundation beigetreten. Überraschend ist dieser Schachzug nicht unbedingt, hatte Valve doch in der Vergangenheit immer wieder Linux als aufsteigende Spieleplattform gelobt. Auch das kommende Betriebssystem Steam OS basiert auf Linux. Laut Valves Sprechern sei der Beitritt zur Linux Foundation einer von vielen Wegen, auf denen das Unternehmen Linux als Gaming-Betriebssystem voran bringen wolle.

Anzeige

Valve wird nicht nur Linux-Entwicklern Tools zur Verfügung stellen, sondern will auch verstärkt an Hardware-Hersteller herantreten, um den Support für Linux auszubauen. Abermals bekräftigt das Unternehmen, dass man die Zukunft des PC-Gamings vor allem in offenen Betriebssystemen sehe.

Quelle: PCWorld

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.