Lamborghini Huracán LP 610-4 mit Nvidia Tegra 3

"Supercar" mit Bordcomputer

Der neue Lamborghini Huracán LP 610-4 setzt für seinen Bordcomputer auf Nvidias Tegra 3 als Herzstück. Das SoC ist für die Funktionen des HD-Displays mit 12,3 Zoll zuständig, das am Amaturenbrett prangt. Laut Nvidia handelt es sich bei dem neuen Sportwagen um den ersten seiner Art, der ein derartiges Display für die Instrumente verwendet. So stehen neben den klassischen Anzeigen wie Tachometer oder Drehzahlmesser Infotainment-Anzeigen zur Verfügung. Fahrer können dabei während des Betriebs zwischen drei Konfigurationen umschalten.

Anzeige

Im „Full Drive Mode“ erscheint ein zentraler Tacho bzw. Drehtzahlmesser mit mit Anzeigen für Benzinmenge und Kühlwassertemperatur. Zusätzlich gibt es eine Anzeige, was das Audio-System gerade abspielt. Der „Mixed Mode“ dagegen bringt ein zusätzliches Fenster mit Infotainment-Funktionen ins Spiel. Außerdem wird die Navigationsanzeige eingeblendet. Schließlich setzt der „Full Infotainment Mode“ zentral auf die Navigationskarte bzw. das Audio-Informationssystem. Die Fahrzeuginformationen rücken an die Seiten.

Der Lamborghini Huracán LP 610-4 mit Nvidia Tegra 3 kostet 237.250 US-Dollar. Wer hier also den Zündschlüssel mit nach Hause nehmen will, sollte besser gut betucht sein.



Quelle: E-Mail

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.