Samsung stellt Galaxy Note 4 vor

High-End-Phablet mit 2560 x 1440 Bildpunkten

Samsung hat gestern wie erwartet im Rahmen der IFA 2014 in Berlin das neue Galaxy Note 4 präsentiert. Dabei trifft das Gros der Gerüchte bzw. Leaks zu: So nutzt das Smartphone eine Diagonale von 5,7 Zoll bei 2560 x 1440 Bildpunkten als Auflösung. Zudem verbaut Samsung eine verbesserte Kamera mit 16 Megapixeln und eine Webcam mit 3,7 Megapixeln. Wie schon beim S5 integrieren die Südkoreaner einen Fingerabdruckscanner und auch den aus den Gerüchten bekannten UV-Sensor. Letztere stellt eine Premiere für ein Smartphone dar. Abermals lässt sich das Note sowohl mit den Fingern las auch via Touchpen bedienen.

Anzeige

Im Handel wird das Samsung Galaxy Note 4 mit Metallgehäuse in den Farben Schwarz, Rosa, Weiß und Gold zu haben sein. Im Inneren stecken je nach Markt ein Quad-Core mit 2,7 GHz Takt bzw. ein Octa-Core mit viermal 1,9 bzw. viermal 1,3 GHz Takt, 3 GByte RAM und 32 GByte Speicherplatz – erweiterbar via microSD. Als weitere Schnittstellen nennt Samsung Bluetooth 4.1, USB 3.0, MHL 3.0, Infrafrot, GPS, einen Plusmesser und NFC. Die Maße des Note 4 betragen 153,5 x 78,6 x 8,5 mm bei einem Gewicht von 176 Gramm.

Erscheinen soll das Samsung Galaxy Note 4 in Deutschland im Oktober 2014. Den Preis verschweigt der Hersteller uns aktuell noch.




Quelle: E-Mail

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.